Frage zu Clomifen (heute 3. Tag) und Puregon Pen (& meine Geschichte)

Hallo, ich werde mich mal kurz vorstellen, auch wenn viele vor 3-4 Jahren meine Geschichte schon auswendig kannten...

WER NUR DIE aktuellen Fragen lesen will geht bitte runter zu den

#sonne#sonne#sonne#sonne#sonne#sonne#sonne
-----------------------------------------------------------------------

Bitte schenkt meinen Notizen in den ZB nicht so viel Aufmerksamkeit #hicks hatte das mehr für mich Privat eingetragen, wollte hier eigentlich nicht mehr schreiben

-----------------------------------------------------------------------

Mit meinem Ex Kinderwunsch ab Mai 2005
1. Schwangerschaft September 05 #schwanger
= kein HCG, leere Fruchthülle, Ausschabung

2. Schwangerschaft Februar 06 #schwanger
= HCG zu langsam gestiegen, leere Fruchthülle, Ausschabung

(nach insgesamt 4 Jahren zerbrach die Beziehung kurz nach der 2. FG)


#torte Während dieser Beziehung mit einem Bäcker nahm ich ganze 10 KG zu #schmoll
= Warscheinlich war das der Auslöser für mein PCO
----------------------------------------------------------------------

Neuer Mann neues Glück #hicks

Kinderwunsch ab August 2006
--> meine Zyklen haben sich langsam wieder eingependelt und der Mann ist auch nicht vollkommen neu in meinem Leben, er hat nur etwas länger auf mich gewartet #huepf

Ende Oktober 2006
--> nach 6 Wochen ohne Mens brach ich vor Schmerzen auf der Straße zusammen, es zog mir durch den Unterleib, den Schmerz kann ich nicht beschreiben, wir fuhren Abends ins Krankenhaus, leider waren nur FUSCHER im Dienst, denn Sie meinten, dass meine Menstruation kurz bevor steht und ich mich nicht so anstellen solle
( seit ein paar Tagen weiß ich, dass da die ersten Symptome des PCO´s aufgetreten sind)

Anfang November 2006
--> genau auf den Tag 14 Tage nach dem Schmerz bekam ich meine Menstruation
(ich kann also davon ausgehen, das mein Körper mit aller Gewalt versucht hat einen Follikel herauszudrücken)

Dezember 2006
--> Wieder keine Mens, ich bekam trockene Haut an der Seite der Brüste richtung Achsel, habe dem keine Beachtung geschenkt #schwitz
Ich ging zu einer neuen Frauenärztin, sie checkte meine Hormone und war fest der Meinung, dass alles psychisch bedingt sei und ich mich nicht so auf den Kinderwunsch versteifen soll, denn weil ich mich so HINEINSTEIGERE (das waren ihre Worte) wäre mein LH- WERT den ganzen Zyklus über erhöht
( seit ein paar Tagen weiß ich auch hier, dass dies erste Symptome für PCO waren)

Februar 2007
--> Spermiogramm beim Urologen
= Ergebnis => SO gut wie Unfruchtbar #schock

August 2007
--> Spermiogramm beim Urologen
= Ergebniss => Ebenfalls fast Unfruchtbar #schock und dabei hatte er fleißig das teure Orthomol fertil geschluckt, der Arme

DIESER UROLOGE empfahl uns gleich eine ICSI, anders würden wir es wohl nie schaffen, er nahm uns alle Hoffnungen #schmoll

Er schickte die Ergebnisse meiner neuen Frauenärztin, bei dieser fühlte ich mich besser aufgehoben, doch auch sie hatte keine Ahnung vom Kinderwunsch und sagte mir, dass die Zeugungsfähigkeit meines Partners bei nahezu 2% läge :-[ So stand es Schwarz auf weiß #heul

Dezember 2007
--> 8 Tage Schmierblutung
= Termin Frauenarzt Diagnose => #schwanger in der 5. Woche, bekam mein erstes Ultraschallbild mit der kleinen Fruchthülle von 4 mm

ZUR INFO= Mein Partner ist nur zu 2 % zeugungsfähig und ich hatte Zyklen von 3 - 6 Monaten

--> Leider schaffte es das kleine Wesen nicht, deshalb auch die SB, aber wir wussten, das es geht und das gab uns neue Hoffnung #liebdrueck

Es gab nur eine Abbruchblutung, danach wieder nichts!!!

März 2008
--> nachdem ich ja nun seit der Blutung im Dezember wieder keine Mens bekam, testete ich nachdem ich wieder Hoffnung hatte, das da was sein könnte, denn meinen Eisprung habe ich gemerkt #ei
= POSITIV #schwanger

Doch nur einen Tag nach der US- Untersuchung fingen schon die Schmierblutungen an :-[

Auch Utrogest half nicht, es war kein HCG zu finden.

Mai 2008
--> Überweisung in die Kinderwunschklinik nach viel Betteln und Bitten #schwitz

Juni 2008
--> Erstgespräch DR. Chandra in Bad Münder
WIR LIEBEN DIESEN ARZT VOM ERSTEB AUGENBLICK AN #hicks

--> Wir sollen Tempi messen (haben wir ja immer schon gemacht)
--> Schatz lässt erneut ein Spermiogramm erstellen, ist ja nun 1 Jahr her

DIAGNOSE #schock ALLES OK #kratz

Wie geht das denn?

Wir sind beide Nichtraucher, also daran hat sich auch nichts geändert!

Dr. Chandra verglich die Auswertungen mit den alten Ergebnissen vom UROLOGEN und was kam dabei raus?

DER UROLOGE HAT VOLL DEN MIST ERZÄHLT #schock#schock#schock

:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Das kann doch nicht sein oder???

Ohja, wir haben umsonst die ganze Zeit Angst gehabt, mein Schatz hat sich umsonst die ganze Zeit Vorwürfe gemacht, dass es an Ihm liegt, alles umsonst?! :-[

HOFFNUNG KAM AUF #huepf

ABER--> Dann muss es ja an mir liegen #schmoll

Es wurde ein Hormonstatus gemacht, ich war mitten im Zyklus und wartete mal wieder auf meine Mens

Außerdem habe ich 3 Kilo abgenommen mit Weight Watchers #huepf

Dr. Chandra fiel natürlich auf, dass ich ein paar Kilo zu viel hatte und empfiel mir, weiterhin mit WW abzunehmen, seine Patientinnen hätten gute Erfolge damit erzielt #mampf

Aber das mein Schatz 125 Kg drauf hat, das störte nicht #aerger , er darf zwar nicht mehr werden aber so ists noch OK #augen

Na toll und ich hatte die Hoffnung, dass auch er endlich mal abspecken muss, nein Dr. Chandra fands OK #heul

och menno :-p

In den letzten Monaten habe ich mich nicht mehr drum gekümmert, ich habe alles schleifen lassen, ich brauchte RUHE

= Das Einzige was ich noch tat, ich machte einen Termin zur Gebärmutterspiegelung am 14. Oktober 2008 auf Rat von Dr. Chandra um ein Septum Auszuschließen, welches für die FG auslöser gewesen sein könnte.

14. Oktober 2008
= Gebärmutterspiegelung
--> Diagnose => kleines Septum (wurde entfernt)

Oktober 2008
--> Menstruation / bzw. Blutung nach GMS

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=344549&user_id=812193

--> Da sieht man die deutlichen Ovu Tests die mir ständig einen Streich spielten, heute weiß ich, dass bei PCO der LH Wert öfters steigt und wieder sinkt

Dezember 2008

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=356168&user_id=812193

--> Es sieht nach einer Besserung aus

Eisprünge scheinen zwar stattzufinden, aber mit schlechter Qualität wie Dr. Chandra meint, wegen des PCO ?!

1. Zyklus nach GMS = 59 Tage
2. Zyklus nach GMS = 52 Tage
3. Zyklus nach GMS = (aktuell ZT 18 ;-) )

Januar 2009

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=372432&user_id=812193

Ich dachte wirklich nun sei alles wieder OK, doch dann kam der Befund von Dr. Chandra nach Hause auf dem stand, dass ich PCO habe und noch viele einzelne Dinge wie > zu viele männliche Hormone, Übergewicht ect.

#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul

#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul

Ich machte einen Telefon Termin mit Dr. Chandra da wir ja doch einige Zeit dahin fahren und ich beruflich gerade echt durchstarte

Jedenfalls rief er mich an und erklärte mir ein bisschen was, ich hatte gerade meine Mens bekommen und so meinte er, das wir diesen Zyklus noch nutzen können um eine Stimulation zu versuchen #huepf

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=378529&user_id=812193

Juhuuu endlich, ich hab schon nicht mehr daran geglaubt ;-)

Er gab mir einen Termin für den 13.02.2009 FREITAG na das kann ja nur gut gehen
#schwitz#schwitz
----------------------------------------------------------------
#sonne#sonne#sonne AKTUELL #sonne#sonne#sonne

Er machte einen Ultraschall um zu schauen, ob ich Zysten habe, nein hab ich nicht auch keine Follikel, also können wir noch starten mit der Stimu #freu

Er gab mir einen Therapieplan #schwitz und was lese ich da?

