IVF und Endo

Guten Abend,

ich hatte letztes Jahr extra keine IVF machen lassen wegen einer BS im Dezember, zwecks Entfernung einer Endometriosezyste.
Heute war ich zur Voruntersuchung für die IVF und um den Behandlungsplan zu besprechen.
Und siehe da, es haben sich innerhalb von einem Monat 2 neue Endozysten (2x3cm) auf der gleichen Eierstockseite wie letztes Mal gebildet.:-(
Der FA hat gesagt, er würde die Front nach vorne antreten und eine IVF machen wie geplant. Denn wenn man jetzt wieder eine BS machen lässt, ist der Eierstock danach zum Produzieren von Eizellen vermutlich zu klein. Außerdem meinte er, dass die Endo sich auch auf der anderen Eierstockseite ansiedeln kann und wir besser keine Zeit verlieren sollten. Die Endozyste wird dann während der Punktion der Eibläschen mit ausgesaugt.

Jetzt habe ich aber Angst, dass sich durch die Stimu auch in der Zystenseite viele Eibläschen bilden (sollen sie ja eigentlich auch). Ich befürchte nur, dass der Eierstock das sozusagen nicht verkraftet. Ich merke jetzt schon manchmal, dass es an der Seite etwas sticht.
Hat jemand von Euch Erfahrung mit sowas?
Sind meine Sorgen unbegründet?

Lg
Elfine

1

Hallo Elfine!

Ich hatte letztes Jahr im Oktober auch eine IVF.

Trotz vorausgegangener BS mit anschließender Wechseljahrstherapie war eine kleine Zyste (1-2cm) auf der rechten Seite zu sehen, die 2 Monate beobachtet wurde vor der IVF aber - wahrscheinlich auch durch die DR mit dem Nasenspray - nicht weiter gewachsen ist.

Wir haben trotz Zyste die IVF durchgezogen. Mein FA sagte, er würde die Zyste immer im Auge behalten und während der Stimulationsphase auf dem US prüfen, ob die Zyste wächst. Aber das tat sie nicht. Sie blieb einfach unverändert da.

Als dann die Punktion war, hat der FA die Zyste einfach mit punktiert und abgesaugt. Seitdem ist sie auch verschwunden und nie wieder gekommen ;-)

Während der Stimu hatte ich durch die Zyste überhaupt keine Schmerzen. Das Ziehen, was man spürte, kam durch die heranreifenden Eizellen.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, frag lieber nochmal nach, ob es noch andere Möglichkeiten vorher gibt. Ich habe einfach meinem FA vertraut - Augen zu und durch #freu

LG Moni #blume

2

Hallo Moni,

danke für Deine Antwort. Das ist ja toll, dass die Zyste bei Dir weggegangen ist und Du schwanger geworden bist. Herzlichen Glückwunsch!!!

Ich denke ich werde auch so dran gehen wie Du. Augen zu und durch. Ich werde morgen mit dem Nasenspray anfangen und hoffen, dass die Endo-Zysten nicht weiter wachsen. Ich kann ja kurz nach der Mens nochmal zum Ultraschall gehen. Falls die Zysten doch größer sind kann man Sie ja vielleicht vor der Punktion absaugen.

Lg und Dir viel Glück für die SS#klee

Elfine

3

Hi!
Vielen Dank für die Glückwünsche#herzlich

Und nochmal zur IVF: Wenn Du jetzt mit dem Nasenspray anfängst, folgt bei Beginn der Mens bzw. am 3.-5. Zyklustag nochmal ein Kontroll-US für den Start der Stimu. Von daher wird Dein FA alles im Blick behalten.

Das ist die richtige Einstellung #cool

LG Moni
ich drück Dir ganz doll die #pro#klee#pro#klee!!!

Top Diskussionen anzeigen