Migräne und ICSI?

Hallo zusammen,

ich fange nächsten Donnerstag mit der DR an. (#schock#schock#schock)

Ich bin dabei, die Medis zu bestellen und auf einmal ist mir eingefallen, dass ich ja Migräne habe.#klatsch

Ich habe so 4 mal im Jahr Migräne mit Aura. Ist das ein Problem mit dem Spritzen? Hat da jemand Erfahrung?

Liebe Grüße
Silke

1

grundsätzlich ist das kein problem...
aber durch die medis können kopfschmerzen auch schonmal häufiger auftreten, wenn man dafür empfänglich ist...
in der stimuphase kannst du ja auch ruhig migränemittel einnehmen...

lg

2

Hallo Silke,

also ich habe während der Stimu eigentlich kaum einen Unterschied zum normal Zustand zwecks Migräne gehabt. Eher leichte Übelkeit und leichte Stimmungsschwankungen. Aber als die Follis schön groß waren, hatte ich eine sehr starke Migräneattacke (wegen dem hohen Östrogenspiegel denke ich). Da hilft mir immer reichlich Wasser und Tee trinken;-)
Abgesehen von einer halben Mini Aspirin (100) und Tee nahm ich aber keine Migränemittel.

Ansonsten würde ich speziell wegen der Migränemittel dies vorher mit dem KiWu Arzt absprechen, erhöhte Blutungsgefahr während der Punktion ist eine Gefahr die gerade von Migränemitteln ausgeht in denen viele Wirkstoffe gemischt und hochdosiert sind. Aspirin ist auch sogar während der Schwangerschaft erprobt aber (auch besonders bei hohen Dosen) mit dem Arzt vorher besprechen z. B. während der Ultraschaltermine.

Hier noch mein Tipp: Starker Kamillentee mit etwas Pfeferminztee (zusammen in einer Tasse aufgegossen) wirkt sehr erleichternd bei Kopfschmerzen bzw. Migräne.
(http://magieheim.at/jade/krautkrank.html)

Grüße, Bella

Top Diskussionen anzeigen