CERF Freiburg - Wurdet ihr freundlich aufgenommen?

Hallo

für unsere geplante 3. ICSI im Februar wollten wir von der Uni-Klinik Freiburg zum CERF wechseln.

Bei der Uni-Klinik fühlen wir uns zwar bestens aufgehoben (tolles Team, kompetente Behandlung usw.), doch die Kontrollen in der Stimu-Phase müssen unbedingt morgens zwischen 7 und 9 erfolgen, was sich als völlig inkompatibel mit meiner Arbeitszeit erwiesen hat.

Wir hatten gedacht, dass das CERF da etwas flexibler ist, weil sie doch ein eigenes Labor haben und ich auch am Nachmittag zur Kontrolle kommen könnte.

Nachdem ich erst ein paar Tage lang am Telefon hing und beim CERF niemanden erreichte, konnte ich Anfang Oktober doch einen Termin für den 9. Dezember vereinbaren.

Der Termin wurde jetzt abgesagt, ohne Grund und vor allem ohne Alternative im Jahr 2009 (Zitat: "Ich kann auch keine Termine herzaubern").

Doch für eine Behandlung ab Anfang Februar (womöglich mit einem Pillenzyklusdavor) müssen wir den Termin im Dezember haben.

Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht?

Lieben Gruß an alle
Isabelle

1

Hallo,

CERF? Was soll das sein? Meinst du die Praxis von Dr. Geisthövel? CERF sagt mir rein gar nichts....sorry

Lg
Andrea

2

Ja, ich meine das CERF - Centrum für gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Freiburg). So heißt es (siehe Internetseite kinderwunsch-hormone.de).

Bist du dort? Welche Erfahrungen hast du gemacht?

3

ah ok das wußte ich nicht;-). Ja ich war dort in Behandlung und war eigentlich sehr zufrieden. Leider ist dort immer die Hölle los und man hat zum Teil lange Wartezeiten oder wenn man anrufen möchte für einen Termin da brauchte man zum Teil Stunden um durchzukommen. Aber ansonsten kann ich nichts negatives sagen war sehr zufrieden und bin auch gleich bei der ersten ICSI schwanger geworden. Wenn ich dir noch nen Tipp geben darf dann versuch das du bei Frau Dr. Faas (meine Lieblingsärztin super liebe und einfühlsame Frau) Frau Dr. Wetzka oder Frau Dr. Wolk nen Termin bekommst ich fand die 3 am besten;-). Wenn du irgendwelche Fragen hast dann kannst du dich gerne bei mir melden auch über VK

Lg
Andrea

4

Naja über das CERF bin ich auch nicht so begeistert ... ich würde mir wünschen ich wäre nicht auf die angewiesen.
Vorallem wenn man dort anrufen möchte um einen Termin auszumachen braucht man ernormes Durchhaltevermögen, da es die ganze Zeit besetzt ist und wenn man dann jemand an der Leitung hat und die Ärztin bei der man sonst in Behandlung ist noch net da ist dann heißt es man soll am Mittag wieder anrufen, wenn die im Hause ist. Also ich bin nicht so begeistert. Hab neulich erst probiert über 1 Stunde bei denen durch zu kommen.

LG
sueann

weitere Kommentare laden
8

Hallo Isabelle,

wir hatte im Oktober unser Erstgespräch im CERF bei Frau Dr. Wetzka. Auf den Termin haben wir 3 Monate warten müssen (bin telefonisch direkt durchgekommen ohne langes Warten), aber das ist wohl leider normal. Beim Termin selbst mussten wir dann ca. eine halbe Stunde warten, bis wir dran kamen, aber das fand ich nicht so schlimm. Die Arzthelferinnen fand ich bis jetzt auch ganz net.
Mein Freund hat letzte Woche Sperma zum Einfrieren abgegeben und das hat dann auch alles problemlos geklappt. Wir konnten am Nachmittag direkt bei der Biologin anrufen, um zu erfahren ob alles geklappt hat. Ich musste es einige Male probieren, weil die ganze Zeit besetzt war, aber da ist halt viel los...
Am Dienstag haben wir den nächsten Termin. Mal sehen wie es dann läuft.
Es ist natürlich ätzend für dich, dass die den Termin einfach abgesagt haben. Bei welchem Arzt wäre der denn gewesen? Warum muss die 3. ICSI denn unbedingt im Februar sein?

LG
Karina

9

Hallo Karina,

vielen Dank für deine liebe Antwort!

Dass man lange auf einen Termin warten muss, ist mir klar, es ging uns beim Erstgespräch in der Uniklinik nicht anders. Doch genau deswegen habe ich alles im Voraus geplant (ICSI wäre ja erst in 3-4 Monaten). Was ich inakzeptabel finde, ist dass sie mir keinen alternativen Termin in diesem Jahr anbieten, mir versprechen, dass sie mich zurückrufen und dann höre ich nichts mehr von denen. Der Termin wäre bei Frau Wolk gewesen.

Die ICSI muss deshalb im Februar stattfinden, weil ich da Urlaub habe (bin Lehrerin und kann mir die Termine nicht aussuchen). Bei der ersten ICSI kollidierten die Kontrolltermine ständig mit meiner Arbeitszeit (Immer früh morgens, meine Schüler haben mich gefragt, was ich denn hätte. Ich war ja jeden 2. bis 3. Tag bei der Kontrolle und der Unterricht fiel teilweise aus), das möchte ich nicht mehr erleben. Außerdem werde ich als Privatpatientin nach der Punktion nicht krank geschrieben (Weshalb, habe ich nicht begriffen), also muss ich zum Hausarzt gehen und mich von ihm krank schreiben lassen. Im Februar wäre es kein Problem, denn das fiele in den Urlaub rein.

Ich drücke dir die Daumen für deine anstehende Behandlung #pro
LG
Isabelle

Top Diskussionen anzeigen