HILFE - Krankenhaus nach Überstimulation

Hallo zusammen,

meine Frau schreibt regelmäßig in diesem Forum. Da ich sie heute morgen wegen einer heftigen Überstimu ins Krankenhaus bringen musste, erlaube ich mir mal, hier zu posten.

Nach den Untersuchungen heute hat meine Frau zwischen 6 und 8 Liter Flüssigkeit im Bauchraum. Diese drückt so sehr auf die Lungen, dass sie heute Nacht sogar zur Überwachung auf die Intensiv muss.

Bei ihr wurde heute 3 mal Ultraschall gemacht und auch die Lunge geröngt. Der Chefarzt der Gyn. hat gesagt, dass das für eine evtl. Schwangerschaft unbedenklich wäre und wir hoffen jetzt, dass er da auch recht behält!?!?

Je nachdem wir es ihr morgen geht muss sie ggf. auch punktiert werden. Davor haben wir beide natürlich angst und wir hoffen, dass es jetzt langsam besser wird.

Hat vielleicht schon mal jemand von euch ähnliche Erfahrungen bei einer Überstimu gemacht? Wie verlief eure Überstimu und wann wurde es besser?

Sorry, für den vielen Text am späten Abend, aber ich musste mir das jetzt ein bißchen von der Seele schreiben.

Liebe Grüße

1

Hallo,

leider kenne ich mich mit einer Überstimmu nicht aus, da meine 1. ICSI noch vor mir liegt, aber ich drück Euch ganz fest die Daumen, dass es schnell besser wird und keine Punktion notwendig ist #klee!

Es werden bestimmt noch ein paar Expertinnen antworten ;-)!!

LG und gute Besserung

Laura #sonne

4

Danke! Dir viel Glück für euren ersten Versuch!

2

hallo!

tut mir leid, dass es deiner frau so schlecht geht...
bestell ihr liebe grüße und gute besserung! #blume

wir das mit dem röntgen ist weiß ich nicht...ich habe seinerzeit n schreiben von meinem doc mitbekommen, dass auf ein röntgen möglichst verzichten werden soll.
ich musste allerdings doch nicht ins kh, da nur leichte überstimu.
ich denke aber mal, dass der doc im kh weiß, was er tut!

eine punktion, wenn erforderlich, ist zwar nicht das schönste, wird aber dann erleichtung bringen...

vielleicht ist es ein gutes zeichen und deutet auf eine ss hin.

alles gute! #klee

3

Ja, wegen dem Röntgen haben wir auch Bauchschmerzen, aber man einem Chefarzt ja auch schlecht widersprechen! Zumal ich auch nicht die Gesundheit meiner Frau riskieren will.

Die Ärzte im KH und unsere Ärztin in der KIWU meinten auch, dass es durchaus davon kommen kann, dass meine Frau Schwanger ist. Naja, bis jetzt ist das nur Kaffeesatzleserei. Aber es wäre schön, wenn das "die Belohnung" für unsere Leiden wären! Hoffen wir mal das Beste!

Danke für deine lieben Worte, ich werde die Grüße ausrichten.

5

glaub ich dir, dass euch das bauchschmerzen macht #schwitz
frag doch morgen einfach nochmal euren kinderwunscharzt...manchmal hilft es ja, noch von wem anders zu hören, dass es nicht so schlimm ist...

ich kann mich an jemanden erinnern, die hatte n unfall und wurde mehrfach geröntgt...wusste nicht, dass sie ss war und hat ein gesundes kind zur welt gebracht!

ich wünsch euch, dass ihr belohnt werdet...ist schon alles in allem ein sehr leidvoller weg...

6

Huhu,

ich kenne mich leider mit dem Thema nicht aus, aber deine Frau und ich wir schreiben uns immer regelmäßig.

Sag ihr doch mal Gute Besserung und das ich mir Sorgen mache #schock
Hoffentlich geht es ihr bald besser.

Also Liebe Grüße Sandra #klee

9

Stimmt, sie hat mir erzählt, dass sie mit dir schreibt. Danke, ich werde die Grüße ausrichten und natürlich weiter berichten.

7

Hallo!

