icsi- besser kurzes oder langes protokoll?

hallo an alle,
bei mir gehts wahrscheinlich im nächsten zyklus wieder los nach ca.halbjähriger pause. bisher wurde ich immer down-reguliert litt aber sehr nach der decapeptyl-spritze, die meine hormone auf "0" herrunter gefahren hat.
da ich schon eine tochter habe, bekommt die natürlich mit, wenn ich gereizt reagiere (wegen der kopfschmerzen) und ich will nicht, dass meine kleine auch unter der behandlung leidet.
diesmal hat mir die ärztin das kurze protokoll vorgeschlagen. die nebenwirkungen sollen dabei geringer sein, die "ausbeute" aber auch. ich weiss jetzt nicht, wofür ich mich entscheiden soll. möglicherweise sind gerade die eizellen, die ich im krzen protokoll weniger produziere gerade die, die sich durchsetzen würden. vielleicht aber auch nicht???
die entscheidung kann mir keiner abnehmen, aber mich würden mal eure erfahrungen mit kurzem bzw. langen protokoll interessieren (nebenwirkungen, anzahl der eizellen, befruchtungsquoten). ich habe wie gesagt 2 icsis mit langen protokoll hinter mir und sehr unter kopfschmnerzen gelitten, aber auch viele eizellen produziert (18-20), von denen 14-15 reif waren und sich 10-12 befruchten ließen.
danke im voraus für jede antwort.
lg

bo

1

Hallo Bo,

im Endeffekt reicht doch schon eine Eizelle um 9 Monate später ein gesundes Baby in den Armen halten zu können. Ich würde die Entscheidung der Ärztin überlassen, sie ist vom Fach und da du mit einem langen Protokoll eh sehr viele Eizellen produzierst, sind es halt ein paar weniger. Wir sind keine Eizellenproduzenten sondern Menschen und ich denke, lieber Qualität statt Quantität. Ich hatte am Ende 3 befruchtete Eizellen und stellte mir auch die Frage, was wenn sich gerade die Eizelle zu meinem Baby entwickeln würde, das nicht genommen wird. Bei mir hat eine höhere Macht entschieden ... eine Eizelle hat sich nicht weiterentwickelt. Aber ich denke, das Spiel kann man weiterspielen, Was wäre wenn, hätte ich nur .... egal wie du dich entscheidest ... für diesen Moment ist es die richtge Entscheidung und mit ein bißchen Vertrauen in deine Ärzte, wird alles gut werden.

Liebe Grüße,
Linda

2

Also die erste ICSI wurde bei mir durchgeführt mit der DOwnregulerierung im Vorzyklus und dann Stimustart im nächsten Zyklus. Habe dann sieben Tage stimuliert und dann waren die Follis zwischen 18-20mm gross.
Hatte aber nur sechs Folli ---> 6 EZ und davn waren fünf reif.

Diesmal wollte mein Doc mehr EZ und hat Medis und Anwendung geändert.
Keine Downregulierung....Stimustart am 3.ZT mit 225IE Menogon. Seit gestern muss ich 300IE Menogon spritzen und in den nächsten Tagen muss ich dann den ES mit Orgulatran Spritzen verhindern.
Gestern war ich beim US und da wurden 8 Follikel gesehen.....waren nach drei Tagen Stimu natürlich noch sehr klein.... 7 Follis unter 10mm und 1 Follikel 10,6mm .... GMS bei 7,6mm.
Also wie man sieht sinds auch nicht wirklich viel mehr Follikel als beim Protokoll mit der DR im Vorzyklus.
Und bis jetzt steht ja auch nicht fest, dass es dann auch zum Schluss 8 Follis sind, denn die müssen ja erst einmal fleissig wachsen.

Aber ich muss sagen, dass ich vom Menogon totale Kopfschmerzen habe....und das wirklich seit Einnahme täglich :-(

Morgen muss ich wieder zum US und dann bin ich mal gespannt, ob sie schon gewachsen sind....


Wie Du siehst gibt es bei allem Vor- und Nachteile....

3

Hm, das hängt davon ab, aber wenn du so schlecht reagierst auf das lange, würd ich das nicht nochmal nehmen.
Du brauchst wahrlich keine 20 Eizellen, da hast du einerseits ein hohes Risiko zur Überstimu und andererseits sagt man, dass die Qualität unter der Masse leidet. Also dass bei 20 Eizellen mehr prozentual schlechte dabei sind als bei zB 10.
Ich bin Lowie und hatte das Antogonistenprotokoll mit in beiden Versuchen nur 2 Follikeln/Eizellen. Aber davon 100% Befruchtungsrate und 50% Blastos/50% Morulas, also eine sehr gute Qualität. Und das reicht völlig zum Schwangerwerden ;-)
Nebenwirkungen hatte ich null, keine schmerzenen Eierstöcke und Punktion ging ohne Narkose, weil es so wenig waren. Alles viel entspannter...... :-D

viele Grüße
Tina

Top Diskussionen anzeigen