Immer noch nicht schwanger

Hallo,

Ich versuche nun schon seit ca 5 Jahren schwanger zu werden. 8 ICSIs hab ich hinter mir und nun mache ich
schon ein Jahr Pause seit meinem letzten Versuch und
es wird mindestens noch 1 Jahr dauern bis ich weiter-
machen kann. Es soll rausgefunden werden, psychisch,
warum ich nicht schwanger werde. Ich kann die Fragen
meiner Verwandtschaft nicht ab warum noch immer
kein Kind kommt. Es tut weh zu hören ich hätte noch
soviel Zeit. Auf natürlichem Wege vielleicht aber so?!
Es war immer mein Wunsch früh Kinder zu bekommen
und nicht nur eins. Jetzt haben alle in meinem Alter
schon lang ihre Kinder und ich hab immer noch keins.
Niemand kann sagen ob ich je eins bekomme, die Ärzte
sagen es hätte längst klappen müssen.#heul

1

das tut mir sehr leid für euch.bei so langer zeit , habt ihr mal über adoption nachgedacht?

2

Nein, ich kann mir nicht vorstellen ein fremdes Kind
aufzuziehen. Ich bin doch so gespannt wie es uns
ähnlich sieht und die Schwangerschaft will ich mir auch nicht entgehen lassen und die Geburt.

3

Hallo,

lass Dich erst mal #liebdrueck. Ich kann Dich ganz gut verstehen wie Du dich fühlst. Und dann noch die Fragen der Verwandschaft hat es immer noch nicht geklappt früher ging es doch auch ohne hilfe. Ich sage dann immer vielleicht wollen wir auch gar kein kind mehr.
Wir sind jetzt schon sechs Jahre dabei haben 6 IUI, 3 IFV/ICSI und einen Kyro hinter uns.
Drücke Dir ganz fest die Daumen und halte durch auch wenn es sehr schwer sein wird.
Ich wollte auch schon mehrmals aufgeben.

LG Dani

6

Hallo Dani,

es tut gut zu sehen das es noch jemand gibt der auch
solange daran rumdoktert! :-) Ans Aufgeben denke ich nicht aber es ist schon schwer zu ertragen das andere
mal eben schnell schwanger werden ohne es zu wollen
oder schlecht mit ihren Kindern umgehen und du weißt
nicht ob du eins kriegst oder nicht. Der Verwandtschaft haben wir nicht erzählt auf welche Art wir es versuchen
müssen. Ich hab keine Lust zu erklären wieso, warum,
weshalb. Und die Fragen wären dann sicher!#bla

4

Hallo quaakfrosch,

das ist natürlich alles sehr heftig und schwer zu verdauen. Vielleicht wäre es erst einmal eine Option, den Menschen in deinem Umfeld zu erzählen, warum Ihr keine Kinder bekommt, obwohl Ihr Euch sehr Kinder wünscht. Niemand von deiner Verwandtschaft kann ahnen, dass er dir weh tut und dass du eigentlich Trost brauchst, wenn niemand eine Ahnung hat, was sich bei Euch abspielt. Ich habe mit Offenheit bei dem Thema sehr gute Erfahrungen gemacht, obwohl in unserem Alter nicht mal mehr gefragt wird, wann wir dann loslegen wollen ;-) (ich bin 41, mein Partner 44, er hat zwei Töchter aus einer früheren Beziehung).

Wenn ich lese "alle in meinem Alter haben Kinder, ich hab keins ... es hätte längst klappen sollen ... früh Kinder bekommen und nicht nur eins .." dann habe ich schon den Eindruck, dass bei dir sehr viel Wollen und die Vorstellung eines ganz bestimmten Lebensentwurfes dahinter steckt. Und ich denke das ist auch ein Grund für deinen Kummer. Irgendjemand hat mal hier im Forum geschrieben, Kinderwunsch hat sehr viel mit Demut zu tun. Ich glaube, das stimmt. Mit Wollen kann man bei unerfüllten Kinderwunsch nichts erreichen. Wir können alle unseren Beitrag dazu leisten, dass unser Wunsch in Erfüllung geht, aber letztlich müssen wir das akzeptieren, was kommt. Ich gebe zu, mit 41 ist das leichter als mit Anfang 30. Aber ich merke, dass mir diese Haltung hilft, nicht jedes Mal todtraurig zu sein, wenn meine Mens kommt.

Es gibt zwei Möglichkeiten, auf Probleme zu reagieren: Man kann das Problem lösen oder seine Haltung zum Problem verändern. Deine Möglichkeiten (und die der Medizin), die ungewollte Kinderlosigkeit zu beenden, sind begrenzt. Deine Möglichkeiten, deine Haltung dazu zu verändern, sind vielfältig.

Alles Gute,
Susi

5

das ist seit langem das beste was ich gelesen hab!!!

7

Hallo Susi,

ich bin ja dabei mich damit abzufinden vielleicht nur
ein Kind zu bekommen, aberbei anderen mehrere zu
sehen die nur eins wollten ist schmerzlich oder wenn
sie garkeine Kinder wollten. Bei sovielen ICSIs hab
ich auch nicht bis zuletzt dran geglaubt schwanger zu
sein. Aber die Entäuschung ist trotzdem da.

8

Hallo,

ich hoffe Du liest meine Antwort noch...

Erst einmal finde ich Deine Aussage ziemlich krass, Du willst kein "fremdes Kind" groß ziehen.
Ein Kind ist kein Eigentum, ob es nun aus Deinem Bauch kommt oder aus einem anderem Bauch. Als Eltern ist man Begleiter des neuen Lebens, nicht Besitzer.

Nach acht Versuchen würde ich auf jeden Fall über Adoption nachdenken. Das haben wir vor dem ersten Versuch schon gemacht und für uns steht fest, wir werden auf jeden Fall adoptieren, falls es nicht mit ICSI klappt. Wir wollen Eltern sein -wenn nicht auf natürlichem Wege, dann wollen wir einem anderen Kind die Chance geben, bei uns Eltern zu finden. Natürlich würde ich auch lieber eine Schwangerschaft und Geburt erleben... ;o)

Es tut mir leid, dass ihr schon so lange dabei seid und noch keinen Erfolg hattet. Habt ihr eine immunologische Untersuchung machen lassen (wegen der Antikörper...)?! Hast Du eine Gebärmutterspiegelung machen lassen?!
Hast Du andere Kiwu-Verfahren probiert -Naturheilkunde, Akupunktur usw.?!

9

PS Ganz vergessen... Rede mit eurem Umfeld.
Unsere Familie und engsten Freunde wissen Bescheid, dass wir ICSI-Kandidaten sind usw.
Und so nehmen alle Rücksicht auf uns -es kommen keine "Wann ist es denn bei euch soweit"-Fragen und wenn ich im Freundeskreis eine Schwangere oder frisch gebackene Mami sehe, dann reden wir eben nicht nur über Babys.
Das hat mir sehr geholfen.

Generell solltest Du mal versuchen, von Deinen Idealvorstellungen abzuweichen und einen neuen Plan B auszutüfteln.

10

Für mich ist ein Kind das nicht von meinem Mann und
mir ist, nicht mein Kind. Schön wenn du damit glücklich
sein kannst ein Kind von einem anderen großzuziehen,
ich kann es nicht. Für uns gibt es kein Nachdenken
mehr über Adoption bei uns muß es unser Kind sein.
Das ist bei uns schon lange klar. früher dachte ich auch
anders aber als wir direkt davor standen, stellte sich
raus entweder wir bekommen eigene oder haben keine Kinder. Wenn du mit deiner Verwandtschaft so gut klar
kommst das du denen das erzählst, schön für dich, bei
uns ist das anders. Ich weiß von anderen die es bei sich
erzählt haben das sie es heute bereuen!:-(

weiteren Kommentar laden
11

hallo Quaakfrosch,

erstmal muss ich dir sagen es tut mir sehr leid, was du alles mitmachen musstest.

Jedoch, ist wirklich alles untersucht worden, Gerinnungstest, Echovist, BS, Gebärmutter, Antikörper usw. Hast du auch mal ein anderes Kiwuzentrum ausprobiert, evtl. im Ausland.

Ich denke dein größtes Problem ist deine Psyche, du machst dich selber verrückt.Ich kenne viele Fälle die nach 5 oder 7 Jahren SS geworden sind. Mit dem entscheidenden Unterschied, nicht verbissen und verkrampft zu sein. Hast du es mit prof. Hilfe mal versucht. Oder bist du gläubig?

Versuch dich mal zu entspannen, geh ins Kabarett, schau dir lustige Filme an, mach Erholungsurlaub und verändere was an deiner Einstellung.

Erst gestern habe ich von einer sehr guten Freundin erfahren das sie ss ist, trotz PCO, Übergewicht und immer wiederkehrenden Zysten. Sie ist überglücklich. Sie versucht es bereits seit 5 J. und war eine Zeitlang in deiner Situation, wenn nicht schlimmer. Sie war am durchdrehen und verbissen und dann hat sie irgendwann locker gelassen und siehe da im 2.stimulierte Zyklus hat es angeschlagen.
Zuvor hatte sie IVF zweimal, Inseminationen usw.
Sie wechselte ihr Kiwuzentrum....

LG und Kopf hoch so kommst du definitiv nicht weiter

Jada

12

Hallo Jada,

also bei mir ist alles untersucht worden. Ich hab etwas
schwache Eibläßchen sonst ist alles super!:-D
Der Hauptgrund liegt bei meinem Mann, er hat sehr wenig #schwimmer Ich bin ja grad seit 1 Jahr in Therapie
für meinen Kopf! Es tut mir gut nur die Zeit bis die
Therapie um ist, ist noch lang. Hab zuviel mitgemacht#schmoll Die Kinderwunschpraxis zu wechseln kommt nicht in Frage ich fühl mich da sauwohl und die Praxis hat auch einen super-Ruf#ole
Es ist nicht gerade einfach loszulassen wenn man
genau weiß ohne künstliche Befruchtung keine
Schwangerschaft. Man kann während den Versuchen
nicht, nicht dran denken jetzt hab ich ja erstmal lange
Pause1

13

ich wünsch dir alles Gute auf d Weg zum Wunschkind :-)

Ich weiß das es nicht einfach ist, warte ja selber sehnlichst auf mein.. SS..

Lg
Jada

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen