Immer diese blöden Kommentare....

Hallo Mädels!
Danke für eure lieben Worte gestern!! Das war sehr lieb, danke euch:) ihr seit echt lieb.
Danke EUCH!
Nachdem mein BT ja gestern negativ war, war ich sehr sehr traurig.

Wir werden jetzt erstmal Pause machen und im Mai mit der 2 icsi neu starten, mit anderen Medikamenten in der Hoffnung das da dann Blastos dabei raus kommen.

Die blöden Kommentaren machen einem fertig. Und wann ist bei euch so weit?
Jetzt wirds aber auch langsam mal zeit..Wie lange wollt ihr denn noch warten..
Viele denken sich bestimmt schon da stimmt was net. Aber manche sind auch einfach blöd.

Unsere (Problem) das wir vor drei Jahren ein Haus gebaut haben, und soviele Zimmer leer sind:( und noch dazu das fast alle meine Freundinnen ein Kind haben oder schwanger sind:( Kann fast niemandem darüber reden die verstehen das alles nicht, bei denen hats ja auch geklappt.. bin viel traurig tagsüber im Alltag, Job geht es aber abends vorm schlafen gehen hab ich immer ein paar tränen in den Augen. Unsere Freundeskreis hat sich im letzten Jahr sehr verändert, ich kann einfach nicht wenn alle gut gelaunt sind und freude strahlend zusammen sitzen dabei sein. Das kann man mal machen und vortäuschen das alles perfekt ist aber irgendwann kann man nicht mehr da hat man keine Lust mehr darauf auf Friede Freude zu spielen..

Entschuldigt für den langen Text..
Das musste ich jetzt einfach mal los werden..

glg lisa

1

Hallo Lisa,
fühl dich mal gedrückt.
Ich kann dich gut verstehen. Wir versuchen auch schon lange uns sind in der KIWU in Behandlung.
Unser Freundeskreis hat sich auch sehr verändert. Ich kann einfach nicht fröhlich dabei sitzen und so tun als ob alles ok ist.
Das schlimmste bei mir ist, dass meine Schwägerin jetzt auch schwanger ist.

Keiner kann verstehen wie schlimm das ist wenns nicht klappt.
Am schlimmsten ist es wenn in der Runde dann eine Schwangere ist.
Dann habe ich richtige Minderwertigkeitskomplexe.
Manche Tage sind so schlimm, dass ich mich nicht mal mehr auf meinen Job konzentrieren kann.
Aber wir dürfen die Hoffung nie aufgeben. Irgendwann wirds bei uns auch klappen !
Da müssen wir immer fest dran glauben.
Liebe Grüsse
Casandra #liebdrueck

4

danke dir!! WIR SCHAFFEN DAS! lg
Viel Glück euch alles alles liebe und Gute!!

2

Hallo,
mir gehts genauso, hatte meine erste ICSI und leider auch negativ. Wir starten die nächste im April. Voraussichtlich.

Ich meide unseren alten Freundeskreis auch zunehmend, ich bin es leid ständig gefragt zu werden - und wann ist es bei Euch soweit-. Und ich dann sage, ach wir lassen uns Zeit wir haben es nicht eilig in Zukunft soll es aber schon sein......
Das nervt, denn wir wünschen uns so so so sehr ein Baby und das blöde gerede macht es noch schwerer.

Wie Du siehst Du bist nicht allein. :)
Liebe Grüße und alles Gute für den nächsten Versuch.

3

Bei mir ist es etwas anders....
Wir haben schon ein Kind und viele wissen, dass wir ein Geschwisterchen möchten und es nicht klappt.
Wir bekommen dann gesagt: Ihr müsst entspannter sein, dann klappt das auch oder ihr könnt ja froh sein, dass ihr überhaupt ein Kind habt oder es hat ja schon mal geklappt, dann klappt es jetzt auch *grrrrrrr*

Ja, wir sind froh, dass wir zumindest ein Kind haben und schätzen unser Glück umso mehr.
Trotzdem, wenn der Wunsch so gross ist, dann ist das auch kein Trost.

Und ausserdem hat mein Mann OAT III und ich schlechte Hormone und PCO. Als wenn sich das alles in Luft auflöst, wenn wir entspannt sind.

Fühl dich mal ganz doll gedrückt #liebdrueck

5

Hallo,
och mensch. Ja das ist auch eine blöde Situation.

ABER für die Hormone gibts Medis, PCO da kann man auch was machen und OAT III, dafür gibts die ICSI. Zum Glück sind die Ärzte schon so weit heutzutage, dass man fast allen die wirklich wollen helfen kann. Wir dürfen nur nicht aufgeben.
Also Kopf hoch, das wird!

6

Ja, das tut echt weh und bloss weil wir schon ein Kind haben, können wir unseren Wunsch nach einem weiteren nicht einfach abstellen. Und sicher sind wir froh, dass wir überhaupt ein Kind haben und wissen unser Glück sehr zu schätzen.

Hormone nehme ich mittlerweile genug ;-) Ich nehme schon ewig Cortison, L-Thyroxin, hab jetzt einen Zyklus die Pille genommen, gerade den ersten Zyklus Clomifen und Utrogest. Die Zysten bin ich das erste Mal los und meine Blutwerte scheinen auch besser zu sein.

Wenn mal nur das schlechte SG meines Mannes nicht wäre #schmoll Ohne ICSI können wir nur auf ein Wunder hoffen und das hat mich sehr viel Mühe gekostet, um ihn davon zu überzeugen. Ich hoffe, dass wir Juni/Juli dann mit der ersten ICSI starten können.

weiteren Kommentar laden
8

Ich muss sagen, dass ich zu vielen meiner Freundinnen den Kontakt abbrechen musste, ich hab es einfach nicht mehr gepackt. Die reden nur über ihr Baby, wenn du mal kurz anrufst, unterbrechen sie ständig wegen Kind oder Baby, das etwas will, ein normaler Dialog ist gar nicht mehr möglich. Ich gönne denen das total und würde da auch gerne mitreden. Aber es passt einfach nicht und es deprimiert mich. Ich weiß, sollte ich mal schwanger sein, stehen mir sicher alle Türen offen, so lieb sind diese Mädels schon, die wissen, weshalb ich mich zurückgezogen habe und keine ist sauer.
Meine Mutter ist sehr mitleidig und fragt immer wieder an, wann wir weitermachen oder ob es was neues gibt. manchmal nervt es, aber so zeigt sie mir, dass sie mich lieb hat und bei mir ist in Gedanken. Auf der Arbeit weiß es nur eine und die ist so nett und diskret mich nie darauf anzusprechen.
Das Blöde ist eben der geschrumpfte Freundeskreis. Früher war ich sehr oft unterwegs, habe mich in Cafes getroffen, in der Kneipe, an all dem habe ich kein Interesse mehr. Meistens ist letzteres mit Alkohol verbunden, wenn auch nicht übermäßig viel, aber das sollte man sich in dieser Zeit ja wohl sparen. Und die die ruhiger geworden sind, sind das, weil sie Kinder haben und da pass ich nicht mehr dazu. Es ist schon manchmal bescheuert. Ich fühl mich wie auf der Durchreise.

9

Hey Lisa, ja das kann ich voll verstehen alles...#liebdrueck

Mir hat ein Tipp meines Mannes sehr geholfen, auf die nervige Fragerei haben wir dann einfach immer so lala geantwortet "Wir nehmen das Leben wie es kommt..." Klar, schwer, wenn da jahrelang so ein ausgeprägter Kiwu steht, aber irgendwie konnte keiner so richtig was mit der Antwort anfangen #rofl hat aber es wurde nicht weiter gefragt..und genau das war ja das Ziel, keine weiteren Fragen mehr. Sobald man den Wunsch irgendwie durchblicken lässt, liegen doch alle drumherum auf der Lauer.......#augen
Es wussten wirklich nur meine Ellies, dass wir ein Baby möchten, aber auch nur das, die Einzelheiten über die Behandlungen hab ich nichtmal denen erzählt, eben um den Druck rauszunehmen, Klar, zum trösten hatten wir dann natürlich "nur" uns beide, aber das war auch ausreichend, ein Außenstehender kann sich da so sehr doch nicht reinversetzen.

..und jetzt, nach all den Jahren strampelt nun doch ein kleines Wunder in meinem Bauch und alle aber auch alle freuen sich mit uns, sie waren zwar überrascht aber eben auch erfreut:-)

Also, dranbleiben, es lohnt sich;-)

madigaa

Top Diskussionen anzeigen