Utrogest Gelbkörperschwäche ohne Anzeichen

Ich habe mal eine Frage vielleicht weiss das jemand.

Nach den ganzen Untersuchungen ist meiner Frauenärztin jetzt nach 11/2 Jahren aufgefallen das bei der Blutuntersuchung an Zt. 21 also Es + der Progesteronwert bei 4,9 lag. Sie meinte das sei nicht sehr hoch und hat mir Utrogest verschrieben ab Zt. 15 für 10 Tage 1 mal 2 am Abend

Wäre ich nie drauf gekommen da ich immer einen Eisprung habe, eine deutliche Hochlage über 13 Tage und auch noch nie unter SB o.ä. gelitten habe.
Ich habe jetzt gelesen das einer Gelbkörperschwäche meistens eine Eizellreifestörung vorhergeht und wie kann Utrogest da helfen??

Was nützt es denn wenn ich nun genug Progesteron habe aber die Eizelle taugt nichts??

1

Das stimmt, eine GKS tritt meistens durch eine Eizellreifungsstörung auf.
Meistens wird dann mit Clomi oder ähnlichen stimmuliert und dadurch ist auch der Gelkörper in der 2. ZH. besser.

Utro nimmt man ab wirklich erfolgtem ES, da sonst der ES unterdrückt werden kann 14 Tage lang bis zum NMT, dann testet man und falls negativ, dann Utro absetzen.
Meistens dauert es ein paar Tage, bis die Mens kommt.

2

Mhh mein Progesteron wert lag jetzt bei 5 und mein FA meinte das wäre in Ordnung... #kratz Wie ist denn da der Normalwert überhaupt?

Bei mir ist es so, ich habe immer SB nach dem ES. Aber die Hormonwerte haben nie bestätigt, dass ich eine Gelbkörperschwäche habe. Zumindest sagen das die Ärzte. Trotzdem hat mir mein FA Utro verschrieben und zack, die Blutungen werden immer weniger. Habe auch erst zwei Utro Zyklen hinter mir. Da der letzte Bluttest in der 2 ZH war wie gesagt auch gut, deswegen versuchen wir es jetzt mit Clomi. Bin gespannt, wie der erste Zyklus läuft... #zitter

Aber du hast Recht, eine Gelbkörperschwäche kommt meißtens mit einer Eizellreifestörung daher. Und dann bringt das Utro allein nichts. Mein FA hat gesagt, das Utro lindert dann die SB aber an dem Ausgangsproblem, also der schlechten Eizellreifung hat es keinen Einfluss.

Ich würde es an deiner Stelle mal ansprechen. Einen Zyklus US machen und gucken ob die Eierchen richtig reifen (obwohl das bei mir auch nicht gemacht wurde) und dann mit Clomi helfen.

Wünsche dir viel Glück!!

Mimi

3

Hallo Mimi,

wann war denn dein Progesteronwert 5? Wenn das bei ca. ES+7/10 war, dann war er definitiv zu niedrig, da sollte er über 12 sein!! Schau mal hier http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef3/lbef_progesteron.htm

LG

5

Nene so weit war ich da noch nicht. Da war ich höchstesn bei ES+4. Das war eher so ne kurzfristige Entscheidung Blut abzunehmen. Ich war an dem Tag ZT 13. Ich glaub mein FA hat da eher mit dem ES gerechnet. Tja in dem Zyklus war der viel früher. An ZT 9 hat mir der CBM schon 3 Balken gezeigt.

weitere Kommentare laden
4

Hallo,

ich habe eine GKS und hatte noch nie SB und immer eine normal lange 2. ZH, man kann auch GKS ohne die typischen Symtpome haben! Meine FÄ hat mir auch Utro gegeben. In der KiWu meinten sie, dass es oft so ist, dass auch - wie du schreibst - eine Eizellenreifung vorliegt und sie deshalb Clomi + Utro machen würden und so machen wir's jetzt bzw. jetzt sind wir auf Puregon umgestiegen, denn Utro hilft ja nur bei GKS. Weißt du denn, dass nach dem 15. ZT dein ES war? Ich würde das nie so pauschal machen, außer der ES wurde ausgelöst, sondern immer schauen, wann der ES war, dann noch 1-2 Tage warten, dann Utro anfangen.

Ich würde an eurer Stelle so langsam darüber nachdenken, ob ihr nicht in einer KiWu Praxis besser aufgehoben seid.

Alles Gute

8

Hallo, mein Eisprung ist immer zwischen dem 11. und 13. Zyklustag. Habe einen sehr kurzen Zyklus von 25 Tagen.

In einer KiWu Praxis war ich ja die ganze Zeit haben nichts gefunden und mich wieder zu meinem Frauenarzt geschickt mit de Aussage man solle einfach den Zyklus Hormonell unterstützen und abwarten

Top Diskussionen anzeigen