Progesteron zusätzlich zu Brevactid nach ES-Auslösung?

Hallo Ihr Lieben,

ich bin 28 und habe PCO. Das SG meines Mannes ist leider auch nicht das Beste- laut KiWu-Praxis aber ausreichend. Ich wurde dann auch im 3. Zy durch Puregon, ES-auslösung mit Brevactid und GvnP schwanger. leider keine Weiterentwicklung der SS u. deswegen vorzeitiger Abgang. Ich war sehr traurig und enttäuscht.

Woran es lag weiß man natürlich nicht. Ich vermute evtl. eine Gelbkörperschwäche? Obwohl meine FAin meinte diese Werte wären beim damaligen Bluttest zur Feststellung der SS i.O gewesen. Wie hoch der Wert damals aber war, weiß ich nicht. Ich musste da erstmal meine Enttäuschung verdauen.

Eine Woche nach d. ES-Auslösung bekomme ich nach meinem Behandlungsplan grundsätzlich eine 2. Brevactidspritze zur Unterstützung der Einnistungsphase. Zusätzliches Gelbkörperhormon Progesteron wird aber nicht verschrieben.
Dass ich mir wegen einer evtl. Gelbkörperschwäche Sorgen mache liegt daran, dass meine Mutter genau aus diesem Grund bereits 3 FG erleiden musste und erst durch die Gabe von Progesteron mich bekam. Ich bin jetzt im 4 Zy mit Puregon und gerade wieder in der Wartephase nach GvnP. Überlege jetzt ob es evtl. Sinn machen würde zusätzlich Progesteronkügelchen zu nehmen um die Gelkörperphase zu unterstützen oder wäre das zusätzlich zur 2 Brevactidspritze die ich ja auch wieder bekommen hab ggf. zu viel des Guten bzw. könnte es schaden? Hat jemand von Euch damit Erfahrung? Ich hasse diese Wartephasen und habe auch Angst, dass es wieder nicht klappt bzw. der Krümel sich wieder nicht festhalten kann.
Vielen Dank für Eure Antworten und Ich wünsch allen hier das Beste ganz viel Durchhaltevermögen und Kraft.

1

Überprüft Deine KIWU nicht nach ES die Progesteronwerte?

Ich habe eine GKS, aber in den Stimmuzyklen mit Gonal f und Brevactid zum ES auslösen, musste ich nach auslösen noch 2 mal Brevactid nachspritzen!
Die Progesterinwerte waren in den Stimmuzyklen super und ich musste kein Utro nehmen!

3

Danke für Eure Antworten. Also bei der 2. Brevactidspritze wird schon das Blut getestet. Allerdings erfährt man über das Ergebnis der Werte nix. Das ist wohl auch mein Fehler.Ich muss da einfach mehr nachfragen. Manchmal denk ich die werden in der KiWu schon wissen was Sie tun, aber dann bin ich halt wieder total verunsichert. Es ist halt ein ewiges Auf und Ab.

4

Gerne :-)

Ich muss mittags immer anrufen wegen den Ergebnissen!

2

Eigentlich müsste Deine Klinik Dir was dazu sagen.

Aber Utro schadet in der Regel nicht. Ich hab es auch nur verschrieben bekommen, weil ich es so wollte...

Top Diskussionen anzeigen