Keine Einnistung wegen Endometriose?

Hallo,

ich hatte schon 4 x einen Transfer (IVF, ICSI, 2 x Kryo). Leider kam es dabei 2 x gar nicht zu einer Einnistung und 2 x kam es nur zu einer kurzen Einnistung. Dabei sah alles optimal aus: schöne Eizellen, gut aufgebaute GMSH, Schilddrüse richtig eingestellt, Unterstützung durch Utrogest und ASS 100 etc.
Ich bin wirklich verzweifelt. Vor allem nach der letzten Kryo, als der HCG-Wert beim BT zunächst bei 149 war, und nach 1 Woche nur auf 179 gestiegen ist.
Ich vermute, es liegt vielleicht daran, dass ich leichte Endometriose habe? Mein Doc meint aber, dass Endometriose die Einnistung nicht beeinflusst.
Aber woran kann es dann liegen?????? Was kann ich noch tun??????

Vielleicht hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht und kann mir einen Tipp geben?

Vielen Dank #herzlich!!!!!!!!!!

Liebe Grüße

1

Das tut mir leid, dass Du schon so viel durchmachen musstest.

Ich habe auch Endometriose und mir wurden folgende Möglichkeiten genannt:

- Frauen mit Endo haben oft ein schlechtes Immunsystem und stoßen alles "Fremde" (also auch Embryone) ab. Wollte mich darauf untersuchen lassen, wird aber erst nach mind. zwei negativen ICSI's gemacht (wir haben erst eine). Du könntest Dich also drauf untersuchen lassen
- Wart ihr mal bei einer Humangenetik und habt eine Chromosomenanalyse machen lassen?
- Ich werde die zweite ICSI mit Homöpathie und Akupunktur unterstützen. Der Körper soll mal wieder richtig ins Gleichgewicht finden.

2

bei mir wurde vor ein paar jahren bei ner bauchspiegelung auch endo festgestellt.

seit dem kinderwunsch kam dann noch der verdacht auf, dass ich pco hätte. wurde dann jedoch, bevor der verdacht bestätigt werden konnte, schwanger - trotz endo. es muss also nicht daran liegen.

kleiner tipp: les nicht all die horror-geschichten zu endo im internet. das habe ich getan, und es hat mich fast verrückt gemacht.

Top Diskussionen anzeigen