20 KG abnehmen für IXCI!! BMI 25 Wünschenswert

Hallo Ihr Lieben,

hatten unser Erstrgespräch und mir oder uns wurde ganz klar geraten für die Ixci zunächst abzunehmen. Was wir ja auch brav machen wollen. Mein BMI ist 31 und 25 sollte man haben.

Gibt es Leute die einen höheren BMI hatten und trotzdem per Ixsi ss wurden???
Mir erscheint es sehr viel, aber wir versuchen jetzt alles mit Essensumstellung und Sport, doch wie lange wird es dauern??

Der BMI sollte deshalb so wenig sein, weil die Fettzellen die nötigen Hormone fressen...mein Gynäkologe wusste so etwas nicht und meinte ich sei ja gar nicht zu dick....#kratz, ausserdem ist das Fehlgeburtenrisiko größer.

Also allen denen es genauso geht, tut Euch den gefallen und tut schon rechtzeitig was...

Viel Glück und durchhaltekraft wünscht

July7828

1

trotzdem würd ich mich nicht verrückt machen...

ein bmi von 25 anzustreben ist vielleicht wünschenswert, aber es bringt sicherlich rein gar nichts jetzt schnell 20 kg abzunehmen...
das ist nämlich auch nicht gesund...

wünsch dir alles gute!

2

Hallo,

das ist absoluter Blödsinn, sorry.

Es gibt leider viele KiWu´s die sich auf´s Übergewicht rausreden#aerger Bei extremen Übergewicht BMI40 und darüber ist das ja auch in Ordnung weil die Gefahr für die Schwangere als auch für das Baby recht groß sind.

Die Fettzellen "fressen" keine Hormone, den die können das nicht. Es ist nur so das bei extremen Übergewicht oft her Hormonhaushalt nicht ausgeglichen ist weil die Fettzellen zusätzlich Östrogene bilden.
Wenn der Hormonhaushalt in Ordnung ist und keine Gkocosetoleranzstörung besteht spricht nichts gegen eine künstliche Befruchtung. Es kann nur sein das Du mit ein paar Kilo´s mehr auf den Rippen eine höhere Dosis brauchst und dadurch höhere Kosten hast.

Aber eine Umstellung der Ernährung und regelmäßige Bewegung sind der Behandlung schon förderlich auch wenn Du keine 20 Kilo abnimmst. Den schon 5 Kilo weniger beeinflussen den Hormonhaushalt positiv.

Evtl. solltest Du darüber nachdenken die KiWu zu wechseln oder zumindest noch ein Erstgespräch in einer anderen KiWu zu führen um vergleichen zu können wo Du Dich wohler fühlst.

LG

3

Hi July,

ich war 2007 in der KiWU-Klinik, dort wurde PCO festgestellt, sollte Metformin nehmen, was ich nicht bekommen haben, wegen Übergewicht, sollte abnehmen, was ich auch getan habe.

Um wirklich gesund abzunehmen muss man schon 3/4- 1 Jahr einplanen, empfinde ich zumindestens. Habe für 10 kg, gute 6 Monate gebraucht.
Alles andere ist ungesund, und würde weder dir noch dem Baby helfen.

LG Diana

4

Hallo July,

also ich habe auch einen "höheren BMI" als gewünscht... ;-). Also meine Kinderwunschklinik würde die ICSI zwar durchführen aber ich habe von mir aus gesagt, dass wir damit noch ein paar Monate warten und ich freiwillig abnehme. Ich denke einige Kilos weniger schaffen einfach bessere Voraussetzungen für die ICSI und weniger Kilos sind auch für eine anschließende Schwangerschaft einfach besser. Wir wären allein schon wegen unseres Gewichtes gute Kanidatinnen für eine Schwangerschaftdiabetes die widerrum nicht das wahre für das Baby wäre.

Ich mach jetzt seit ca. 4 Wochen WW und habe schon knapp 5 kg abgenommen. Funktioniert recht gut und ich fühle mich auf jeden Fall schon besser....

Du schaffst das auch !!

LG
Laura #sonne

5

Hallo July!

Ab und zu stöbere ich noch hier herrum und lese gerade deinen Beitrag.
Vielleicht kann ich dir etwas Mut machen. Mein BMI Wert lag bei 35. Ich konnte dann etwas abnehmen. Allerdings waren es so 6 Kilo. Das reichte denen erst mal aus.
Musste dann noch einen Zuckerbelastungstest machen. War aber alles in Ordnung.

Ich bin dann gleich bei der ersten ICSI schwanger geworden. Und wir erwarten jetzt sogar Zwillinge.

Lass dich nicht all zu doll verunsichern. Natürlich kann es nicht schaden ab zu nehmen. Aber ich bin auch bei einer Größe von 1,67 cm und 94 Kilo schwanger geworden. Und du schaffst es auch, ganz bestimmt.

Ich drücke dir die Daumen und wünsche euch alles Gute.

LG Steffi

Top Diskussionen anzeigen