Hormone in Ordnung - trotzdem PCO???

Ich hatte gestern meinen zweiten Termin in der Uniklinik in Bonn. Bei dem ersten wurde mir gesagt, dass man anhand des Ultraschalls auf PCO schliessen könnte, da in den Eierstöcken viele Eichen zu sehen waren. Ich musste daraufhin zur dreifach Blutabnahme. Gestern bekam ich dann das Ergebnis, dass bei mir alles super ist und von den Hormonen her alles in Ordnung sei. Nun hat die Ärztin gesagt, man könne aber trotzdem PCO haben.

Ich bin nun total verwirrt und frage nun bei euch mal nach, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder eine vergleichbare Diagnose bekommen hat.

LG
Brina

1

Guten Morgen,

ist ja sehr interessant... Bei mir wurde vor 2 Jahren PCOS festgestellt. Nun habe ich meine FÄ gewechselt und nach diversen Untersuchungen wurde mir jetzt gesagt, dass ich gar kein PCOS habe und bestimmt nie hatte!!

Nun habe ich seit 2 Jahren Metfin genommen und das alles für die Katz!!! Also manchmal frage ich mich echt, wo die denn ihr Studium absolviert haben...

Das mit deiner Verwirrung, kann ich gut nachvollziehen. Ich würde eine Zweitmeinung einholen...

Alles Gute und viel #klee

2

Hallo Brina,

ich habe zwar nicht Medizin studiert, aber dass du PCO hast und deine Hormone in Ordnung sind, kann absolut nicht sein. Entweder du bist gesund und kannst das Thema PCO für dich abhaken oder dein Hormonhaushalt ist nicht in Ordnung und du könntest PCO haben.

Du hast bestimmt schon im Internet geschaut und dich informiert, oder?

PCO ist meist mit erhöhten männlichen HOrmonen und ausbleibendem Eisprung verbunden, d. h. die männlichen Hormone verhindern das völlige Heranreifen einer sprungbereiten Eizelle im Eierstock, so dass viele "halbreife" Eibläschen am Eierstock zu sehen sind, was im Ultraschall als so genanntes Perlenmuster zu erkennen ist.
Weiter ist es so, dass ein PCOS oft mit einer Insulinresistenz verbunden ist, so dass manche Frauen durch die Einnahme von Meformin wieder Zyklen mit Eisprüngen bekommen. Bei anderen werden mit einer Gabe von niedrig dosiertem Cortison gute Erfolge erzielt.

Das Thema ist so komplex, mein unwissender FA hat über 6 Jahre nicht erkannt, dass ich PCO habe. ERst als ich auf mein Drängen hin an einen Endokrinologen überwiesen wurde, hat dieser die Diagnose gestellt. Da ich leider auf natürlichem Wege nicht schwanger werden kann (nur ein Eileiter - und dieser noch durch eine Eileiterschwangerschaft verwachsen und beschädigt) nehme ich jetzt einfach die Pille Valette und mir geht es gut damit. Allerdings ist das bei KIWU natürlich keine Option.

Alles Gute wünscht dir

Nici

PS: Habe mir deine VK nicht durchgelesen, bist du schon in einer Kiwu-Klinik. Wenn nicht, würde ich mir gaaanz schneeeelllll eine Überweisung geben lassen. Die normalen Fachärzte sind meist mit dem Thema völlig überfordert. Mich hat es 6 Jahre Zeit gekostet. Jetzt bin ich 38 ...

3

Hallo,
ich habe auch PCO und meine Hormone sind in Ordnung.
Kein Eisprung, in der Bauch spiegelung deutlich viele Zysten an den Eierstocken und einen unregelmäßigen Zyklus,der unter Hormonbehandlung etwas besser geworden ist.
Bei Fragen meld Dich
LG

4

Ich muss meine Vorrednerinnen da leider mal berichtigen...

PCO sind nichts anderes als polyzystische Ovarien, also Follikelzysten auf den Eierstöcken. Das kann mal auftauchen durch z.B. eine Hormonveränderung, kann aber genauso schnell wieder von allein verschwinden...

Das Syndrom des PCO (also PCO-S) ist ungefähr das weibliche Gegenstück des metabolischen Syndroms, mit Androgenüberschuss, Follikelzysten auf den Eierstöcken, vermehrter männlicher Behaarung, oft Insulinresistenz, manchmal verbunden mit Schilddrüsenproblemen (Hashimoto)..... Die betroffenen Frauen haben oft Übergewicht, unregelmäßige und vor allem lange Zyklen und/oder fehlende Eisprünge... Das Dumme dabei ist, das eben nicht alle Symptome vorhanden sein müssen. Bei einer Häufung kann man aber vom PCO-S ausgehen....

Es kann also sein, das du PCO hattest/hast, aber eben nicht PCO-S....
Sei froh drüber...

LG
Gabi

5

Hallo!


Also bei mir deutet klinisch auch alles auf PCO hin, lange Zyklen usw., aber meine Blutwerte sind vollkommen im Normbereich!

6

Entschuldigung meinte PCO-Syndrom. Hat man mir jedenfalls in der Kinderwunsch Praxis gesagt.

Top Diskussionen anzeigen