Welche Symptome nach erfolgreicher IUI ?

Hallo ihr Lieben,
ich würde mich wirklich sehr gerne über Erfahrungen in Sachen IUI austauschen.
Ich hatte genau vor einer Woche meine 2. IUI nachdem ich mit Brevactid ausgelöst habe.
Wer kann mir hier einige positive Erfahrungen erzählen? Wer ist auf diesem Weg erfolgreich schwanger geworden und mit welchen Anzeichen?
Nach 3,5 Jahren Hoffen und Enttäuschungen haben wir uns jetzt endlich entschlossen nachzuhelfen.
Wir sind in der Sana-Klinik in Remscheid in Behandlung.

Kennt jemand diese Klinik?

Wir sind eigentlich sehr angetan . Es ist eine kleine Klinik mit sehr freundlichem Personal und wirklich relativ persönlich.

Herzliche Grüße

Honningbi

P.S.: Nächste Woche Montag soll ich zum Testen kommen. Ich bin ziemlich nervös#zitter

1

Ich glaube, Du hast Dich im Forum vertan. :-)
Deine Frage ist bei den Fortgeschrittenen besser aufgehoben.

Viel Glück! #klee

LG wartemama

2

Upps..vielen Dank. Ich war der festen Meinung ich habe "Fortgeschrittener Kinderwunsch" angeklickt.

3

Hallo Du,

wir haben über 4 Jahre unerfüllten Kiwu mit Behandlung hinter uns, Diagnose: PCO-Syndrom.
Nach Clomifen gescheitert ist, haben wir mit Puregon weitergemacht - wurde alles nix. Dann hab ich meinen Doc zu einer IUI 'überredet'.... das Ergebnis ist inzwischen 4 Monate alt #verliebt

Ich habe 12 Tage nach meiner IUI Schmerzen in der Leiste gehabt, vor allem, wenn ich was gehoben habe.
Hab dann auch gleich getestet mit nem 10-er Frühtest - positiv!

Spritzt Du Puregon?
Kannst mich auch gerne per PN anschreiben!

LG, Jacky

4

hallo Jacky,
das macht mir doch einigermaßen Mut; gerade wo ich heute meine Tage bekommen habe..einen Tag vor dem Bluttest. Ich hätte morgen einen Termin in der Klinik gehabt.:-(
Ich weiß gerade nicht mehr, ob ich geschrieben habe, dass wir seit 3,5 Jahren üben.
Dann kannst Du nach vier Jahren ja wirklich gut nachvollziehen was Warten heißt.
Wieviele Versuche mit IUI hattet ihr ?
Also im Grunde ist mit dem Zyklus ist alles in Ordnung. Auch die Hormone sind o.k. Es gibt für die Ärzte keinen offensichtlichen Grund, warum es nicht klappen sollte.
Das einzige ist mein erhöhter Prolaktinwert, der allerdings nie so hoch war.
Man darf halt nicht vergessen, dass es ein Stressmarker ist. Und gerade in dieser Situation in so einer Klinik hat man nun echt Stress pur.
Ich habe jetzt Cabergolin verordnet bekommen, um ihn zu senken.
Zweimal die Woche 0.5 Tabletten am abend.
Das werde ich mal versuchen. Ansonsten nehme ich mir vor,wenn es im nächsten Zyklus nicht klappt, werden wir pausieren.
Ich habe keine Lust mehr auf diesen Psychoterror.
Bin heute übelst traurig und depremiert. Da bin ich richtig froh,dass ich einen tollen Mann an meiner Seite habe, der mich auffängt.
Es ist ja auch nicht jeden Monat so, aber ich habe fast ein bißchen damit gerechnet.
Ich danke Dir für Deine mail. Hast Du auch Deine IUI im Spontanzyklus gehabt?

Liebe Grüße

Honningbi

Top Diskussionen anzeigen