Clomifen 5 Tage
Puregon Pen 3 Tage je 25 i.E. (ab dem 5. Clomi Tag)

Ok, hab ich mir alles erklären lassen und nehme nun die Clomifen schon seit 3 Tagen

So nun zu meiner eigentlichen Frage:

- Wann kann ich mit einem Eisprun rechnen bzw.

- werde ich nach den 3 Tagen noch mehr Puregon spritzen müssen in höherer Dosierung?

- oder kann es auch sein, dass es ausreicht?

- Wie gut stehen die Chancen bei dieser Behandlung?

- Was kommt nach Puregon, also wenn ich alles gespritzt habe, kommt der Eisprung dann allein oder wird der mit wieder anderen Mitteln (Predalon) ausgelöst?

Leider war ich in der KiWu so baff, dass es losgeht, das ich vergessen habe diese Fragen zu stellen, den nächsten Termin zum ULTRASCHALL hab ich dann nächsten Freitag, also Donnerstag die 3. Dosis Puregon und dann den Termin, kann er da dann schon reife Follikel sehen?
Oder kommt das auf mich drauf an, ob ich funktioniere?

So viele Fragen und doch alles das Gleiche im Grunde genommen... #schwitz

Ich glaub das wars soweit von mir, war ja auch erstmal ganz schön viel ;-)

lg saba

ICH DANKE EUCH #sonne

1

hallo,

wie kann man von einem arzt so begeistert sein, der einem nicht einmal grundlegend erklärt, wie die geplante behandlung ablaufen wird?

diese fragen hättest du eigentlich eurem arzt stellen können und auch sollen.

davon mal ganz abgesehen, kann das keiner vorhersehen. du wirst ja vermutlich einige US-termine haben, um das follikelwachstum zu beurteilen. je nach ergebnis wird dann entschieden, wie lange und in welcher dosierung du noch spritzen musst, ob und ggf. wann der ES dann hormonell ausgelöst wird und auf dieser grundlage kann dann auch festgestellt werden, wann der ES stattfinden wird.

das neue SG sollte unbedingt von einem andrologen und nicht von einem urulogen erstellt werden. dass urulogen von solchen dingen keine ahnung haben, ist nicht neu. leider sehen nur die urulogen das selbst nicht so...

evtl. sollte auch mal dein ZS auf antikörper gegen sperma untersucht werden. sollte der befund etwas in diese richtung auffälliges ergeben, könntet ihr es mit einer stimulierten IUI versuchen.

lg, ally

2

Hallo, nein er ist schon ein guter Arzt, davon bin ich überzeugt...

Er erklärt alles sehr gut, er war allerdings total erkältet, hat mir demnach keine Hand gegeben und ist auf Abstand geblieben und hat demnach versucht mich nicht zu lange im Zimmer festzuhalten

Sie haben an dem Tag Blut abgenommen, er hat mir ja den Therapieplan gegeben, aber da ist erstmal nur bis nächsten Donnerstag eingetragen, also bis zum 3. Puregon 25 i. E. und dann muss ich nochmal hin morgens 8 Uhr 30 mit Blut abnehmen und Ultraschall

ich denke auch, dass es da erst weitergeht und man dann erst genaueres sagen kann?!

Ich bin nur etwas durch den Wind und sehr aufgeregt

Stimmt es, dass die Warscheinlichkeit mit Puregon schwanger zu werden sehr groß ist, wenn man nur PCO hat?

Eine IUI kommt noch nicht in Frage, da wir NOCH nicht verheiratet sind

Da ich von meinem Partner schon schwanger war, geht man davon aus, dass es nur an der schlechten Qualität der Eizellen lag, dass es nicht geblieben ist.

Soweit ich weiß, wurde das mit den Antikörpern auch schon untersucht, sicher bin ich nicht, aber ich meine, dass das letztes Jahr mit gemacht wurde.

Es wird nun erstmal kein SG mehr gemacht, da es ja einigermaßen Ok war, zwar nicht blendend, aber ich kann damit natürlich schwanger werden, hat ja auch 2x geklappt! Wir hatten es 2x beim Urologen machen lassen und 1x in der Kinderwunschklinik, ich denke ja die wissen was sie tun ;-)

Danke dir für deine Antwort

3

hi sandra,

wie ist es dir denn ergangen seit diesem eintrag? fande deine geschichte, trotz blöder umstände, so nett erzählt :) .....ein update deiner geschichte würde mich sehr interessieren!

LG herminchen :)

Top Diskussionen anzeigen