Freundinnen schwanger- kann mich nicht freuen

Hallo, wie geht ihr denn damit um wenn um euch rum "alle" schwanger werden. Mein aller größter Herzenswunsch ist ein 2. Kind (ich WEIß und bin glücklich darüber dass ich schon eins habe- falls ihr das sagenwolltet). Aber ich fühle mich soooo unvollständig sind jetzt in KiWU und SG nicht toll und ich vermutlich rechts verkl. EL. Gestern sagt meine beste Freundin dass sie schwanger ist. Sie sagt immer sie habe KEINEN Kinderwunsch, ihr Freund eigentlich schon eher und sie machen das jetzt halt Sonst weiß sie ja nicht ob es gut für sie ist... #augen Was soll ich dazu sagen???
Heute die nächste Freundin auch schwanger obwohl ihr Mann beruflich sehr sehr viel weg ist hat es trotzdem geklappt.
Bei ihr tut es mir schon leid, dass ich mich nicht freuen kann aber bei meiner besten Freundin finde ich alles sooo ungerecht. Wozu ist sie denn SS wenn sie es eigentlich nicht will???
Ich will sie gar nicht treffen- soll ich ihr das sagen?
Wie geht ihr denn damit um?
Zu all dem versteht mein Mann nicht dass ich nur noch heule!

LG und danke fürs zuhören. sushi

1

Hallo Sushi,
Das verstehe ich total, gut dass jetzt beim mir wie ich alle Mitte 30 sind, es ebbt so langsam ab.
Ich ertrage nur diejenigen mit ähnlicher Leidensgeschichte, denn dann ist es immer ein Erfolg für die Medizin und gibt mir Hoffnung.
Ich sehe nur Schwangere im Moment und dann finde ich am ätzendsten, wenn sie sagen: hatte nicht gedacht das es so schnell geht!#wolke

Da hilft nur durchatmen und ihr gegenüber offen sagen wie es Dir geht!
Viele Grüße Jules

2

Ach wer weiß, ob sie das wirklich nicht wollte.
Am End ist sie nur nicht ehrlich zu sich selber.
Hab ich schon oft erlebt.

3

Hallo Du,
ich kann Dich verstehen....
Bei meiner 1.ss hatte ich einen ET- Abstand von 4Tagen zu meiner Freundin. Das war sooo toll- bis ich in der 11.Woche eine FG hatte. ich konnte auch nicht mehr mit ihr umgehen, denn ihr wachsendes Bäuchlein hat mir immer gezeigt, was ich verloren habe... auch jetzt kann ich mit dem Kleinen nicht gut umgehen.. leider hat sich die Freundschaft in eine gute Bekanntschaft verwandelt- es lag nicht an ihr, aber ich konnte einfach nicht.

Jetzt bin ich mitten in meiner 1.ICSI Behandlung und eine meiner besten Freundinnen ist schwanger... ich freu mich sooo für sie- aber ich hoffe auch so sehr für mich. Wenn´s nicht klappt, hab ich Angst, dass es auch unsere Freundschaft belasten könnte... denn der Abstand wäre ja auch nur 5Wochen... Alles nicht so einfach.

Wenn Du sie momentan nicht sehen kannst, sag es ihr auf die nette Art. Momentan bist DU wichtig und Du solltest Dinge tun, die DIR gut tun! Und wenn Du mit ihr nicht umgehen kannst bringt das nichts. Wenn sie eine wirklich gute Freundin ist, wird sie es verstehen.
Es bringt ja nichts, wenn ihr euch trefft und Du vorher angespannt und hinterher nur am weinen bist.

Klar kommen einem die Gedanken: warum sie und ich nicht und manchmal kann frau sich einfach nicht dagegen wehren. Aber durch diese Gedanken ändert sich nichts, es macht einfach alles noch ein bisschen schlimmer und es zieht einem immer mehr runter. Aber unfair ist´s trotzdem ;-)

Ich kann verstehen, dass du grad nur heulen kannst!Lass es raus!!!
Und sei nicht sauer auf Deinen Mann. Mein Mann ist sehr grossartig, aber so richtig kann er das Gefühlschaos auch nicht verstehen- und nachvollziehen schon gleich gar nicht. Das liegt einfach daran, dass sie Männer sind. ich glaube, sie leiden mehr unter dem "Hilflos-sein" und "Nichts-richtig-machen-können" als sie zugeben können.

ich drücke Dir feste die Daumen und schicke Dir gaaanz viel Kraft!
#klee


4

Hallo, vielen Dank für die lieben Worte! Schön, wenn einen mal jemand versteht. Mein Mann scheint es ja nicht zu tun und auch nicht versuchen zu wollen. Er versucht mir nur ständig die BS auszureden, da er Angst hat es geht was schief. Das ist auch nicht besonders förderlich...

Das mit der FG tut mir sehr leid! Ich drück Dir alle Daumen für die ICSI damit es kein kleines Wunder wird!

Ich werde meiner Freundin woh eine mail schreiben, dass ich sie im Moment nicht treffen kann. (Das ich es besonders unfair finde und auch bescheuert, dass sie SS ist obwohl sie es ehrlich eigentlich nicht will lasse ich wohl besser weg, oder?)

Ich bin schon 38 und mir läuft die Zeit weg und in der Stadt sehe ich nur Schwangere und "scanne" sofort ihr Alter ab... Irgendwie krank das alles.

Viele liebe Grüße und lieben Dank für die Worte!!!

7

Ja, ich glaube Du lässt besser weg, dass Du es unfair und auch bescheuert findest, dass sie schwanger ist :-p
Denn eigentlich ist sie ja deine Freundin und Du hast sie gern und vielleicht ändert sich Dein Empfinden ihr gegenüber ja wieder!

Möglicherweise ist Dein Mann ja wirklich nur besorgt um Dich. Er leidet sicher still mit, dass es Dir so schlecht geht. Aber was kann er tun, um dir zu helfen? Ganz ehrlich, gäbe es irgendetwas? Wenn ja, dann sag´s ihm ganz direkt!Mein Mann hat mal gesagt: "Schatz, ich bin ein Mann, ich brauch klare Ansagen". Damit leben wir jetzt ganz gut :-D
Und ich denke, diesen tiefen, unglaublich heftigen Kinderwunsch und die Enttäuschung können sie einfach nicht nachempfinden. Sie leiden auch und sind ebenfalls sehr traurig- aber sie sind eben nicht die Mama mit dem Krümel im Bauch. das ist einfach was ganz anderes!

Schwangere zu sehen, wenn man selbst gerne ein Bäuchlein hätte ist hart- keine Frage. Aber ich stelle mir oft die Frage: was hat sie schon hinter sich, bis sie das erleben durfte? Denn bei seeeehr vielen klappt es nicht schwuppdiwupp und problemlos. Aber wer spricht wirklich darüber? Vielleicht versuchst Du´s ja auch mal damit- evtl. hilft es dir auch?!

Danke für Deine Daumen, die kann ich wirklich gut gebrauchen!!!!!! Morgen ist Transfer....

viele liebe Grüsse,
ein wunder?? mit #stern &#stern

5

Hallo, habe zwar keine schwangeren Freundinnen, dafür aber Nachbarinnen, Kindergartenmütter und eben Frauen aus dem Dorf die mir täglich mit ihren "Bäuchen " über den Weg laufen.
Obwohl ich bereits mehrfach schwanger war. (Ich es aber nicht zu schätzten gewußt habe weil es früher immer gleich geklappt hat) Kann ich heute allein schon die "Nähe" einer Schwangeren kaum ertragen ohne innerlich durchzudrehen.
Ich verstehe Dich sehr sehr gut, denn wir wissen wie schön es ist sich auf ein eigenes Baby freuen zu dürfen.
Ich glaube man kann nicht viel gegen diese dummen Neid-Wut Gefühle machen.:-( Vielleicht hilft es dir ja, wenn Du weißt, daß Du mit dem Problem nicht alleine bist.#liebdrueck
Mein Mann hat übriegens auch keinerlei Verständnis für meinen Ärger.
Ich hoffe, Du darfst dich auch irgendwann wieder freuen und nochmal schwanger sein.

6

Hallo,

wir sind im 13 ÜZ und wir haben auch bereits ein Kind und ich kann dieses Gefühl der unvollstängikeit sehr gut nach empfinden!!
Meine Freundin hat mir vor ca. 3 Wochen von ihrer SS erzählt. Sie ist im 1 ÜZ SS geworden. Im 1 ÜZ... was für ein Glück.
Sie gehört zu den Elefanten im Porzelanhaus. Sie denkt oft nicht darüber nach, wenn sie mit mir spricht, dass wir es schon lange versuchen. :-(
Wahrscheinlich kann sie es aber auch nicht nach empfinden, weil sie das Problem nie hatte.
Was mich wütend macht, ist das sie zwischendurch raucht. Da denke ich immer, dass sie ihre SS nicht zu schätzen weiß. :-[ Sehr Schade!
Ich treffe mich trotzdem mit ihr und freue mich für sie, wenn manchmal auch nur oberflächlich. Ich denke deine Freundin zu meiden ist auf dauer keine Lösung! Zumindest nicht, wenn sie deine Freundin bleiben soll.

Die schwangeren Freundinnen sind nicht schuld, dass wir nicht SS werden! ;-)

Grüße #winke

8

Hallo Sushi,

ich hoffe ich werde jetzt nicht gleich gesteinigt, denn ich bin zur Zeit auch schwanger #gruebel
Wir haben auch eine lange Kinderwunschzeit mit Behandlung und allem drum und dran hinter uns und in der Zeit haben auch einige meiner Freundinnen Kinder bekommen. Ich kenne also auch das Gefühl, daß Alle an einem vorbei ziehen und man selbst tritt irgendwie hilflos auf der Stelle...

Weiß deine Freundin von deinem vergeblichen Kinderwunsch? Manchmal ist es nämlich für die Freunde auch nicht so einfach mit einer solchen Situation umzugehen und vielleicht sagt deine Freundin auch nur aus Unsicherheit, daß sie eigentlich gar keinen Kinderwunsch hatte...
Wir haben auch den Mund gehalten und immer gesagt, daß wir noch keine Kinder möchten.
Sei nicht böse auf deine Freundin und paß vor allem auf, daß nicht Du auf einmal diejenige bist die unfair wird (ob bewußt oder unbewußt). Erklär ihr die Situation und sag ihr ganz klar, daß dich solche Aussagen von ihr noch zusätzlich belasten. Als beste Freundin sollte sie das verstehen :-)
Mach ihr gleichzeitig klar, daß du ihr die Schwangerschaft trotzdem gönnst, denn sonst könnte das als Mißgunst rüberkommen und das willst du doch sicher auch nicht, oder?

Ich drücke Dir die Daumen, daß es bald mit dem zweiten Kind klappt und du dich trotzdem mit deinen Freundinnen freuen kannst!

Liebe Grüße
Caya #winke

9

Soo, nachdem ich noch mal ausgiebig geweint habe ist es wieder etwas beser. Ja meine Freundin weiß von unserem Kiwu plus den Problemen hierbei. Ihre fragwürdige Einstellung zu SS hat sie (aus verschiedenen Gründen) schon immer und ist nicht vorgeschoben oder so.
Ich werde ihr schreiben wie es mir geht und dass ich sie gerade erstmal nicht treffen kann. Aber das wird sich ja wieder ändern. (Das mit ungerecht und so lasse ich weg!!). Ich hoffe sehr, dass ich bald normal damit umgehen kann, denn mit diesem Neid und Missgunstgefühl fühle ich mich auch nicht wohl. Ich will so nicht sein! Das bin ich nicht! Aber so ein Kiwu kann schon alles verändern.
Ich hoffe Gelassenheit!

Lieben Dank an Euch und gaaanz viel Glück fürs kleine Wunder!

10

Wozu ist sie denn SS wenn sie es eigentlich nicht will???

sorry, sushi...aber muss man immer schwanger sein, nur wenn man es will und es in den rkam passt..sonst soll man sich total schuldig fühlen, wenn ein Unfal passiert oder wenn es einfach nicht passt...total ungerrecvht die Welt..oder ? Hat dir, euch eure Situation die augen vollkommen verschlossen ?

Deine angeblich beste Freundin...da frag ich nicht nach Gerechtigkeit..da bin ich leise mit ihr, vllt leide im Herzen aber ich stehe ihr bei..

Was sollst d ihr sagen ?
Wie groß dwein Kinderwunsch ist ? Wie sehr es dich getroffen hat ? Na ja, darüber reden BESTE Freundinnen normalerweise..

Du hast KIND !

ist es ungerecht wenn ich zweites Kind erwarte, es an sich gar nciht will..und nichts spüren kann..., mein gott, ich komme nicht in den Himmel..vllt hat es umso mehr für mich einen Sinn..vllt will mich der liebe gott nochmals die tritte spüren lassen, weil ich es bei der ersten SS nich genißene durfte, keine Minute..vllt soll ich beim zweiten Kind alles besser machen..
warum muss man sich hier diese Gerechtigkeitsfrage stellen, mein gott..

Ich war hier lange genug und habe in der SS für mein gesamtes Leben genug gelitten..ja, zwweites Mal schwanger..ungewollt..soll ich zur beichte..wie ungerecht..

13

Das Leben ist nie gerecht. Und ich aus meiner persönlichen Sicht empfinde es als ungerecht (von wem auch immer), dass sie im ersten Zyklus schwanger wird und es nur macht weil sie sonst nie weiß ob ihr das gut tut. Aber sagt "Kinderwunsch habe ich nicht- ich habs jetzt halt gemacht." Natürlich gibt es weit aus ungerechtere, schlimmere Sachen auf der Welt und ich habe bereits geschrieben, dass ich überaus dankbar für mein Kind bin!! Aber es soll Frauen geben, die sich nichts mehr auf der Welt WÜNSCHEN als ein zweites Kind. Aber das musst und kannst Du wohl nicht verstehen.

14

Auch eine solche bedauerliche Einstellung sagt am Ende nicht aus, ob sie am Ende ein tolle Mami sein wird. Ich glaube eher, dass erst wenn man Mami wird, kann man die Diemnsionen des ,,Mama seins´´ einschätzen..
Was sag mir manchmal das Wort ,,Wünschen´´, über alles wünschen eighentlich aus..

zit.: Aber es soll Frauen geben, die sich nichts mehr auf der Welt WÜNSCHEN als ein zweites Kind. Aber das musst und kannst Du wohl nicht verstehen.

ich werde diesen Satz nciht als eine Beleidigung sehen, weil er an sich unsinnig ist. Es wiederholt sich aber hier im forum immer mal wieder, man kann die Situation nicht verstehen...nein, hat es nicht durchgemacht und auch wenn man einfach ein Kind sogar kriegen könnte..ist man ein gefühlskalter Mensch..so ist es oder ?

Nein, ich kann es wohl nicht verstehen, weil ich auf mein Kind sehr lange geartet habe und sehr viel dafür tun musste..ich war mit abstand die letzte, die SS war, nach 8 Jahren wartens..und bei jeder Freundin habe ich mich gefreut...es interessierte mich nicht, was für einen moralischen Grund sie hat..mein herz blutete, jede schwangere Frau...schredcklich...aber Fragen der Geechtigkeiten kamen in mir nie hoch..wer weiss, warum ich nur ich so lange warten musste..ja, ich verstehe es nicht und jeder de sich hier zumindest kontrovers auf deinen Beitrag äußern würde..hast du noch eine sinvollere Erklärung..?

weitere Kommentare laden
11

Ich habe durch so eine Geschichte eine sehr gute (war sie das?) Freundin verloren.

Obwohl sie von unserer Kinderwunschbehandlung wusste,
hat sie mich während ihrer Schwangerschaft nur noch davon und wirklich nur noch davon zugetextet.
Zur Zeit, als sie frisch schwanger war, wurde bei mir gerade (nach der 1. negativen IVF) die 2. abgebrochen, da ich nicht auf die Stimulation reagiert habe.

