Fragen zu Utrogest

Sagt mal, was habt ihr so für Erfahrungen mit Utrogest gemacht ? Ich nehme das jetzt seit Anfang des Jahres, immer nur 1 Kapsel abends vaginal für 10 Tage nach dem ES, sagt mein FA. Danach kommt meine Mens pünktlich ohne SB.
Aber ich hab ständig zwicken im UL und auch Bauchschmerzen und es fühlt sich an, als hätte ich eine total volle Blase, tut auch richtig weh.
Irgendwie hab ich seitdem auch einen richtig dicken Bauch gekriegt, weiß allerdings nicht ob ich das damit in Verbindung bringen kann. Tierischen Heißhunger hab ich allerdings auch oft während der Einnahmezeit.
Nehmt ihr die Tabletten auch nur 10 tage oder länger ? Macht ihr jedes Mal einen Test bevor ihr aufhört ? Meine FA hatte dazu nix gesagt –komisch !
Das nächste wird dann eine Bauchspiegelung im Juli – falls es vorher nicht endlich klappt !
Vielen Dank für’s zuhören und danke für die Antworten !

1

Hallo Pirelli

Ich hoffe ich kann dir einwenig helfen. Ich nehme Utro immer ab ES für 12 oder 14 Tage. Dann mach ich einen SST und evtl. einen BT erst nach diesen negativs setze ich sie ab.

Die Nebenwirkungen die du beschreibst sind leider normal ... ich kenne das... da müssen wir wohl durch.

Wünsch dir viel #klee.

Liebe Grüsse
Christine

2

Hallöchen!

Also an allererster Stelle muss ich mal neugierig fragen, wieso du überhaupt Ultrogest nimmst? Wurde ein Blutbild in der 2. Zyklushälfte gemacht, war deine 2. Zyklushälfte zu kurz, hattest du SB, hast du Gelbkörperschwäche?????????? #kratz

Ich nehme diesen Zyklus zum ersten Mal Ultrogest. Eigentlich sagt man, dass man Ultrogest ab dem Tag nach dem Eisprung bis hin zum NMT nimmt und dann am NMT einen SST macht. Ist der negativ absetzen ist der positiv weiternehmen und Termin beim FA ausmachen.
Wenn man nur eine leichte GKS hat kann es auch sein, dass man nur 10 oder 12 Tage nach dem ES das Zeugs nehmen soll quasi als Unterstützung aber das muss der Arzt anhand des Blutbildes entscheiden.

Weiterhin, sollte der GK-Wert schlecht sein, ist es sinnvoll nicht nur die 2. ZH zu unterstützen, sondern auch zu gucken ob die Follikelreifung nicht eventuell gestört ist und so die 2. ZH nicht in Ordnung ist.

Also wie du siehst Fragen über Fragen.

Bei mir wurde in der 1. Zyklushälfte Blut abgenommen und auch in der 2. Zyklushälfte. Mein Östrogenwert in der 1. ZH ist zu niedrig und der Progesteronwert in der 2. ZH ist grenzwertig. Deshalb muss ich den ganzen Zyklus hormonell unterstützen.

Fazit: Einfach Ultrogest einwerfen würde ich an deiner Stelle nicht. Ein Zyklus mit Blutbilden steht dir pro Jahr kostenlos zu und das würde ich an deiner Stelle auch nutzen um Klarheit zu bekommen.

Bezüglich Nebenwirkungen, muss ich sagen habe ich persönlich überhaupt keine außer dass ich jeden Tag vor 22 Uhr einpenne (kann aber auch von was anderem kommen :-p). Am Besten man nimmt das Zeug vaginal, da ist es wohl viel viel besser verträglich wie oral!

Lieben Gruß,
Nudelmaus (ES+12 und #schein)

3

Hallo Pirelli,

also ich nehme Utrogest nun das erste Mal und sollte es 14 Tage lang morgens und abends ab zwei Tage nach ES nehmen. Dann Test machen und wenn negativ - absetzen und Mens abwarten.

Was soll ich sagen....habe am 14. Utrogest-Tag Test gemacht (gestern) und bin #schwanger !!!!!!

Also nach 10 Tage absetzen finde ich nicht richtig....so ohne Test....dann kann es ja eventuell gar nix werden mit #schwanger werden.......

Hätte ich es am 10. Tag abgesetzt, hätte ich sicherlich gestern keinen positiven Test in den Händen gehalten!

Liebe Grüße sabsie

4

erst mal vielen Dank für eure ausführlichen Antworten.
Ich bin jetzt echt verunsichert warum mein FA mir das nicht gesagt hat.
Ich hatte einen Hormontest im vergangen Jahr ( Mai ) gemacht, 1 mal in der 1 ZH und 1 mal in der 2. ZH, damals war wohl alles o.k soweit.
Aber weil ich immer kurz vor der Mens 2-3 Tage SB hatte ist meine FA nun davon ausgegangen, das in der 2. ZH zuwenig GK vorhanden ist und hat mir Utrogest verschrieben zur Unterstützung der 2.ZH.
Ich hab die dann nach 10 Tagen immer abgesetzt und hab meine Tage bekommen.:-[
Vielleicht ist meine GKS auch nicht so doll ausgeprägt das die 10 Tage reichen, aber sicher bin ich mir nicht.
Meint ihr ich solle es diesmal einfach 12 Tage nehmen und dann einen Test machen ? Müßte dann ungefähr der NMT sein ?? Zuviel Utrogest schadet doch nicht, oder ?
lieben Dank und viele Grüße
pirelli77

5

#klee#klee#klee#klee ach und herzlichen Glückwunsch zum positiven Test !! Drück dir ganz doll die Daumen das alles gut geht und wünsch dir eine glückliche Kugelzeit !! !#huepf

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen