kopfdefekte Spermien für ICSI?

Huhu,
vor ca. 2 Wochen haben wir telefonisch erfahren, dass entgegen der ersten Diagnose mit nur einem einzigen toten Spermium (Praxis hier vor Ort) tatsächlich 2,4 Mio. gefunden wurden. Das an sich ist ja ne super Nachricht, so braucht mein Freund keine TESE machen.

Aber die Ärztin meinte, fast 100 % hätten einen Kopfdefekt und nur 8 % sind schnell, 12 % eingeschränkt, Rest weiß ich nicht. Weiteres wissen wir noch nicht, warten noch auf den schriftlichen Bericht.

Ist das denn für eine ICSI trotzdem ok? Ich habe viel gesurft und überall gelesen, dass die nur auf natürlichem Wege keine Eizelle befruchten können, aber für künstl. Befr. trotzdem genommen werden können?

Klar sind 2,4 Mio. nicht viel, aber im Vergleich zu vorher ist das für uns super! Wir haben auch noch keine Diagnose, aber ich würde mal auf OATIII tippen...

Hat jemand Erfahrungen damit und mit der Befruchtungsmöglichkeit bei ICSI?

1

Hallo,

bei meinem Mann haben die meisten Spermien auch einen Kopfdefekt bzw. fast alle Kopfdefekte und das geht trotzdem mit der befruchtung ;-)

Da brauchst dir mal keine gedanken machen, denn das ist bei der ICSI wirklich irrelevant :-) zum Glück!

glg Dani

2

Puh, da bin ich aber froh. Wir müssen natürlich noch den Bericht abwarten, das Telefonat ist schon fast zwei Wochen her und die Sitzung mit den Gyns auch schon ne Woche :-[
Und ein neues SG muss auch innerhalb der nächsten 12 Wochen noch gemacht werden, um zu sehen, ob das so bleibt.

Aber dann können wir Gott sei Dank auf die TESE verzichten und hätten "frisches" Material, wenn wir denn irgendwann mal so weit sind - das dürfte sich noch so bis Mai/Juni hinziehen :-[

3

Vl habt ihr ja Glück und das zweite sieht besser aus ;-)#klee

Bei uns hat sich das auch alles bei der 2.ICSI in die länge gezogen, aber es lohnt sich aufjedenfall! Besser mal hat vorher alles abgeklärt, als das man dann erst beim 3ten Versuch drauf kommt #blume

glg Dani

weiteren Kommentar laden
5

klar - bei ner icsi guckt sich der biologe genau jeden einzelnen an und suchtg da die schicken raus !!!!!



alles gute für euch

6

Hallo
Ich weiss nicht in welcher Klinik du bist aber in der Kinderwunschklinik in Düsseldorf ist eine PICSI möglich.
Das ist eine weitere Form der ICSI die sie seit Dezember anbieten und auch nicht sehr viel teuerer.

ICSI

Der Ablauf bei der ICSI (intracytoplasmatische Spermieninjektion) ist bis zur Eizellentnahme identisch mit der IVF-Behandlung. Die gewonnenen Eizellen und die Spermien werden im Labor entsprechend vorbereitet. Anschließend wird ein einzelnes Spermium unter dem Mikroskop in die Eizelle eingebracht. Nach diesem Vorgehen wird jede reife Eizelle behandelt.

PICSI

Bei der Spermienselektion mittels PICSI wird Hyaluronsäure genutzt, um unreife von reifen Spermien zu selektieren und damit eine höhere Spermienqualität für die ICSI zu erreichen. Die Köpfe reifer Spermien tragen einen spezifischen Rezeptor für Hyaluronsäure (Hyaluronan). Hyaluronan ist eine wesentliche Komponente der Hülle, welche die Eizelle umgibt. Unreife Spermien verfügen nicht über diesen Rezeptor. Dieser Hyaluron-Bindungstest selektiert Spermien, die ein bestimmtes Reifestadium erreicht haben und die laut Studienergebnissen einen geringen Anteil an DNA-Degradierung aufweisen.

Ich bin zwar selbst noch nicht schwanger aber wir hatten beide Methoden. Wobei wir bei der PICSI von der Eizellenteilung bessere Ergebnisse hatten da unserer Sperma/TESE auch sehr misserabel ist.

7

Nachtrag: Dezember 2008

Top Diskussionen anzeigen