utrogest-frage dringend!

meine lieben hibblerinnen,

bin ein bisschen frustriert, weil einem die ärztInnen so viel wissen vorenthalten, das man sich erst mühsam erarbeiten muss. jetzt mal eine frage an die utrogest-erfahrenen:

- ich habe im vorangegangenen zyklus zum ersten mal utrogest genommen, ab zwei tage nach dem eisprung (temperaturerhöhung, am zweiten tag, zum ersten mal genommen), je zwei abends vaginal.

- nach 10 tagen habe ich einen schwangerschaftstest gemacht, der leider negativ war und utrogest abgesetzt
- drei tage später ist meine regel gekommen. regulär war das der zt 30.

normal sind meine zyklen so 25-27 tage lang, der progesteronmangel wurde via bluttest bestätigt, d.h. eisprünge finden statt, aber das progesteron ist nach dem es mit 5-6 zu niedrig (immer unter 10).

- zyklus 1 nach dem erste utrogest zyklus ist völlig überraschend für mich. der eisprung scheint schon an zt 10 stattgefunden zu haben (normal so 14-15).

damit habe ich gar nicht gerechnet. ich habe es anhand von zervixschleim und jetzt tempierhöhung nachvollziehen können.

gesagt hat mir das keiner, dass der neue zyklus quasi nicht mit dem ersten blutungstag, sondern mit dem utroabsetzen beginnt. nun habe ich das nachgelesen, dass diese erfahrung schon einige gemacht haben im netz.

diesen zyklus kann ich vermutlich abschreiben, einfach, weil ich das nicht gewußt habe. bin echt frustriert.... brauche ein bisschen mut... soll ich überhaupt utro nehmen, wenn es diesen zyklus vermutlich nicht geschnackelt haben kann, weil der sex, na ja vermutlich an tag 10 zu spät war (eisprungtag?)...

würde mich über eure erfahrungen freuen...

lg alexa

1

Hallo Alexa,

soviel ich weis fängt der neue Zyklus IMMER mit dem ersten Blutungstag an.
Egal ob du Utrogest nimmst oder nicht.
Viele Grüße Gaby#winke

2

genau so ist das richtig, erster Blutungstag = erster Zyklustag

8

hi, ja das dachte ich auch, aber siehe mein post, der arzt hats bestätigt, dass der neue zyklus mit absetzen des gestagens beginnt und die blutung eben verzögert einsetzen kann, eben diese zwei drei tage... die ich jetzt dachte, dass der eisprung verfrüht wäre... alles liebe dir alexa

3

Hallo,

ich habe jetzt 4 IUI Behandlungen hinter mir und mein ES hat sich dabei auch etwas nach vorne geschoben. Hatte den sonst auch immer an ZT 14 oder ZT 15 und mittlerweile müssen wir die IUI's auch immer schon an ZT 12 machen, weil mein #ei schneller hüpfen will... Weiss nicht, obs am Utro liegt. Prinzipiell ist es mir recht, denn so gehts schnell wieder weiter....

LG!

9

;-) wünsche dir alles liebe! und möge das nächste spermium es schaffen!

4

Hallo,

teste doch deinen ES mit Ovutests. Somit weißt du immer, wann er ist und ob ihr getroffen habt.

Wenn du denkst, dass ihr diesen Zyklus den ES sowieso verpasst habt, dann würde ich das Utro weglassen.
Du könntest evtl. auch homöophatische Tropfen nehmen - Corpus Luteum.

LG

10

hi, danke! ja mit ovus teste ich eh. aber die habe ich erst begonnen mit tag 10, wo quasi der eisprung schon vorüber war. weil ich normal immer tag 15/16 eisprung habe.. deshalb hab ich nicht früher begonnen mit ovus zu testen. alles liebe alexa ps: homöopathisch nehme ich als konstitutionsmittel pulsatilla, da sollte ich wohl nichts dazu nehmen oder was meinst du?

13

Hm mit Pulsatilla kenne ich mich nicht so aus, meine HP hat mir Corpus Luteum empfohlen. Das sind so Tropfen. Habe auch das Gefühl, dass sie helfen, denn meine SB sind weniger geworden. Ich denke aber nicht, dass man da was falsch machen kann :-)
LG

5

Hallo,

der erste ZT ist immer der erste Blutungstag! Egal ob Utro oder nicht!

Dass sich die Hormonlage etwas verändern kann und es dadurch durchaus auch früher zum ES kommen kann, ist richtig. Aber auch ohne Medis ist nicht jeder Zyklus gleich.

Wenn ihr am Tag des ES GV hattet, ist der Zyklus natürlich NICHT verloren. Wieso auch?! Diesen ZK würde ich das Utro also weiterhin nehmen.

Wie vorhin schon geschrieben wurde - wenn du vorher wissen willst, wann wahrscheinlich dein ES ist, dann würde ich ebenfalls auf Ovus umsteigen. Die sind 1-2 Tage VOR dem ES positiv und ihr könnt entsprechend GV haben.

LG
Sunny#klee

11

hi, danke für deine antwort. ich habs eh schon bei einem anderen postig geschrieben. ovus verwende ich ohnehin, nur habe ich erst mit tag 10 begonnen, als der es schon vorbei war. hätte nie so früh damit gerechnet, nachdem ich quasi immer tg 15/16 eisprung habe.

lies mal nach, was der arzt mir gesagt hat, den ich kontaktiert habe. habe es unter mein erstes postig gepostet. ich hatte mit meiner vermutung schon recht... utro verzögert die blutung. d.h. der zyklus beginnt eigentlich schon nach absetzen des gestagens. alles liebe alexa

6

Also, der 1. ZT. ist der 1. Tag der Blutung und nicht der wo man Utrogest abgesetzt hat!
Wie kommst Du denn auf sowas?
Die 2. ZH. ist einfach etwas verlängert durchs Utrogest!

Utrogest nimmt man eigentlich bis ES+14 und testet dann erst, ist der Test negativ setzt man Utro ab und nicht schon an ES+10!

12

hi, das mit eisprung plus 10 hat mir meine ärztin so aufgetragen... und tatsächlich hatte ich mit meiner vermutung nicht unrecht, dass der neue zyklus mit absetzen des gestagens beginnt.... d.h. die blutung kann verzögert sein, der zyklus hat aber schon begonnen - siehe mein posting weiter oben dazu. alles liebe und danke für deine meinung alexa

7

meine lieben, danke für die vielen antworten. tatsächlich ist es schon so wie ich sagte, das habe ich jetzt auch ärztlich quasi bestätigt. ich zitiere:

"Auch wenn der "richtrige Zyklus" mit dem Einsetzen der Periode beginnt, so hast Du in gewissem Sinne recht: nach Ende der Gelbkörperphase beginnt ein neuer Zyklus und meist 2 Tage später mit der Periode.
Nach Absetzen eines Gestagens (egal welches) kann die Periode verzögert einsetzen und somit tatsächlich, in Bezug auf den Regelbeginn, danach einen scheinbar verfrühten ES zu bewirken. "

d.h. der eisprung ist zeitgerecht, ganz wie normal. und tatächlich beginnt der neue zyklus nach ende der gelbkörperphase, d.h. er kann nach absetzen von utro beginnen und nicht mit der eigentlichen blutung, weil utro diese verzögert. d.h. tag 1 des neuen zyklus ist der tag nach absetzen des utro. ich finde das sehr wichtig zu wissen.

denn mit tag 10 hätte ich nie gerechnet und daher habe ich auch erst mit tag 10/11 begonnen mit den LH-Test, da war aber schon alles vorüber quasi.

tja, das nächste mal weiß ich es besser ;-)! vielleicht ists ja auch für die eine oder andere hilfreich, das zu wissen... alles liebe alexa

Top Diskussionen anzeigen