Clomifen trotz normaler Follikelreife?

Hallo,

ich bin im 15. ÜZ und meine 2. IUI war wieder erfolglos. Mein Doc hat nun gemeint wir können es mal mit Clomi probieren. Ich bin etwas verwirrt weil ich ihn im letzten Zyklus gefragt habe und er mir antwortete dass das für mich weniger geeignet ist, da ich ein normales Follikelwachstum habe. Es wäre sogar schlecht für mich weil ich auch einen guten ZS habe und Clomi diesen zum Negativen beeinflußt... Jetzt kenne ich mich gar nicht mehr aus. Würdet ihr Clomi nehmen oder nicht?

1

Hallo,

wir haben zwei Clomizyklen gehabt, obwohl ich immer davor schon schöne Eier hatte. Und nun mache das erste Mal IUI mit Clomi....

Man kann ja bis 6 Zyklen machen, meine FÄ meinte mehr als 3 sollten nicht gemacht werden. Nun sieht es wieder bei uns anders aus, um auch Kosten zu sparen machen wir die IUI´s mit Clomi. Wenn wir dann die IUI abbrechen müssen, wird es nicht zu teuer.

LG Netti

2

Danke, dann werd ich es wohl auch mal ausprobieren

3

Hallo,
nachdem jahrelang an mir das Problem gesucht wurde, hat sich nun mein Freund als das Problem herausgestellt. Dennoch bekam ich 2006, 2007 und nun auch ab heute wieder colimfen. 2006 wurde ich gleich im ersten Zyklus schwanger - offenbar haben die wenigen spermien von meinem Freund das perfekte Ei gefunden. 2007 klappte es im 2. Clomifenzyklus - leider ging das dann in der 9. SWS schief. Nun bekomme ich wieder clomifen - auf eigenen Wunsch - obwohl die Ärzte sich für eine ICSI Behandlung entschieden haben. Doch solange sich unsere Krankenkassen zanken will ich nicht untätig rumsitzen und wenigstens meine vorhandenen Eisprünge "optimieren" und so eine Chance haben - trotz schlechtem Spermiogramm.

Ich würd's nehmen. Viel Erfolg. Anke

4

Hi,

Clomi verbessert das Follikelwachstum, was aber bei Dir nicht nötig zu sein scheint.

Clomi hat aber noch einen weiteren Effekt: Der verbesserte Follikel baut sich dann in der 2. ZH ab und produziert dabei Progesteron. Wenn Du also eine Gelbkörperschwäche hättest, dann könnte Clomi auch da evtl. engegenwirken.

Wenn Du hingegen keine GKS hast, würde ich nicht unbedingt Clomi nehmen. Normale Frauenärzte sind da oft recht schell dabei, Clomi zu verschreiben - sie haben ja auch wenig andere Möglichkeiten. Sie experimentieren mit Clomi und Utrogest, ohne wirklich die große Ahnung zu haben - sie sind halt Spezialisten für Krebsabstriche und Schwangerschaftsvorsorge.

Mein Rat wäre eher, Dich an eine KiWu-Klinik zu wenden, dort sitzen die Spezialisten.

Gruß

rumpelw

5

Hallo,

ich bin in Behandlung in einer KiWu-Klinik und habe auch eine Gelbkörperschwäche. Ich werde es also im nächsten Zyklus mal mit Clomi versuchen.
Danke für Deinen Rat!

Top Diskussionen anzeigen