Meine damalige Freundin hat wirklich keine Gelegenheit ausgelassen um ihre SS zu erwähnen.
Selbst bei Kleinigkeiten ging es nur
"oh- bitte keinen Kaffee, ich will nicht soviel Koffeein zu mir nehmen";
"oh ich habe gar keinen Hunger, ich könnte nur das und das essen"

Ich wusste immer ausführlichst wieviel mm ihre Schleimhaut am Anfang betrug, wie groß das Embryo war und was die Großeltern alles schenken und sie neu kaufen wollten :(

Als dann ihr Sohn (Spielkamerad meiner Tochter) den 2. Geburtstag hatte, und eine Bekannte mit frisch geborenem Baby ebenfalls zu dieser Geburtstagsfeier eingeladen war,
habe ich es mir erlaubt meine Teilnahme an der Feier abzusagen,
mit der Bitte, dass ich etwas Zeit brauche um meine abgebrochene IVF, den unerfüllten Kinderwunsch nach dem 2. Kind und ihre frische Schwangerschaft verarbeiten zu können.

DAS konnte Sie nicht verstehen!

Lange Zeit war Funkstille,
dann bekam ich eine Mail, sie hätte eine Fehlgeburt (was ja wirklich sehr schlimm ist!!!) in der 9. SSW gehabt und möchte nun keinen Kontakt mehr zu mir haben, da sie sich vor negativen Einflüssen schützen wolle
(das hätte ihr ihr Frauenarzt geraten) und wir, mit unseren Schwierigkeiten Kinder zu bekommen würden ihr Angst machen, das diese Schweirigkeiten psychisch auf ihre nä. angestrebte SS übertragen werden könnten!!!! (Kein Scherz)
Hinzukommt, dass sie Sorge hätte das ich auf ihr "2050" neu geborenes Baby ähnlich ablehnend reagieren würde, wie auf das Baby der Bekannten bei der Geburtstagsfeier ( an deren Gemeinschaftswillkommensgeschenk ich mich übrigens beteiligt hatte)

Traurig, oder?

12

Na bei solchen Freunden braucht man keine Feinde mehr, hm?
Als könnte euer unerfüllter Kiwu ihre SS beeinflußen #kratz
Unverschämt Dir auch noch indirekt die Schuld für ihre Fehlgeburt (leider eben auch das Natürlichste der Welt) gibt.

Aber ich glaube, dass es für das Umfeld schwierig ist, mit uns Kiwu-Paaren umzugehen.
Ich habe vor 2 Wochen so nebenbei erfahren, dass eine meiner längsten und engsten Freundinen mit ihrem 2. Kind schwanger ist. Mir hat nicht weh getan, dass sie schwanger ist (ihre Schwangerschaft hat nichts mit unserem Problem zu tun), sondern es hat mit weh getan, wie ich es erfahren habe. Sie war zu dem Zeitpunkt schon in der 15. SSW.

Ich weiß, es its schwierig und auch mich kostet es jedes Mal eine große Überwindung. Aber es bringt nichts, sich von Schwangeren und Neu-Müttern zu isolieren. Wir nehmen uns damit nur die Möglichkeit sich mit unseren Freunden auszutauschen und Unterstützung von ihnen zu erfahren.
Und wenn sie richtige Freunde sind, dann werden sie in unserer Gegenward auch behutsam mit ihrer eigenen SS umgehen.
Wenn ich das ganz ohne Kind hinbekomme, dann sollten das doch gerade die Frauen können, die sogar schon das Glück haben, ein Kind bekommen zu haben.
Ich versuche mir da immer ein Vorbild an meinen Eltern genommen. Sie haben ihren 17jährigen Sonhn verloren und haben es trotzdem geschafft, sich an den gleichaltrigen Kindern ihrer Freunde zu erfreuen. Das war sicherlich nicht leicht, aber trotzdem der richtige Weg. Alles andere macht nur einsam...

18

Hi Sushi!

Dein Text könnte von mir stammen.... Mir gehts es wirklich genauso!!

Auch ich habe einen kleinen Sohn (geb. Feb 06) und seit Anfang 08 versuchen wir ein Geschwisterchen zu bekommen....
Ich war 2008 2x schwanger, hatte jedesmal in der 9.SSW eine FG mit AS. 2009 wurde ich dann durch IVF wieder schwanger und verlor es wieder in der 9.SSW.
Nur 4 Wochen später erzählte mir eine meiner besten Freundinnen, dass sie schwanger sei! Sie, die immer sagte, sie will keine Kinder, findet Karriere viel wichtiger, etc. Bei allen Trefffen mit ihr habe ich das Kinderthema total ausgeklammert, weil sie überhaupt nichts dafür übrig hatte! Und dann sagt sie, sie ist schwanger, weiss aber gar nichit ob, sie sich freuen soll, es kam ja so plötzlich und sie ist ja nur ihrem Mann zuliebe schwanger !!!!! :-[:-[
Ich habe ihr dann gesagt, sei doch froh, freu dich dass du mit 40 so schnell schwanger geworden bist, das ist doch ein Geschenk! Ihr Kommentar: Wieso denn? Ich weiss doch wann mein Eisprung ist, dann ist das schwangerwerden ja wohl kein Hexenwerk!!

Mir ging da echt das Messer in der Tasche auf ! Ich erzählte ihr von meinen FG, sie meinte nur, "sei doch froh, die Kinder wären eh behindert gewesen"...

Ich habe den Kontakt dann total abgebrochen, erst dieses Jahr als ihr Kind auf der Welt war haben wir uns wieder getroffen, jetzt spielt sie die Übermutter....ich kann mir das nicht anschauen und hab nun 1 Freundin weniger...

Meine Psychologin sagt, es ist normal dass sich der Freundeskreis verändert...ich will mich nicht verstellen, mir tut es extrem weh, wenn andere schwanger werden und dann auch noch so tun, als sei es das normalste auf der ganzen Welt...
Für mich ist es am besten mich abzuschotten, ich such mir Freundinnen, die keinen Kiwu mehr haben, aber richtig gut wird es erst werden, wenn auch ich ein 2. Kind habe...

Ich wünsch dir alles Gute, wenn du willst kannst du mich gerne anschreiben...

LG mucki

19

Nur mal so zum Nachdenken:

- Was kann denn deine schwangere Freundin dazu, dass es bei dir nicht klappt?
- Weiß sie überhaupt von euren Problemen?
- ist sie wirklich deine beste Freundin, wenn du solche Gedanken hast??


Klar ist es ungerecht, dass sich manche wie die Karnickel (sorry) vermehren und bei anderen tut sich gar nichts - aber es geht halt nicht nach der Reihe

Ich bin in meiner 5-köpfigen Mädelsgruppe mittlerweile die einzige, die nicht mindestens ein Kind hat. Eine sehr gute Freundin bekommt voraussichtlich nächste Woche ihr Baby (am ET meines ersten Sternchens).... ich kann mich jedenfalls mit jeder mitfreuen. Klar wäre es schön, wenn wir endlich auch mal dabei wären.... scheinbar soll es so nicht sein, wird schon noch!

Mein Tipp: Rede mit deinen Freundinnen offen über deine Ängste, sag ihnen, dass du Angst hast, allein zu sein, nicht mehr mitreden zu können, dass sie dich nicht verstehen.... Bei mir hat das geholfen, meine Mädels und ich haben seitdem ein noch engeres Verhältnis als vorher schon!

LG

damue
I

20

Ich habe ja schon geschrieben, dass ich weiß das meine Gefühle ungerecht sind. Ja sie weiß von meinem/unserem Wunsch. Natürlich kann sie nichts für unser Problem und ich freue mich einerseits auch für sie aber die Geschichte (und ihre Kindermotivation) ist echt eine sehr spezielle, die ich hier nicht darlegen möchte. Das macht es mir schwer damit klar zu kommen. Ich habe ihr inzwischen auch geschrieben, wie es mir momentan geht.

Top Diskussionen anzeigen