Nachtdienst nach IVF!

Hallo ,
bin PU +15 und TF +12.
habe am freitag und am samstag nachtschicht.Würdet ihr im falle eines positivs zur nacht arbeiten gehen?
oder sollte ich meiner chefin schon sagen?
Grüsse, andrea

1

Wenns Dir gut geht warum nicht?

Es würde sich ja auf langesicht einiges ändern bei Deinen Arbeitsbedingungen. DIe frage ist, ob Dus direkt sagen willst und Deine Ansprüche geltend machen willst, oder ob DU zB auf Herzaktivitäten warten möchtest.
Mach das nach gefühl!

Bist Du den jetzt in der WS arbeiten? Wenn das gut geht dann spricht ja auch nichts dagegen bei einme HCG-Nachweis weiter zu machen.

Ich hatte nach meinem TFs Urlaub und mußte mir die Frage nicht stellen, aber, ja sie ist schwierig, schließlich aben wir alle ein ausgeprägtes Gewissen...

Alles Gute!
Roeschen

2

ja würde ich bzw werde ich im fall :-P ... meine güte, was soll denn schon passieren, es geht da ja mehr um schutz vor derm zwang es zu müssen als um eine echte gefährdung

3

kommt auf den beruf an.

wenn ich wüsste, dass ich in der nacht schwer heben müsste und mir keiner helfen kann würde ich es nicht machen.
dafür hat man zu lange für ein positiv gegkämpft.

alles gute! #klee

4

ich bin krankenschwester auf einer grossen station,mit viel lauferei und stress.
mal schauen, manchmal denke ich..die zwei nächte überlebe ich, andererseits sind wir schon länger als sieben jahre dabei ..........

5

eben. ich bin auch krankenschwester und hab nach der pu keien schritt auf station gemacht.
klar, überleben tut man das, aber warum?
sagt keiner danke

Top Diskussionen anzeigen