Inseminierung! Wer hat Erfahrungen gesammelt?

Hallo Mädels
Waren heute beim FA, das erste Gespräch nach der BS und GS.!!!!
Er hat uns alles genau erklärt, mein li. Eileiter ist nicht durchgängig, und aufgrund des PCO Syndroms habe ich einen denkbar schlechten Zyklus ohne ES.
Wir haben uns nun entschieden zu einer Inseminierung.
Können morgen den Behandlungsplan abholen und bei unserer Krankenkasse einreichen. HIV Test und Hepatitis Seriologie ist heute auch noch mal abgenommen worden, weil unser letzter Test 1 Jahr her ist.

Jetzt meine Frage was habt ihr für Erfahrungen gemacht??? Tat es weh, und wie läuft das überhaupt genau ab, mit dem ES auslösen, ( wir machen zwar noch einen genauen Behandlungsplan, wenn die Zusage der KK da ist, bin aber trotzdem neugierig wie dies alles passiert).
Habe mal vor kurzen gelesen, das ihr die Medis übers Internet bestellt, weil dies wohl günstiger sein soll, ( bin mir aber nicht mehr sicher, ob es da um diese Medis geht), weiß noch nicht genau welche diese sind?? Name etc.???


Es wäre echt schön wenn mir jemand darauf antworten könnte.
#sonne


Wünsche allen noch einen schönen Abend

Liebe Grüße

Sabrina#winke

1

hi
das ganze nennt sich insemination.
weh tut es überhaupt nicht.
mich wundert nur, das sie es machen wenn ein (beide oder einer?) eileiter zu ist.
hoffe du hast dann den es auf der richtigen seite, auf der freien.
sonst war der zyklus ja umsonst.
du musst wahrscheinlich medis zur eireife nehmen...das war bei mir clomifen...das habe ich bei uns über das normale rezept bei der apo geholt und vom zt. 3-7 genommen. dann als das ei bei ca 20mm war, mit brevactid ausgelöst. das ei sprang am montag mit 25mm...die iui war genau 4 stunden vorher.
bin jetzt ende 9.ssw
lg und viel erfolg
conny

2

Hallo Conny
Sorry Insemination :-)

Bin noch etwas neu auf dem Gebiet!!!! Aber bin ja noch bereit zu lernen;-)
Richtig der linke Eileiter ist verschlossen. Aber aufgrund des PCO Syndrom ist ja kein ES in Sicht, habe teilweise Zyklen von 100 Tagen, also absolut nicht regelmäßig.

Clomifen sagte er würde nicht in Frage kommen, ???????????
Welche Medis er aber dann aufschreibt kann ich leider nicht sagen.
Er meinte nur das wir die Medis selber zahlen müssten, und die Hälfte der Behandlungskosten, alles in allem circa 300-400 Euro.
Dies soll 3 mal versucht werden, wenn dies nicht klappt wird weiter geschaut.



9

hi
das sind schon heftige preise. wir haben letzte woche die kosten für unsere stimulierte iui bekommen, es waren ins. 58 euro...
und ohne stimu hatten wir 40 euro... also bei uns echt bezahlbar.
lg und viel erfolg
conny

3

hallo!

ist das spermiogramm eingeschränkt oder warum eine insemination?

4

nein das Spermiogramm ist in Ordnung, kein Grund zur Besorgnis
Laut Aussage von meinem Fa, soll dies gemacht werden, da ja ein Eileiter verschlossen ist und durch das PCO Syndrom??????
Warum fragst du???? Ist das ungewöhnlich so vorzugehen ??????????

5

ja, ist es.
eigentlich macht eine iui nur sinn, wenn entweder das sg eingeschränkt ist oder mit dem zervixschleim was nicht stimmt.
die chancen liegen bei 20-25% und sind somit nicht höher als bei gv nach plan.
meines erachtens reicht bei dir eine hormonelle stimulation + gv nach plan, wenn der eisprung dann auf der richtigen seite ist.
da zahlen die medis nämlich die kk.
eine iui finde ich hier abzocke.
sollte das ganze dann nichts gebracht haben nach ein paar zyklen, würde ich eine ivf anstreben.

lg

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen