Kryo/ Einfrieren - Ja oder Nein???

hallo ihr lieben,

bei uns steht anfang feb. die erste ICSI an (OAT III) und nun sind wir am überlegen, ob wir ggf. übrig bleibende eizellen einfrieren lassen. wir sind da ziemlich unsicher.

zum einen lese ich hier sehr selten, dass jemand durch eine kryo schwanger wurde. gibt es hier jemand?

zum anderen sind die kosten ja auch nicht so ganz ohne, vor allem wenn der erfolg mehr als ungewiss ist. meines wissen nach zahlt das die kk nicht, oder?

gerade beim 1.ICSI versuch bin so unsicher und denke fast, dass es vielleicht besser ist, gleich den 2. versuch zu machen, anstatt mit einer kryo zeit und geld zu verschwenden. allerdings ist das auch nur so mein erster gedanke gewesen...

wie seht ihr das bzw. wie sind da eure erfahrungen?

vielen dank und liebe grüße
honeybee

1

Hallo Honeybee,

also wir haben immer für eine Kryo EZ einfrieren lassen. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit, durch eine Kryo schwanger zu werden, etwas geringer, als bei einer IVF/ICSI, aber es werden trotzdem immer wieder Frauen bei Kryos schwanger. Davon abgesehen, sind die Kosten für Kryos als Selbstzahler immer noch geringer, als die 50 % Kosten von ICSIs. Des Weiteren sind Kryo-Versuche für den Körper einfacher zu verkraften, als ICSIs, da weniger Hormone und Eingriffe notwendig sind.

LG
unicorn

2

Hallo,
also ich würde auf jeden Fall einfrieren lassen. Die Meinungen über die Erfolge gehen eh stark auseinander.
Die meisten sagen das die Qualität und das Überleben des auftauens entscheidend sind für die Erfolgschance.

Ein Versuch ist es wert.

Ausserdem vielleicht bist Du ja schon nach der 1. ICSI schwanger oder hast überhaupt keine Eizellen zum einfrieren.... mach Dir nicht so viele Gedanken.

Ein Schritt nach dem anderen, es kommt immer anders als geplant.

Viel Glück!

Dunki

3

Bei einer Kryo liegen die Chancen um die 25% und ich kenne einige Mädels, die durch Kryo schwanger wurden. Beim Frischversuch liegen die Chancen bei 30-35%.
Nach meiner 2. negativen IVF bin ich sehr froh, noch 4 Eisbärchen zu haben.
Wenn man es bezahlt haben will von der KK, zählt es als Versuch.
Ich habe es selbst bezahlt, da ne Kryo viel günstiger ist und ich nicht meine Versuche verschenken will.

Also ich bin für Kryo! #pro


LG
Hasi

6

huhu,

also wir hatten auch dieses problem das wir uns nicht entscheiden konnten.
nach der PU hatte ich 16 ez, 11 waren reif, und 8 haben sich geteilt. eine war aber nich so schön.
2 habe ich (erfolgreich) zurück bekommen, und die anderen 5 haben wir einfrieren lassen als 2er und 3er paket. ich hatte schon zu anfang der ICSI für die kryo unterschieben, mein mann aber erst nach der PU.
und ich war soooooooooooooo froh das wir jetzt kryos haben.
ichhatte ne überstimulation, und ich hatte echt bauchweh. es war so schwer die kryos zu bekommen, und bin so froh das wir sie erstmal behalten.

die chancen sollen bei kryo geringer sein, weil es wohl daran liegt, das nicht alle das auftauen überleben könnten. die, die es geschafft haben, haben wohl die selben chancen wie frische. unter umständen kann die eihaut sehr dick werden, das wird aber vor dem tf vom biologen nachgeschaut. und dann wirs evtl mit einem lase die eihülle angekratzt, was nochmal das einnisten begünstigen kann.

du hast bei dem ganzen hormankram den du so bekommst ja immer risiken, nicht nur wegen einer möglichen über stimu, welche nicht schön ist.
das alles kannst du dir ja bei der kryo nahezu schenken. und vor allem ist es ja später soooooo viel günstiger. hinterher.

also wir haben gesagt, wenn wir mind. 3 EZ haben lassen wir einfrieren, bei einer oder zwei haben wir das nicht gewollt, dann wollten wir komplett ne neue ICSI machen.

aber ich muss auch sagen das die wartezeit nicht ganz so wild war, weil ich im hinterkopf immer hatte, das wir noch kleine eisbären haben wenn es jetzt nicht geklappt hätte. das hat michecht beruhigt.

ich drücke auch ganz fest die daumen das eure ICSI auch glauch klappt.

lg inoo 18ssw #ei#ei

4

hallo!

ich bin bei meiner letzten kryo schwanger geworden. ich denke der erfolg hängt wirklich von der qualität nach dem auftauen ab! hatte eine kryoküken mit A-qualität dabei.
leider hat es mich in der 7. ssw wieder verlassen. aber trotzdem kann es klappen! hatte zwei negative ifv´s und habe im traum nicht daran gedacht, dass es bei diesem kryoversuch klappen könnte. und dann wurde mir am telefon gesagt, das es positiv ist!
also, einfrieren lohnt!!!

lg ceas

5

Hallo Honeybee,

ich bin nach dem ersten Kryo-Transfer schwanger geworden, also kanns von mir nur ein ganz klares: Dafür ;-)! geben.

Klar man liest immer wieder die Chancen seien geringer als mit einem Frischversuch, aber auch dort gibt es immer wieder unterschiedliche Meinungen und Bewertungen der Chancenbildung. Ich hab auch schon gelesen, dass die Chancen danach berechnet werden wieviele das auftauen überleben und wie gut sie sich teilen, sind die Voraussetzungen bestens, gilt die gleiche Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft wie bei einem Frischversuch. Bei allem was wir machen, durchmachen müssen, ist der positive Glaube daran das wichtigste ... #pro auch wenns manchmal schwer fällt.

Meine ICSI empfand ich im nachhinein als echt anstrengend für den den Körper, hatte nach der Punktion Probleme mit Überstimulation und die ersten vier Tage nach der Punktion gings mir nicht wirklich dolle.

Den Entschluss gleich im Anschluss an die neg. ICSI den Kryo-Versuch zu setzen hat mir eigentlich mein Bauchgefühl gegeben, irgendwie empfand ich es als schonender ganz ohne Medikamente und dem ganzen Stress einfach die Eisbärchen abzuholen und gut ist. Klingt vielleicht komisch, aber ich hoffe du verstehst was ich meine.

Das es geklappt hat, freut mich natürlich umso mehr. Aber ich würde immer wieder einfrieren lassen, bzw. es einfach auf den Versuch drauf ankommen lassen.

Die Kosten für Lagerung (nett oder ;-) ) belaufen sich bei uns halbjährlich auf 135 €, der Transfer selbst hat um die 500 € gekostete (privat Zahler). Im Gegensatz zur ICSI halten sich diese Kosten echt im Rahmen.

Wie gesagt, es macht dir die Entscheidung nicht leichter, aber ich wollte dir auch zeigen, dass es durchaus positive Ergebnisse mit Kryo gibt :-D

Ganz lieben Gruß, ich drücke dir fest die Daumen und wünsch dir ganz viel Erfolg

Sandra

7

vielen lieben dank für eure antworten #danke

es ist gut zu wissen, dass auch eine kryo klappen kann!

na ja, wahrscheinlcih werden wir nun auch einfrieren lassen, müssen allerdings noch überlegen, ab welcher ausbeute...

alles liebe #herzlich

8

Also ich bin auch mit meiner 1.Kryo schwanger geworden. Wir hatten 6 eier zum einfrieren, 4 hatten sich leider nicht geteilt. Aber die letzten Beiden.
Und davon hat sich eins fest gebissen. Mittlerweile bin ich im 5. Monat. Also ich würde es immer wieder machen.
Auch weil es nicht so anstrengend ist wie eine ICSI und günstiger.
Wir haben für ein halbes Jahr einfrieren 120€ bezahlt. Und für den Versuch ca. 480€

Ich wünsche dir viel Glück

Gockelche

9

Hallo!

Ich selbst bin durch Kryo schwanger geworden, leider mit Fehlgeburt (die aber ohne Grund, hätte auch gut gehen können).

Ich kenne hier im Forum mind eine die durch Kryo schwanger wurde und eine gute Freundin hat gerade jetzt im Dez ihr Kryo-Mäuschen zur Welt gebracht.

Übrigens war die Kryo mein insgesamt 4. Versuch, und es war eine EZ von der 1. IVF mit der ich schwanger wurde.
Hatten die 2.IVF vorgezogen, wegen nicht guter EZ-Qualität.

Beim 1. Mal hatte ich 9 zum Einfrieren, beim 2. Mal 4, beim 3. Mal nichts.

Ich hab übrigens nur Medikosten zahlen müssen. Prof ist da sehr kulant..
Auch wegen der FG..

Ich kann dir nur dazu raten!!

lg

Top Diskussionen anzeigen