2. ICSI mit EMBRYO GLUE, Blastos und kurzem Protokoll

Hallo zusammen! #ole

Wohl oder übel machen wir mit unserer Behandlung weiter, nachdem die ICSI und die Kryo leider negativ verlaufen sind. #schmoll

Ich warte derzeit auf meine Mens, habe leider durch die Behandlungen einen längern Zyklus... Ist das bei Euch auch so?

Wir wollen bei der 2. ICSI jetzt das kurze Protokoll mit ORGALUTRAN zur DR machen.
(Hab ich mir gewünscht, da ich weniger spritzen will).
Außerdem habe ich darum gebeten, dass wir den TF später machen, und somit BLASTOS einsetzen. Stimulation mache ich, wie gehabt mit Puregon und Menogon.

Zusätzlich soll beim TF sog. EMBRYO GLUE verwendet werden. Das ist ein Medikament wie Kleber, der die Einnistung verbessern soll. Das soll ganz neu sein. Hier ein Link zur Info, den ich gefunden habe:

http://kinderwunsch-trier.de/assets/media/pdf/behandlung/embryoglue.pdf

Hat jemand von Euch Erfahrungen hinsichtlich kurzem Protokoll, Blastos oder diesem neuen Medikament? #gruebel

Liebe Grüße

1

ääääh.. orgalutran ist nicht das medikament für das kurze protrokoll, sondern fürs antagonistenprogramm!

blastos hab ich schon mal geschrieben - unter 39 bringts nichts

embryoglue bringt dir 3% und 7% höhere wahrscheinlichkeit auf twins und ein arzt, der dir dann drei einsetzt macht sich zwar nicht strafbar, aber arbeite höchst unethisch!

mach dich nicht verrückt ... hundert andere methoden werden wenig helfen, wenn du dich geistig so blockierst!

2

blastos werden dann eingesetzt, wenn du genug eizellen hast. das kannst du nicht beeinflussen. wenn du zu ewnig embryos hast, ist die gefahr, dass keiner zum einsetzen übrigbleibt zu hoch.
embryo glue hatte ich bei meiner ersten negativen icsi.
ist in österreich schon standard.

viel erfolg
katici

Top Diskussionen anzeigen