Verhalten vor der PU?

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein kleines Problem und würde gerne von euch wissen wie ihr das seht oder selber machen würdet...

Am Montag ist die PU für unsere ICSI, heute nacht muss ich auslösen, wegen der Zeitverschiebung erst um 0:30 Uhr...
So, nun ist es so, dass mein Mann heute eine kleine Abschiedsfeier für die ehemaligen Kollegen gibt, er hat seit Oktober einen neuen Job. Allerdings sind das eigentlich noch meine Kollegen, bin nur momentan noch in Elternzeit.

Normalerweise würde ich jetzt nichts trinken, ABER da das ja nach wie vor meine Kollegen sind (und auch mein ehemaliger Abteilungsleiter dasein wird), ich durch die Stimu jetzt kurz vor der PU eh schon ein kleines rundes Bäuchlein habe, würde ich fast sagen ich trinke einfach den einen oder anderen Prossecco, auch wenn ich nur dran nippe, um der Gerüchteküche aus dem Weg zu gehen... (evtl. Schwangerschaft)
Das Getratsche ist in diesem recht großen Betrieb schon immer der Wahnsinn gewesen und ich habe einfach Schiss, dass das dann bis zum Geschäftsleiter hochgeht und ich mich nicht rechtfertigen kann, weil ich nicht da bin.
Ist das Quatsch? Bin ich da zu ängstlich? Wenn ich was von Antibiotikum erzähle hält das die Tratschmäuler sicher nicht zurück. Und zu guten Zeiten war ich diejenige, die bei den Betriebsfeiern auf den Tischen getanzt hat #hicks, also ist es eh schon ungewöhnlich, wenn ich mich heute mal benehme ;-)
Veträgt sich (ein wenig) Alkohol überhaupt mit den Medikamenten? Hab mit Gonal f stimuliert, mit Metrelef downreguliert und löse heute nacht mit Ovitrelle aus...
Versteht mich bitte nicht falsch, ich will mich nicht betrinken und normalerweise würde ich jetzt keinen Tropfen anrühren, die ICSI will ich ja dadurch auf keinen Fall gefährden... Wie würdet ihr entscheiden?

Ist für mich eine ganz blöde Situation und ich würde mich einfach freuen, wenn ihr sagt, wie ihr das handhaben würdet...

Lieben Gruß
Luna

1

Hallo Luna,

ich kenne das. Wenn man nix trinkt, denkt man, die anderen gucken und denken, man wäre schwanger. Wäre ja schön, wenn´s so wäre #schein. Aber ich finde diese Situationen immer schrecklich. Man fühlt sich so beobachtet :-[

Ich an Deiner Stelle würde ein bißchen trinken. Es muß ja nicht viel sein. Mix den Sekt doch mit Saft oder trinke Alster.

Wirst Du die einzige sein, die Sekt trinkt? Wenn ja, dann kauf doch alkoholfreien Sekt und füll ihn in eine "normale" Sektflasche. So denken alle, Du trinkst und Du hast ein gutes Gewissen.

Aber auch wenn Du etwas Alkohol trinken solltest, glaube ich nicht, dass es schaden würde. Es ist ja noch vor der PU. Aber Du solltest dabei ein gutes Gefühl haben. Wenn Du ein schlechtes hast, dann solltest Du es lassen. denn dann würdest Du Dir immer Vorwürfe machen, wenn es nicht klappen sollte, obwohl es bestimmt nicht daran liegen würde.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen. Viel Spaß beim Feiern,

LG Molly

2

Hallo Molly,

danke für deine Antwort! Ist dann natürlich die Frage fühlt man sich nur beobachtet oder wird man tatsächlich beobachtet? ;-) Aber blöd fühlt man sich so oder so...

Hm, ich werde mal sehen wie die Stimmung so ist und dann spontan entscheiden, ob ich eine Kleinigkeit trinke...
Das mit dem alkoholfreien Sekt ist ne gute Idee, da die Getränke in der Gaststätte ausgegeben werden, kann ich mir ja einfach einen alkoholfreien bestellen! Das ich da nicht drauf gekommen bin #klatsch DANKE!!!

Lg und ein schönes WE

Luna

Top Diskussionen anzeigen