Wie lange zwischen 1. und 2. ICSI-Versuch?

Hallo!

Hab grad meine 1. ICSI hinter mir, es hat leider nicht geklappt. Haben es vor einer Woche erfahren. Natürlich waren wir erstmal total enttäuscht und traurig. Aber in den letzten 2-3 Tagen fühlte ich mich einigermaßen stark und dachte "Ok, im nächsten Zyklus fangen wir dann mit der 2. ICSI an". Gestern hab ich im KIWU-Zentrum angerufen und einen Termin gemacht. Und seitdem geht es mir schlecht... Seitdem hab ich so´n komisches Gefühl. Bin ich wirklich schon bereit, das alles nochmal durch zu machen? Hab gestern auch nochmal ordentlich geheult. Ich weiß es einfach nicht...

Ich muss vorher ja noch einen Monat die Pille nehmen, da hätte ich ja quasi noch "Zeit mich zu erholen". Es ist schwierig, der Wunsch nach einem Kind ist so riesig...

Wie lange habt Ihr gewartet zwischen den Versuchen und wie ist es Euch bekommen?

Liebe Grüße,
Pieruline

1

Hallo Pieruline...


wir sind letztes Jahr im November mit unserer 1. ICSI angefangen, 24.12 war dann der BT-leider neg.

dann sind wir eerstmal eine Woche in den Urlaub-abschalten und jetzte den ganzen Januarr kein Wort über das Thema verloren.

Wir sind jetzt wieder mit der 2. ICSI in vollen Gange in der Stimuphase!!!

Diesmal geh ich auch ganz anders daran, eher positiver, das tut mir-uns echt gut!!!!!!


GLG Inga

2

Hallo,

ich hatte zwischen der 1. und der 2. ICSI einen Zyklus Pause machen müssen.
Die Ärzte der KIWU rieten mir dazu, eben mindestens einen Zyklus ohne weitere Hormone vergehen zu lassen.
Das habe ich auch gemacht, aber leider war die Stimu für die 2. ICSI eine einziges Fiasko. Ich würde es nicht mehr so direkt danach machen.
Manchmal ist einfach besser sowohl dem Körper als auch der Seele/Psyche ein bißchen mehr Zeit zu geben.

Hattet ihr denn schon eine Nachbesprechung vom fehlgeschlagenen Versuch? Oder macht ihr das bei dem jetzt vereinbarten Termin? Dabei könntet ihr solche Fragen dann auch klären.

Mein Vorschlage wäre, dass du auf deinen Bauch hörst. Meistens ist das schon das richtige Gefühl.

Lass dich nicht entmutigen #klee#blume

LG
cizetamoroder

3

Hallo,

ich rate jedem (wenn man nicht gerade auf die 40 zu geht...) nach einer negativen IVF/ICSI eine Pause zu machen.

Zum einen muss sich der Körper erholen -in unserer Kiwu werden deshalb immer mindestens zwei Zyklen Pause gemacht -und zum anderen muss sich die Seele erholen.

Wir haben nach der negativen ICSI jetzt zehn Monate Pause gehabt. Das tat uns wirklich gut und ich habe mit Naturheilkunde einiges optimieren können (wegen meiner Endo z.B.)

Sollte der zweite Versuch auch nicht klappen, werden wir aber im Sommer oder Herbst weiter machen, aber auf keinen Fall direkt im Anschluss.

4

Hallo,

nach unserer ersten ICSI hat uns die Kiwu einen Zyklus Pause verordnet. Und danach starten wir in einen Kyrozyklus, mal gucken wie das wird.

Was man nur beim Warten nicht vergessen sollte: der Antrag für die KK muss nach einem Jahr erneuert werden. Und mich stengt diese Rennerei wegen der Unterlagen (alleine das erbetteln der passenden Überweisungen) mehr an, als die Behandlung selber...

Gruß Lucccy

Top Diskussionen anzeigen