IVF trotz getrennt leben, bitte helft mir

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit der Genehmigung einer künstlichen Befruchtung bei unverheirateten Paaren? Ich lebe mit meinem Freund zusammen und wir wünschen uns so sehr ein Baby, sind seit über einem Jahr dran. Nun schlechtes Spermiogramm!! Daher weht also der Wind. Allerdings bin ich noch verheiratet und mein Noch-Gatte macht ein Theater um die Scheidung, so daß es dieses Jahr nichts mehr wird. Werde aber auch bald 31 und will nicht immer älter werden und länger warten. Habe gehört, dass die Landesärztekammer so die Genehmigung verweigert. Stimmt das so?
Ich hab Angst, dass selbst dieser Weg uns vewehrt bleiben wird. Wir würden sofort heiraten, wenn es gehen würde. Wir lieben uns über alles und wollen unser Leben nicht ohne Kinder leben. Kann mir jemand Hoffnung geben??
Danke.
Vielen lieben Dank.

1

Soweit ich die Gesetzeslage kenne, gibt es keinen Zuschuss ausserhalb der Ehe...

Sorry! Das ist echt besch....., aber leider der Ist-Zustand.

2

Danke. aber es geht auch nicht um die Kosten, sondern um die Genehmigung zur Behandlung. Die kriegen nur Verheiratete automatisch. und wir sind es nicht. Ich meine, ich schon, aber leider mit einem anderen.

3

Achso, also ich kenne eine, die nicht verheiratet ist und es eben auf eigene Kosten mit ihrem Lebensgefährten macht, aber genaueres weiß ich nicht.
Sie ist mittlerweile geschieden...
Das hilft Dir jetzt auch nicht weiter...
Tut mir leid...

weiteren Kommentar laden
4

das ist eigentlich kein problem.
früher musste das ne ethikkommission befürworten...
heute entscheidet das der behandelnde arzt.

6

Ehrlich? Meine FÄ meint, dass das eine Ethikkommission entscheidet, auch heute. Zumindest hat sie das so erzählt, als wäre es das selbstverständlichste von der Welt. Also hab ich doch noch Hoffnung?

7

Hallo,

solange du verheiratest bist, wirst du keine künstliche Befruchtung machen können. Bei uns sollte damals eine IUI gemacht werden (nicht so tolles SG). Zu diesem Zeitpunkt war ich auch noch mit einem anderen verheiratet. Der Arzt meinte, solange ich noch verheiratet bin, werde ich keinen Arzt finden, der es macht. Zum Notar sollten wir auch wegen der Sorgerechtsanerkennung etc. und da meinten die, es kann erst gemacht werden, wenn ich geschieden bin. Vorher machen sie das nicht.

Sorry, aber solange du nicht geschieden bist, wirst du wohl oder übel mit ner IVF warten müssen :-(
LG

8

Hallo,

ich muss dir leider jede hoffnung nehmen, bin grad in der selben situation wie du. bin auch noch verheiratet und würde gern ne icsi durchführen lassen, doch so lang du noch verheiratet bist, wirst du keine genehmigung über die landesärztekammer bekommen, die wollen das scheidungsurteil sehen. hast du die scheidung schon eingereicht? wenn nicht würde ich das so schnell wie möglich tun, denn auch dieses zieht sich einige zeit hin. meine scheidung findet am 21.4. statt ( nach über einem jahr wartezeit) und dann können wir endlich den antrag rausschicken.
sorry das ich dir keine besseren nachrichten geben kann

lg nicole

9

das hat rechtliche Gründe - es gilt bei einem kind immer der Ehepartner als Vater und wird auch als solcher eingetragen. Das heißt, er hat alle Rechten (Kind sehen etc.) aber auch Pflichten (zahlen) eines Vaters. das will in der Scheidungssituation natürlich keiner.
Somit ist eine BEwilligung vor Eurer Scheidung ausgeschlossen.

10

Hallo,

ich bin in der gleichen Situation wie du und ich wollte gern wissen, wie das ganze bei dir ausgegangen ist. Wurde die Behandlung durchgeführt, obwohl du noch verheiratet bist?

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen