TESE negativ- Fremdsperma?

Hallo,
meine letzten 8 Wochen waren die Hölle.
Hochzeit vor einem Jahr, kurz danach haben wir angefangen zu üben.
Da bei mir alles in Ordnung zu sein scheint, habe ich meinen Schatz zum Urologen gejachtert. Die Diagnose hat uns zweifach niedergeschmettert:
Verdacht auf Hodentumor und Azoospermie.
Der Urologe war für die ...
Wir haben zum Glück supernette, kompetente Ärzte gefunden, die sowohl den Krebs als auch den Kinderwunsch ernst genommen haben.
Es handelt sich vermutlich um ein Seminom, der rechte Hoden wurde entfernt.
Leider war die gleichzeitig entnommene TESE negativ, keine Spermien...
Mein Mann hat schon im Vorfeld gesagt, er hätte kein Problem mit Fremdsperma. Für mich erst undenkbar, aber jetzt...
Ich hätte gern Kontakt zu Eltern, die sich auch mit dieser schönen, aber schwierigen Alternative auseinandergesetzt haben.

Danke!
Baerlein

1

Hallo du,

es tut mir leid was ihr 2 da mitmacht.
Ich habe leider keine Ahnung von Fremdsperma, aber ich wollte dich was fragen.
Kann es nicht sein dass der Befund mal verbessert nach der OP??
Könnten sich später nicht doch noch Spermien bilden dass eine Tese möglich wäre oder ist das ausgeschlossen??

Ich drück dir sooo die Daumen.

Ich denke es gibt hier ein Mädel mit Fremdsperma aber mir fällt der Name leider nicht ein.

2

Hallo Baerlein,

das klingt, wie MEINE Geschichte #liebdrueck

naja, ganz so weit sind wir noch nicht, aber bei meinem Mann wurden im SG auch keine Spermien gefunden - es steht nun im August das 2.SG, ein BT zur Ermittlung der Hormonwerte und evtl. die TESE an.

Also ich finde die Möglichkeit, Fremdsperma zu nutzen, nicht so schlecht - besser als garnicht schwanger zu werden. Und so ist das Kind wenigstens von einem von Euch beiden.

Man sucht sich in der Samenbank einen geeigneten Spender, der zum Aussehen, Größe, evtl. auch Blutgruppe ect. des Mannes passt und bekommt eine gewisse Anzahl von Spritzen mit den Spermien (hab mal was gehört: für 10 Versuche - 1600 Euro) ... die müssen dann noch vom FA per IUI gesetzt werden ... pro Versuch ca. 200 Euro. Leider seid Ihr in de, Falle, dass Ihr Fremdsperma benutzt, Selbstzahler ... aber die Chance auf eine SS ist wieder gegeben ;-)

Hier gibt es einige Mädels, die zu Fremdsperma greifen. Die antworten Dir sicher noch drauf ;-)

LG und Kopf hoch #liebdrueck!

Katrin

3

Guten Morgen Baerlein,

es tut mir sehr leid, was Ihr beide mitmachen müsst.
Ich setze mich seit einiger Zeit mit dem Thema Fremdsperma und Samenspende, sprich DI auseinander.
Ich kann nur empfehlen, mit Betroffenen Kontakt aufzunehmen.
Hier zwei Seiten, die ich eigentlich recht interessant fand:

http://www.spendersamenkinder.de/
http://www.donogene-insemination.de/

Mein Mann und ich müssen erstmal die fehlgeschlagene ICSI verarbeiten, von ihm kam auch die Idee mit dem FS und komischer Weise hört man sehr oft, dass die Männer mit der Thematik besser zurecht kommen als die Frauen.

Halt mich auf dem Laufenen.
Viel Glück und alles Gute.

Mutoco

4

Hallo Baerlein,

das tut mir leid, was ihr durchmachen müsst.
Ich kann Dich sehr gut verstehen. Wir haben ein ähnliches Schicksal.
Es war ein langer und steiniger Weg und man muss erst in die Situation reinwachsen.
Von der Diagnose bis heute sind 4 Jahre vergangen und ich bin jetzt in der 7 SSW.
Wenn Du willst, kann ich Dir unsere Erfahrungen erzählen und was bei dem ganzen Prozedere zu bedenken ist.
Also, wenn Du Lust hast, dan schreib mir doch eine PN.

Lieben Gruß
Munkeline

5

ich bin gerade schwanger durch spendersamen ;-)

6

Hallo Baerlein!

Es tut mir sehr leid, was ihr zwei durchmachen müsst!
Lasst Euch wegen Fremdsperma beraten. Bei einer Freundin von mir hatte der Partner als Kind einen Tumor am Hoden und hat aufgrund der Bestrahlung wohl eine Azoospermie und die TESE war auch negativ. Naja auf jedenfall ist diese Freundin letzte Woche Freitag stolze Mami der kleinen Laura geworden, auch mit Fremdsperma.

Und hier gibt es auch eine ganze Menge Frauen, die diesen Weg gehen und gegangen sind...

Und vielleicht gibt es ja wirklich noch eine Chance, dass Dein Mann doch Spermien produziert? Wenn sein Körper sich regeneriert hat?

Ich drücke Dir und Deinem Mann beide Daumen!

viele Grüße #klee

7

Danke für die Antworten. Das man mit dem Problem nicht allein ist, hilft schon weiter.
Leider steht die Azoospermie wohl nicht mit dem Tumor in Zusammenhang.

Das größte Problem für mich ist, wie meine Elterm es wohl aufnemen würden...
Sie sind toll und würden uns auch nie reinreden, aber etwas bange bin ich, dass sie ein Problem damit hätten.

viele Grüsse

8

Die Eltern des Paares von dem ich Dir geschrieben habe, habe dir Information aufgenommen und direkt wieder aus dem anderen Ohr heraus segeln lassen... es ist einfach egal... Du hast dann eben ein Kind und es fragt kein mensch mehr danach wo es her kam... Der Spender wurde so ausgesucht, das er dem Kindsvater ähnlich sieht... jetzt is es da und es ist einfach EGAL!...

Ich wünsche Dir alles Gute!

weiteren Kommentar laden
10

Baerlein,

ich kann Dir leider keine PN schicken.
Musst Du da vielleicht noch was frei schalten, oder so?

Lieben Gruß
Munkeline

11

Hallo Baerlein , dass tut mir leid . Ich gehe diesen Weg auch und ich weiß noch wie die ersten Wochen nach der Diagnose waren . Wir haben uns für den Weg mit Fremdsperma entschieden und stehen vollkommen dahinter. Jetzt am Donnerstag und Freitag hab ich IUI Nummer 4 . Ich drück dir für euch alle däumchen das ihr für euch die richtige entscheidung trefft. Kannst mir gerne auch eine PN schicken . LG

Top Diskussionen anzeigen