Starke Menstruationsbeschwerden

Hallo ihr Lieben,

Leide unter PCO und wahnsinnig starken Regelschmerzen,halt das kaum noch aus. Hatte heute früh so wahnsinnig starke schmerzen das ich kaum noch gehen konnte so sehr zog es sogar bis in beiden beinen...konnte daher auch nicht zur arbeit gehen. BS wurde 2008 eine gemacht, soweit alles ok, keine Endometriose. Im Januar fangen wir mit Ivf an, werd da ja erst 25. Könnt ihr mir Therapievorschläge machen wie man Regelbeschwerden lindern kann.

Bin für jeden Rat dankbar!!!#winke

1

Am besten gehst du mit deinem Anliegen mal zu deiner Frauenärztin, die kennen sich mit sowas aus und wissen was dir am besten hilft. Einer Freundin von mir hat damals Mönchspfeffer sehr gut geholfen bei PMS und Regelschmerzen.

2

Huhu,

ich hatte früher auch immer so starke Regelschmerzen...so stark, dass ich in der Schule immer vor Schmerz in Ohnmacht gefallen bin-.-
Zum Glück hat sich das bei mir dann irgendwann von allein gegeben(und als sie bei mir Endo entdeckt haben, hatte ich "witzigerweise" keinerlei Schmerzen mehr).
Also mir persönlich hat dann immer nur ne Wärmflasche(auch im Sommer) und Paracetamol geholfen.
Und: keine Tampons! Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es sich dann quasi staut und mir sogar die Scheide außen gekrampft hat...sehr unangenehm.
Wenn ich also Schmerzen hatte, hab ich immer nur die verhassten Binden genommen!
Ansonsten hab ich dir fix noch nen Link kopiert:
http://www.onmeda.de/krankheiten/regelschmerzen-therapie-1636-6.html

Man kann wohl mit der Pille Abhilfe schaffen, aber das wird nicht in deinem Interesse sein;-)
Ich wünsch dir gute Besserung!
Alles Liebe
Nina

3

Hallo...
na das kenne ich nur zu gut mit den Regelschmerzen..leider.
Also ich hoffe du bist gelenkig, denn du musst dich auf den Kopf stellen bzw einen Handstand machen.
Oder Seilchen hüpfen.
Klingt komisch aber dann verschwinden die schmerzen!!
War ein Tip meiner Oma & es hilft #huepf

4

Danke, aber bei den krämpfen die ich heute hatte, war ich froh das ich es geschafft habe aufs klo zu laufen...:-)

danke euch allen,
auch für den link#liebdrueck

5

Hallo,

ich war heute bei einer Endokrinologin mit genau Deinem Problem. Ich habe auch sehr starkes PMS, jeden Zyklus mind. 14 Tage lang. Ich soll ab jetzt


Agnus cactus 20mg,
Vitamin B6 bis zu 100mg,
Vitamin E bis zu 600 IU,
Calciumcarbonat 1200- 1600 mg,
Magnesium bis 500 mg

täglich zu mir nehmen

6

Hallo,

ich kenne das leider auch ... auch ich hab PCO. Ob das zusammenhängt, weiß ich leider nicht. Weder 2 FÄ noch die KiWu konnte sich äußern, was ich tun kann.

Wenn ich ganz normal versuche den Alltag hinter mich zu bringen, dauern die Regelschmerzen sehr lang. Meistens gehts nach 1 1/2 bis 2 Tagen wieder gut.

Wenn ich mich, sobald es anfängt wirklich schlimm zu werden, hinlege und versuche das ganze zu überschlafen, dann ist komischerweise die Sache nach nem halben Tag gegessen. Mir sackte früher auch immer der Kreislauf weg; gerade jetzt im Sommer ist das ganz schlimm.

Ich weiß nicht, was du während der Schmerzen machst .. "nur ausruhen" half mir auch nicht. Ich hab mich im Bett "zusammengerollt" und wirklich gepennt - anders gehts einfach nach. Danach merke ich natürlich auch noch was, aber es ist auszuhalten und der Kreislauf bleibt stabil.

LG
Sunny

Top Diskussionen anzeigen