Ich kann Dich beruhigen, im Krankenhaus ist deine Frau bestens aufgehoben!

Ich kenn all das was Du beschreibst...ich war erst im April diesen Jahres im KH wegen einer massiven Überstimulation!

Ich hatte 5-6 l Flüssigkeit im Bauchraum und sah aus wie mind. im 6. Monat !

Um die Punktion kam ich zum Glück herum, allerdings war sie 3 Tage lang im Gespräch, da ich so kurzatmig war.

Wenn deine Frau auf die Intensiv zur Überwachung soll, dann ist das nur von Vorteil für sie, weil sie dann auch wirklich gründlichst überwacht wird! Sei froh!! Ich habe aus leidvoller eigener Erfahrung mit meiner schwerstkranken Mutter festgestellt, dass die Intensivstation für mich immer die beste Lösung war, da konnte ich ruhig schlafen und war beruhigt, weil ich wusste, sie hängt am Monitor und es ist immer jemand da!

Zum Thema Röntgen: Da musst du wohl oder übel den Ärzten vertrauen!

Zu guter Letzt: Eine Überstimulation ist in über 90 % der Fälle ein gutes Zeichen!!! Auch ich war schwanger!! Leider habe ich unser Kind wieder verloren..aber eigentlich kannst du bei so einer massiven ÜS davon ausgehen, dass euer Versuch von Erfolg gekrönt war!

Wenn Du noch was wissen willst, meld dich einfach!

Alles Gute für Euch und viel Glück!

Sabine

10

Vielen lieben Dank für deinen Erfahrungsbericht!

Ich bin auch froh, dass meine Frau heute Nacht überwacht wurde, so konnte ich recht gut schlafen. Wir vertrauen den Ärzten auch, aber mulmiges Gefühl bleibt leider immer.

Wenn du um eine Punktion herumgekommen bist, wie lange hat es dann gedauert bis es besser wurde???

Unsere Ärztin in der KIWU hat uns auch gesagt, dass sie gleubt das meine Frau schwanger ist (ohne uns dabei falsche Hoffnungen machen zu wollen). Das würde uns natürlich sher freuen und die Leiden meiner FRau nachträglich etwas erleichtern. Im KH hat man meiner Frau auch Blut für einen Schwangerschaftstest abgenommen, aber auf das Ergebnis werden wir uns nicht verlassen können, weil es dafür ja noch zu früh ist. Normaler Termin für den Bluttest ist erst am Donnerstag. Oder kann der von gestern auch schon aussagekräftig sein?

Also nochmal danke und ich werde natürlich weiter berichten.

Liebe Grüße und einen schönen Tag!

8

so ne überstimu muss echt hart sein, mir haben im frühjahr 2 l völlig gereicht!! sag gute besserung!

wegen dem röntgen musst dir keine sorgen machen! wenn ihr z.b. in der oberpfalz oder im hochschwarzwald lebt, dann bekommt die die strahlendosis eines rö-th in ca einer woche ab (terrestrische strahlung) .... also keine sorge darum - jetzt gehts erst mal drum, dass es deiner frau wieder besser geht!

alles gute

11

Danke! Ich werde meiner Frau die Grüße ausrichten!

Liebe Grüße

12

Hallo,

ich weiß leider nur zu gut, wie es deiner Frau gerade geht!

Ich hatte auch eine starke Überstimulation und war auch auf der Intensivstation.

Falls du Fragen hast, kannst du dich gerne über die VK melden.

Ich hoffe, dass deiner Frau bald wieder besser geht ...


LG
Stephanie

#stern

13

Hallo,

ich hatte nach TF+9 auch eine Überstimu, obwohl es mir vorher besser ging. Ich habe dann Blut abgenommen bekommen und siehe da: Positiv!!! :)

Wichtig ist, viel zu trinken, dass werden sie Euch im KH aber auch sagen. Ich habe 3-4l am Tag getrunken, meine Überstimu blieb bis zur 12. SSW, ich war dann auch mehrmals im KH, hatte riesige Zysten und dolle Schmerzen. Aber ich habe es gerne in Kauf genommen! :)

Viel Glück Euch!!!

Top Diskussionen anzeigen