PCO/ Insulinresistenz Diät

Hallo Ihr Lieben, ich habe PCO aufgrund einer Insulinresistenz und nehme nun seit 4 Wochen Metformin. Da man beim PCO ja unbedingt abnehmen soll, suche ich jetzt schon seit Wochen nach einer geeigneten Ernährungsform. Leider findet man nur wenige Infos. Wenig Kohlehydrate, kein Zucker und viel Gemüse ist mir klar. Aber gibt es denn nicht direkt eine Ernährungsform an die man sich halten könnte? Vor der Diagnose nun schon ca. 6 Jahre her, habe ich mit Weight Watchers 30 Kilo verloren, das funktioniert nun aber schon seit 2 Jahren nicht mehr. Schlank im Schlaf wurde viel empfohlen, jedoch halte ich das für weniger sinnvoll aufgrund der Unmengen an Kohlehydrate und Zucker zum Frühstück. WW geht auch nicht da man Kartoffeln, Nudeln etc. essen kann bis man satt ist. Wie habt ihr unter Metformin abgenommen??? Ich brauche unbedingt Hilfe, da ich mich zur Zeit echt im Kreis drehe mit den ganzen Diäten.

1

Hallo, ich hab das gleixhe Problem wie du. Metformin hab ich 9 Monate genommen man sagte mir mit abends keine kohlenhydrate, viel trinken und den media nimmt man ganz leicht ab. Jo....vielleicht bei anderen aber nixht bei mit und abends keine kh hab ich nicht lange durchgehalten weil ich einfach hunger hatte. Also wirklich weiter helfen kann ich dir nicht, aber ich wünsch dir viel Erfolg

2

Darf ich fragen wieviel Ü-Gewicht du hast? Bei einem BMI so ab 30 aufwärts habe ich auch gehört dass es wie von allein gehen soll, aber ohne Ernährungsumstellung glaub ich da nicht so recht dran

12

Ich hab einen BMI von 42 Soweit zum Thema das Gewicht müsste nur so purzeln. Schätze aber das meine SD da auch mitspielt. Habe Hashimoto. Und natürlich auch das Ausprobieren der vielen Diäten und dem aufgeben da sich nie wirklich viel tat. Wünsche dir mehr Erfolg.

3

Ich hab auch pcos ohne IR und habe mit Almased in 4 Wochen 9 kg abgenommen und halte mein Gewicht ohne Probleme! Ist ein Versuch wert.#klee

4

Damit ist mir ja nicht geholfen, ich kann ja nicht mein Leben lang mich nur von Almased ernähren, im moment weiß ich gar nicht was ich essen darf, da ja auch in Obst Zucker ist. Ich suche nach einer Ernährungsform die ich dann auch mein Leben lang beibehalten kann.

7

Dann mach ne diätschulung oder kauf dir ein buch bezgl Ernährung bei Diabetes das ist für dich die richtige Ernährung!

5

Ich hatte jetzt 2 Stunden Ernährungsberatung mit ner Azubine in der Kiwu-Klinik, die vorher Diätassistentin gelernt hat.
Sie meinte, dass ich mich am besten nach Dr. Strunz ernähren soll und das man damit wohl gut abnimmt. Allerdings hat sies mir etwas anders, als wie es im Internet steht, erklärt - also ohne Eiweißshakes und so.
lg

6

Dr. Struntz sagt mir gar nichts, wie funktioniert das denn? Bzw wie hat sie es dir erklärt? und nimmst du damit ab? ;-)

11

Ich hab derzeit mal wieder kein Kopf fürs Abnehmen, vllt kann ichs irgendwann einbauen..keine Ahnung. Bisher hab ichs nicht geschafft, da ich Kohlenhydrate einfach liebe und Obst genauso.

Bis Mittag dürfte ich noch kohlenhydrathaltige Lebensmittel essen, aber nicht so viel - eben möglichst wenig. Am Abend gar keine Kohlenhydrate mehr. Dafür eben sehr viel Gemüse und vorallem viel Eiweiß. Dazu natürlich viel trinken. Sie meinte, dass der Körper (eines gesunden Menschens) theoretisch kein Zucker benötigt, da die Leben zB welchen produziert.

8

Ich habe hiermit gut abgenommen. http://www.gesund-aktiv.com/
Allerdings kostet das etwas, also wenn du die Blutwertanalyse machen lässt. Das war es mir aber Wert. Vielleicht ist das ja etwas für dich.
LG, ioqui

9

Hey, da wollte ich mich auch schonmal anmelden, habe dann aber einen Bericht darüber in der Zeitung gelesen, dass nichts von dem erwiesen ist und auch diese 'Blutanalyse nicht aussagekräftig sei, daher hab ich es dann gelassen. Darf ich fragen wieviel du in welcher zeit abgenommen hast, ich fand das Konzept ansich nämlich gar nicht so schlecht, war dann nur durch diesen Bericht irgendwie skeptisch geworden

10

Ich habe 10 kg in 6 Monaten abgenommen. Ich habe es bei einer Heilpraktikerin gemacht, die mich noch durch homöopathische Mittel unterstützt hat, vor allem für die Entschlackung und Entgiftung des Körpers. Da ich jetzt leider durch schlechte Essgewohnheiten wieder 4kg zugenommen habe, werde ich das Programm wieder starten. Für mich war es wirklich die richtige Methode, um zuverlässig abzunehmen.

Top Diskussionen anzeigen