PCO trotz regelmäßiger Periode und Eisprung? Verwirrt...

Hallo zusammen,

muss leider noch mal hier posten.
Hatte schon berichtet, dass mein neuer FA Verdacht auf PCO geäußert hat, mit Störung der Eizellreifung und Gelbkörperschwäche. Also das ganze Programm.

Von der KIWu-Klinik wußte ich auch, dass ich eine GKS habe. Gestern rief ich in der KIWU-Klinik an und erzählte von den Aussagen des Arztes und da meinten die zu mir, dass sie das doch auch diagnostizert hätten bei mir und mir auch gesgat hätten??? #schock Aber ich hätte ja keine Hormonbehandlung gewollt , weil ich ja 2 FG hatte, also 2 mal SS geworden bin und es erst mal mit eine Zyklusüberwachung versuchen wollte.

Hallo? Ich bin nicht senil und 100% sicher, dass nur von einer GKS die Rede war und von sonst nichts!
Ich war wie vor den Kopf geschlagen!! #kratz

Ich habe 2 FG hinter mir in 2 Jahren, bin also 2x so ss geworden, hatte in den letzten Monaten immer einen Tempianstieg beim Tempi messen und somit doch einen ES, den ich auch gemerkt habe.

Ich weiß gar nicht mehr was ich von all dem halten soll.
Meine Follikel reifen etwas länger, ja, aber ich habe Monate mit ES am 15./16. Zt und manche eben erst am 18./19. ZT. 1- 2 Monate im Jahr ist auch alles daneben, o.k.

Muss ich mir jetzt doch einer Hormonbehandlung unterziehen? Es will einfach nicht klappen mit dem SS-werden, bzw. es dauerte bei den letzten beiden SS fast immer 1 Jahr.

Soll ich mal meinen Endokrinologen fragen wegen dem PCO?

Ich verstehe das alles nicht. Dachte bei PCO hat man gar keinen normalen Zyklus.

Die KIWU rät natürlich jetzt doch zu einer Behandlung mit Gonal F.

Bin so ratlos und traurig. Weiß nicht was ich jetzt tun soll. :-(

Habt ihr einen Rat für mich? :-(

Ich danke Euch!#blume

B.

1

Hallo Besen!

Also es ist so, dass man bei PCO schon einen normalen Zyklus haben kann. Du wirst halt ein Paar Hormonwerte erhöht haben.

Wurde schonmal ein Hormonstatus gemacht? Vielleicht könnte ein Wert schuld an deinen FG sein. Vielleicht hast du einen erhöhten TSH Wert!

Ich würde mich an einen Endokrinologen wenden und das PCO an sich behandeln lassen, so dass deine Hormonwerte reguliert werden.



LG
Hasi

3

Hallo Hasi,

Danke für Deine Antwort!

Ja, Hormonstatus wurde in der KIWu gemacht und da waren Werte erhöht - LH? Kann das sein?

Allerdings habe ich wirklich Probleme mit der SD, habe einen SD-UF und Hashimoto.

Glaube ich befplge deinen Rat und hole mir noch mal eine Meinung vom Endokinologen ein.

Dank und liebe Grüße!
B.

4

Die Schilddrüse ist oft der Übeltäter bei FG!

Ich denke mal, dass auch deine männlichen Hormone erhöht waren. LH ist immer zyklusabhängig.

Ein Endokrinologe kennt sich da aber bestens aus. Sag ihm, dass es dir wichtig ist, dass deine Werte stimmen.


LG
Hasi

2

Hallo,
zu der Hormonbehandlung und deinen Fehlgeburten kann ich dir leider auch nix sagen.
Ich kann dir aber von meiner Situation erzählen!!
Ich messe seit Herbst 2008 mit Clearblue meinen Eisprung.
Seitdem hatte ich immer am 11/12 Zyklustag einen Eisymbol auf dem Computer.
Im Überwachungszyklus in der Klinik sah man auch ganz deutlich einen schönen großen Follikel.
Die Blutabnahmen bestätigen auch immer wieder meinen Eisprung.
Die Kinderwunschklinik ist auch der Meinung das ich trotz regelmässigem Zyklus und Eisprung an PCO leide.
Was ich nicht ganz verstehe!
Aber das ist eine andere Geschichte.
An deiner Stelle würde ich mir noch eine 2.Meinung holen.
Vieleicht liegt es ja an was ganz anderem das es einfach nicht klappen will!!

Lg Adameva

5

Hallo Adameva,

Danke auch Dir für Deine Antwort!
Dann geht es Dir ja so ähnlich wie mir was die PCO Diagnose anbelangt.
Werde mir auf jeden fall noch eine 2. Meinung bei meinem Endokrionologen einholen.
Dann schauen wir mal weiter.

Liebe Grüße
B.

Top Diskussionen anzeigen