Gelbkörper vom letzten Monat oder Zyste???

Hallo!

Seit dem Ultraschall am Freitag bin ich bissel durcheinander.

Es war der 5 ZT. vom "neuen" Zyklus und eigentlich sollte es der zweite mit unterstützender Hormontherapie sein.
Nun meinte die FÄ am rechten Eierstock sowas wie eine zweikammerige Zyste zu sehen (2,9 cm), wobei sie auf den restlichen Gelbkörper vom Vormonat tippt #aha und außerdem sah sie so was wie ein Follikel, was allerdings schon 15 mm groß war #schock (kann ja irgendwie nicht sein am 5. ZT). Sie meinte beides wäre wahrscheinlich vom Vorzyklus übriggeblieben #augen. Außerdem ist die Schleimhaut 3mm und sonst gibt es nix zu sehen #cool. Die unterstützende Therapie wurde daraufhin auf Eis gelegt :-(.

Nun meine Fragen:

1) Gibt es "Rester" vom Vorzyklus und wenn ja verschwinden die von selbst?

2) Kann ich diesen Monat trotzdem einen ES haben?

Wäre sehr froh über Antworten! #danke

Habe übrigens heute Geburtstag daher für jeden ein #glas Champus #huepf!

Gruß Nudelmaus (17. ÜZ)

1

Oh na dann danke für den Champus am frühen Morgen! Hicks!!! Ich wünsche dir alles Liebe zum Geburtstag und das dein größter Wunsch bald in Erfüllung geht!

Ich hatte das auch im letzten Zyklus, doch bei mir waren es eindeutig Zysten. Würde das auch bei dir denken. Habe es auch an meinem Geburtstag erfahren, dass dieser Zyklus (1. IVF) daraufhin abgebrochen werden musste! #schmoll War zunächst hart, aber dann ne gute Gelegenheit um Kraft zu sammeln und mal abzuschalten.
Ich musste dann 10 Tage lang täglich 2 Norethisterontabletten nehmen und siehe da, die doofen Zysten waren komplett weg! #huepf Bin jetzt mitten drin in der Stimu und nächste Woche ist PU und TF!

Sprich mal deine FÄ auf ein Medikament an, damit deine Zysten ganz schnell wieder verschwinden und nicht noch größer werden!


LG
Hasi

2

#danke dir!

Naja die Kiwu-Praxis meinte ich söllte in 1-2 Wochen erstmal nochmal zum Ultraschall kommen um zu gucken ob die Sachen verschwunden sind #schein..........

Wenn es Zysten wären, wäre es schlimm wenn die größer würden? Kenne mich nicht aus, hatte sowas noch nie! Ach so und kann man dann trotzdem einen ES haben diesen Monat?... mein ja nur, will ja nichts unversucht lassen ;-)......

Und sonst bin ich ehrlich gesagt nicht böse, dass die Therapie unterbrochen wurde. Ich bin ehrlich gesagt mittlerweile soweit, dass ich überlege überhaupt noch was Hormonelles zu machen. Mich belastete das derartig, dass meine Lebensqualität total darunter gelitten hat. Na mal gucken, jetzt habe ich ja erstmal Pause um in Ruhe darüber nachzudenken ;-).

LG, Nudelmaus

3

Bis zu einer gewissen Größe sind die Dinger nicht schlimm. Es gibt aber Fälle, wo die über 5 cm groß werden, dann muss meist ne OP her! Aber oft bilden die sich von alleine wieder zurück, aber ob das ohne Medis so schnell passiert, kann ich dir leider nicht sagen! Es kann schon sein, dass es trotzdem zu einem ES kommt, wenn sich auch ein richtiger Folli bequemt zu wachsen. Aber sicher weiß ich das leider auch nicht!

4

HAPPY BIRTHDAY! Alles Gute Dir!#fest#glas#ole

Kenne das auch. Hatte ich Anfang April. Der FA meinte erst es wäre ne Zyste. Hinterher hat sich auch durch Bluttest rausgestellt, das es ein übriggebliebenes Eibläschen war.
Das war bisher auch nur 1x der Fall, ansonsten hatte ich immer Zysten. Lästig und doof.
Der FA meinte das an dem Eierstock wo die Zyste ist die Produktion der Eibläschen unterdrückt wird durch die Zyste. Der andere Eierstock kann aber ganz normal Eibläschen produzieren, also gibt es auch einen ES.
Also Kopf nicht hängen lassen, es kann also trotzdem klappen.#pro#klee

Top Diskussionen anzeigen