Künstliche Befruchtung ohne Trauschein?

hallo ihr!

mein freund und ich sind jetz auch schon zum fortgeschrittenen kinderwunsch übergegangen!
haben in vier wochen nen termin in Erlangen in der kiwu-klinik zum beratungsgespräch!
sind allerdings nicht verheiratet und mein lieber freund streubt sich mit händen und füßen gegen eine heirat!
Zitat:" ich heirate doch nicht wegen so nem schmarrn und weil des jemand von mir verlangt...!"
ich wär gestern am liebsten in tränen ausgebrochen!

is ja schon mal schlimm wenn ma sich überhaupt mit dem thema auseinandersetzen muss und dann so ein bescheuerter kommentar!:-(

ich weiß nicht wie ich mich jetz verhalten soll!
noch dazu hab ich gelesen dass ja bei unverheirateten ein bürokratielauf vorher geginnt und natürlich auch dementsprechende kosten zusätzlich anfallen!
ich kenn mich da noch viel zu wenig aus!#kratz

kann mir vielleicht irgendjemand ein bisschen weiterhelfen, sowohl bei dem ersten als auch bei dem zweiten problem?

lg miri

1

Das Theater hatte ich mit meinem Ex-Mann. Wir hatten dann nur wegen der KIWU-Klinik geheiratet (die haben drauf gedrängt, ansonsten war die Hochzeit ein Jahr später geplant), dort kamen wir dennoch nicht weiter und die Ehe ging mit riesigem Gepolter in die Brüche. Wenn die Zeit reif ist für eine Hochzeit dann werdet ihr auch schon Heiraten - aber bitte nicht nur wegen der Klinik.

Mit meinem jetzigen Partner haben wir uns konsequent gegen eine Hochzeit entschieden (beide persönliche Gründe) und wir werden auch keine KIWU-Klinik mehr aufsuchen. Entweder es klappt so mit der Behandlung oder es bleibt halt. Ich hatte mich eh schon mit dem Gedanken der Kinderlosigkeit abgefunden.

Wenn du nicht verheiratet bist übernimmst du sämtliche Kosten der Behandlung ... wie das mit der Bürokratie aussieht kann ich leider nicht sagen.

LG Sandra

2

Hallo Miri,

das sind die Voraussetzungen, dass die KK die Hälfte (50%) der Kosten übernimmt. Vielleicht zieht ja der Kostenfaktor bei deinem Süssen!

Damit die Kassen die Kosten für eine künstliche Befruchtung übernehmen, müssen darüber hinaus bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

* Das Paar muss verheiratet sein
* Die Behandlung muss Aussicht auf Erfolg haben
* Ein Test auf Hepatitis B muss durchgeführt werden
* Keiner der Partner darf HIV-positiv bzw. an AIDS erkrankt sein
* Bei der Frau muss Rötelschutz vorliegen
* Ein Aufklärungsgespräch über medizinische, psychologische und soziale Aspekte der künstlichen Befruchtung muss geführt und bescheinigt worden sein
* Die Frau darf nicht älter als 40 Jahre sein
* Überweisung beider Partner zur Therapie

LG,
Linda

3

Hey Miri,
ganz schön blöde situation!
Mein mann und ich waren diese woche bei unserem erstgespräch. und ganz ehrlich wir sind froh das wir schon verheiratet sind. Diese ganze künstliche befruchtung kosten insgesamt wohl 6000,-, dadurch das wir verheiratet sind, müssen wir "nur" 1800,- zuzahlen, ansonsten musst du alles allein bezahlen! Aber jetzt nur deswegen heiraten würde ich auch nicht. du hast ja gelesen was nelia799 passiert ist und das ist es echt nicht wert!!
musst du denn wirklich eine ivf machen lassen, vielleicht reicht auch nur eine IUI (da werden seine Spermien direkt in die gebärmutter gespritz und es kostet nicht soviel) über einer freundin hab ich gehört das es wohl 200,- pro versuch kostet!
ich drück euch aber ganz doll die daumen! und vielleicht hat dein partner einfach auch bissel angst / respekt vor dieser ganzen situation!

Kopf hoch

4

Hi,

Du hast Post!

LG

5

Hallöchen Miri,

nur deswegen zu Heiraten - würde ich mir gut überlegen.
Wenn man sich liebt und Kinder möchte, geht man ja davon aus, auch weiterhin gemeinsam durchs Leben zu gehen. Aber so eine Hochzeit, ist dann aber noch ein etwas grösserer Schritt.

Vielleicht ändert er auch noch seine Meinung. Für ein Mann ist es auch nicht einfach. Alles brauch seine Zeit!

Bei uns kam auch alles anders, wie gedacht. Weisst es ist so ein hin und her, wenn man nicht verheiratet ist. Man muss soviel ausfüllen und glaubhaft machen. Die Kosten sind natürlich deutlich höher.

Aber wenn ihr euch so sehr ein Kind wünscht, dann schafft ihr es auch "ohne Trauschein".

Liebe Grüsse und viel #klee.
P.S. Kannst mich gern auf den laufenden halten :-D.

10

Es tut wirklich gut, wenn man da so verschiedene Meinungen und Argumente hört!

Hab mich auch schon wieder beruhigt!
War nur a weng geschockt von seiner Reaktion!

Ich werd das Thema auch nicht mehr ansprechen, bis wir den Vorstellungstermin in der Klinik haben!

Hab mir deinen Nick-Name mal notiert!

LG und ne stressfreie woche!!

6

Hallo Miri, wir hatten auch nie vor zu heiraten, bzw. hatten das Thema nie so angesprochen - war uns einfach nicht wichtig. Wir waren schon 7 Jahre so zusammen.
Da die KK aber nun mal nur zahlt, wenn man verheiratet ist, und es geht hier halt nicht um "nur" 500 Euro, war für uns klar, wir heiraten.
Es gibt sicher romantischere Hintergründe als eine Kinderwunschbehandlung aber durch die Heirat haben wir halt statt 12.000 Euro "nur" insgesamt 6000 Euro gezahlt.

Macht das Beratungsgespräch und wenn Dein Freund die Kosten mitkriegt, wird er sicher anders argumentieren - oder hat er nen Goldesel im Stall?

LG Jenny (ET - 7)

7

Hallo,
sicher, die Kosten sind deutlich höher, wenn man unverheiratet ist, aber mehr Bürokratie hat man nicht. Das haben hier schon einige in anderen Beiträgen geschrieben, aber das ist nach meiner Erfahrung Bullshit.

Dass dein Freund einen Widerstandt spürt, wenn ihn der Staat mit solchen Methoden in eine Ehe drängen will, kann ich schon nachvollziehen.

Ich bin über 40, insofern war heiraten für die KiWu-Behandlung für uns keine Option. Ich sage jetzt den Satz, den du wahrscheinlich ätzend findest: aber du bist 26, du hast keine Eile. Lass dir und deinem Freund Zeit, sieh, wie sich Eure Beziehung entwickelt. Vielleicht kommt dann die Sache mit dem Heiraten von allein. Und das wäre ja auch schöner ...;-)

Lg,
Susi

8

Hallo,
wir sind nicht verheiratet und bei uns ist es kein Problem in der KiWuKl. Allerdings sind wir auch Selbstzahler...

lg

9

also wir sind auch nicht verheiratet,ich konnte nur durch eine künstliche befruchtung schwanger werden,wir leben in berlin und haben für alles zusammen 2800€ bezahlt,also medikamente und befruchtung mit einsetzen der befruchteten eizellen.ich bin gleich schwanger geworden,wir haben nicht noch zusätzlich was einfrieren lassen.bürokratisch war da nichts.

Top Diskussionen anzeigen