Prolaktinhemmer und Kortison

Hallo ihr Lieben,
habe jetzt von der KiWuklinik Kortison und ein Prolaktinhemmer (Cabergolin) verschrieben bekommen.
Hat jemand von Euch dies auch schon mal genommen? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht, bzgl Nebenwirkungen, Erfolg etc?
Wäre um Antworten dankbar.
Lg

1

hallo...

ich mußte damals das kortison nehme, um einen regelmäßigen zyklus zu bekommen... mein prolaktin war auch sehr hoch... bin dann in die röhre gekommen und es wurde ein prolaktinom festgestellt... habe dann den hemmer bekommen und hatte glück, gleich den richtigen bekommen zu haben... gibt da wohl ne riesen menge von... ich hatte bei der ersten einnahme etwas kopfschmerzen, aber sonst war nix... hat auch super geholfen... nachdem thore letzten august geboren wurde, wurde eine zeit danach der wert nochmal getestet und er war ohne medis völlig in ordnung...

lg
thoremaus

2

Ich nehme Cabergolin. Auch nur eine halbe Tbl in der Woche.
In der Packungsbeilage steht jedoch dass man vorher eine Schwangerschaft ausschliessen sollte. Und wenn man vor hat schwanger zu werden, sollte man 2 Monate vorher die Tbl absetzen. Das verunsichert mich, da ich sie ja bekommen habe um schwanger zu werden?!?
lg

Top Diskussionen anzeigen