Frage zu Medikamenten für eine IUI

Hallo alle zusammen,

ich habe mal ne kleine Frage an euch...vllt kann mir ja der eine oder der andere dabei helfen...

Und zwar wechsel ich demnächst in die Kinderwunschklinik nach Hamburg
http://www.fertility-center-hh.de/

Habe gestern sämtliche Spermiogramm-Ergebnisse und meine Ergebnisse vom Hormonstatus,BS,GS und Eileiterprüfung und die vom Internisten hingemailt und habe auch Antwort erhalten...

Laut dem Spermiogramm würden sie eine IUI empfehlen...

Meine Frage an euch ist jetzt erstmal.....

Wie viel Medis braucht man ungefähr für eine IUI?
Mit welchen Medis wird stimmuliert?Gonal F?
Mit wie viel Geld kann ich so ca rechnen an den Medikamenten Kosten?Nur so etwa angaben...
Lohnt es sich bei einer IUI die Medikamente irgendwie im Ausland zu bestellen?Wenn ja wo?Und wie lange wäre da die Lieferzeit in etwa?

Werde diese oder nächste Woche dort anrufen und ein Beratungsgespräch vereinbaren...hoffe das die gute Termine haben und ich nicht erst 2-3-4 Monate warten muss #schwitz#schwitz#schwitz#schwitz
Wann ging es denn bei euch direkt nach dem Beratungsgespräch los?
Wird vor Ort nochmal ein SG gemacht?Denn das letzte SG von meinem Schatz ist von Dezember 2009 und von Feb. 2010...reicht dies?

Lg Jenny

1

Hey Jenny,
auf dem Kostenvoranschlag unsereres ersten Kiwuze steht, dass man etwa 500 € Eigenanteil für Medis hat, dazu ca 100 € für die Insemination und 100 € für die Spermaaufbereitung.

Hab hier allerdings schon oft gelesen, dass wenn das SG für ne IUI reicht, es dann auch auf natürlichem Weg klappen kann. Wie waren denn eure Werte?

2

Problem an der Sache,wir üben ja schon länger...und eigentlich hätte eine Schwangerschaft schon lange eintreten müssen.

Die Spermiogramme sahen so genau aus:


Hier das SG vom 15.12.2009

Karenz: 5 Tage
Aussehen: gelblich-weiss
Konsistenz: flüssig

SperMar-Test % / 80

SP.-Dichte (Mio/ml) : 92,38
Eosin(vital) (%) : 20

Motalität(global)(%) 50

WHO A: 10
WHO B: 20
WHO C: 20
WHO D: 50

Morphologie:

Normalformen(%) : 90
Kopfdefekt(%):5
Mittelstückdefekte(%): 5
Flagellumdefekte(%): 0
Zytoplasmatropfen: 0

Menge (ml) : 6,0
Ph-Wert: 8,0

Gesamszahl(Mio) 554,28
Langzeitmotilität (n. 4Std %) 5
Fruktose (umol/l ) 352
Ejaculatkultur: 10^1, P= neg.
Rundzellen (mio/ml) 2,9
Peroxidasepos.RD.Zellen(Mio/ml) 1,9

Besondersheiten: Leukos: +
Erys: -
Plattenepitch.: +
Kokken: -

Beurteilung: Astenozoospermie. Insgesamt mehr als 10 Mill. Motiler Spermatzonen der WAO- Kategorie A+B Ejakulat.


------------------

Hier das SG vom 16.02.2010

Karenz: 3 Tage
Aussehen: gelblich weiss
Konsistenz: flüssig

SperMar-Test %/ 40
SP.-Dichte(Mio/ml): 57,97
Eoisin( vital)(%): 10

Motilität(global)(%) 40

A:20
B:10
C:10
D:60

Morphologie

Normalformen(%) 65
Kopfdefekte (%) 10
Mittelstückdefekte(%) 20
Flagellumdefekte(%) 5
Zytoplasmatropfen(%) 0

Menge(ml) 6,5
Ph-Wert: 7,7

Gesamtzahl(Mio) 376,81
Langzeitmolilität( n.4std,%) 5
Ejaculatkultur: 10^3 Staph.aureus
Rundzellen(mio/ml) 4,9
Peroxidasepo.Rd.Zellen(mio/ml) 4,9

Leukos +
Eryos+
Plattenepith+
Kokken -

Beurteilung: Astenozoospermie.. Patologische Langzeitmotilität. Ansonsten normale Spermiogramm Parameter.Ingesamt mehr als 10 Mio motiler Spermatouoen der WHO Katogorie A+B im Ejakulat

----

Man muss beachten das beim 2 SG nur ne Karrenzeit von 3 Tagen war,beim ersten SG war ne Karenzzeit von 5 Tagen.

Testesteronwert sei zu niedrig 2,2



Habe damals im Forum auch gefragt und da sagte man mir auch das es unter umständen zur IUI kommen könnte....

3

Hmn... SG ist tatsächlich nicht so gut. Und dann wirds wohl auf ne künstliche B. rauslaufen. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das SG für ne IUI reicht, hab hier nämlich schon oft gelesen, dass es viele vorher mit IUI probiert haben, obwohl gleich ne IVF sinnvoller gewesen wäre. Frag doch mal, ab welchen Werten man ne IVF macht - da können dir andere bestimmt besser weiter helfen...

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen