KK zahlt in Bregenz nur bei Bestätigung für Behandlung nach Deutschem Embryonenschutzgesetz

war heute nochmal bei der krankenkasse....
ich bräuchte von der kiwu klinik in bregenz eine bestätigung, dass die behandlung nach dem deuschen embryonenschutzgesetz abläuft. ansonsten bekomm ich von der krankenkasse kein zuschuss.
so eine sch****e!
ich kann mir nicht vorstellen, dass dr zech mir sowas bestätigt. schliesslich haben die ja einfach eine besser erfolgsrate, weil sie nicht nach dem deutschen gesetz handeln.
oder hat hier jemand andere erfahrungen mit solchen bestätigungen gemacht? dass z.b. der termin etwas anders getrickst wurde oder so....?

1

Will jetzt nicht zuviel sagen, aber ich meine gehört zu haben, dass da getrickst werden kann sodass die KK 50% bezahlt.

Frag mal in deiner Kiwu Praxis nach!

2

na hoffentlich. wobei die von der kk mir gesagt hat, sie hat mehrere, die auf diese bestätigung von dr zech warten, aber es kam noch nie eine..... :-(
es geht ja eigentlich nur drum, dass die die eier etwas länger bebrüten wie in deutschland. wenn ich jetzt nen offiziellen termin zum tf hab, da aber auf einmal "plötzlich" krank werde und den um 2 tage verschieben muss, was ist dann..... ;-)hab jetzt jedenfalls mal der kiwu klink geschrieben und hoffe, die können mir weiterhelfen. ansonsten weiss ich nicht, was wir machen sollen. kinderwunsch aufgeben?

3

Hallo,

na, das mit dem längeren bebrüten ist auch nur ein Gerücht: http://www.ivf-europa.eu/
Oder lassen die länger als Blastos?

Gruß Lucccy

11

nein, hier wird nicht länger bebrütet...

der unterschied liegt darin, dass hier alle befruchteten eizellen 5 tage kultiviert werden dürfen.. egal wie viele.. sie müssen nicht schon vorher eingefroren werden..

es werden alle gleich lange kultiviert und wenn welche übrig bleiben, werden sie eingefroren.

das bringt den vorteil, dass man am ende die besten aussuchen kann und den rest einfrieren oder sogar verwerfen, egal wie viel es sind

weitere Kommentare laden
4

Hallo,
wir waren in Wels, und wir haben auch keine Bestätigung erhalten, und ich denke das dir auch keine klinik was bestätigt, was so nicht gemacht wurde. Den das ist ja Betrug. Und man hat uns auch aufgeklärt das wenn die Krankenkasse das bräuchte, sie es nicht machen. Es gibt Krankenkassen die brauchen so eine Bestätigung nicht, und andere wollen sie haben. Meine Kasse wollte auch eine Bestätigung, und die habe ich nicht bekommen, was ich ja davor schon wußte. Habe dann mit Ihnen telefoniert, und gesagt das wir es halt dann selber zahlen, dann meinte der Sachbearbeiter, das er das GEsetz auch Scheiße findet, aber er es nicht ändern kann. Und mir war es egal weil der 1 ICSI VErsuch halt geklappt hat. Und jetzt bei meiner zweiten ICSI habe ich gar nichts an die Kasse geschickt. Ich habe halt dann bei der Steuer alles angegeben. LG

8

ALs ich vor zwei Jahren in Wels war, da haben sie mir eine Bescheinigung geschrieben,die besagte, dass "man v o r h a t nach deutschem EschG zu arbeiten"....mehr muss ich nicht sagen

13

Bei uns war das ein bißchen anders, da die Krankenkasse sich an Wels gewandt haben, das die ICSI wirklich nach Deutschen Recht geganngen ist. Es ist halt von Kasse zu Kasse unterschiedlich. LG

5

Mädels, das ist ein ganz normaler Vorgang und die Kliniken in Österreich haben den Standardwisch da und können euch den senden. Die wissen, was die deutsche KK sehen wollen.

Kein Akt. Echt nicht.

GLG
Mardani #schwanger 35. SSW nach 4. IVF (Tirol)

6

PS war beim Zech in Innsbruck und hatte die Papiere inkl. Kostenplanung und Embryonenschutzbestätigung ruckzuck im Postkasten....

Verstehe jetzt nicht, was der Zech in Bregenz für ein Problem mit dem Versenden hat....

Grübel.

7

ich weiss nicht, ob die klinik ein problem hat.....habe denen jetzt erst mal mein problem geschildert und warte noch auf antwort.
mich ärgert eher meine krankenkasse :-[

weitere Kommentare laden
19

ich schreib dir mal ne PN;-)

Top Diskussionen anzeigen