Echovist-Erfahrunge gesucht

Hallo,

nachdem ich jetzt von mehreren Ärzten gesagt bekommn habe, dass ich ein Echovist statt einer Bauchspiegelung machen soll habe ich mich mal intensiver damit beschäftigt.

Leider sind die Meinungen im Internet sehr unterschiedlich, teilweise steht auch, dass man die Untersuchung selber bezahlen muss.

Stimmt das ?

Wer hat die Untersuchung bereits hinter sich?
Wie schmerzhaft war es und hat es was gebracht?!?!?!

1

Hallo lala 82,

ich hatte ein Echovist vor 6 Monaten und es war überhaupt nicht schlimm, hatte so Angst davor und es hat nicht wirklich weh getan. Es zieht ein wenig als wenn Du die Mens bekommen würdest. Ich selber habe starke Endometiose und bin einiges an schmerzen gewohn, hatte auch schon 2. BS vielleicht war es deswegen nicht so schlimm für mich! Mal sehen was die anderen so berichten. Habe auch nichts dafür bezahlen müssen, das übernimmt wohl die KK! Viel Glück und du brauchst wirklich keine Angst davor haben!


#herzlich Grüße

sausewind20

2

Danke für Deine Antwort.
Hat es dennbei Dir inzwischen geklappt?

3

Nein leider nicht, bin gerade in der DR für meine erste ICSI und warte auf die Mens, damit ich mit der stimmulation beginnen kann!

#herzlich Grüße

weitere Kommentare laden
5

hallo, ich habe das auch schon hinter mir, war garnicht schlimm! es ist wie mens schmerz, zieht etwas, aber sonst kein problem, wenigstens hat man danach gewissheit ob alles durchgängig ist. ich habe davor und danach einfach eine schmerztablette genommen, und fands echt ok! also....keine angst! #liebdrueck

7

Ach so, hatte ich vergessen! Bei mir war übrigens auch alles ok!

#herzlich Grüße

8

Danke !
Hat es denn schon geklappt?

weiteren Kommentar laden
9

Hallo,

ob es schmerzhaft ist oder nicht liegt an der Frau und wie sie Schmerzen empfindet.
Ich habe es machen lassen und hatte dann als die Flüssigkeit aus den EL ausgetreten ist in den Bauchraum tierische Schmerzen und Krämpfe für ca. 30 Minuten. Mein Kreislauf hat schlapp gemacht und mir wurde Schwarz vor Augen.
Die Ärztin sagte mir das diese Reaktion bei 30-40% der Patientinnen zu erwarten ist weil sie so extrem auf die freie Flüssigkeit im Bauchraum reagieren.

Du solltest wissen das wenn bei der Echovist nicht alles einsehbar ist, was öfters vorkommt wenn der Darm ungeschickt vor den EL liegt, eine BS gemacht werden sollte um genau zu wissen was Sache ist.
Eine BS ist etwas genauer weil man den gesamten unteren Bauchraum einsehen kann und damit eine Endometriose ausgeschlossen werden kann oder wenn vorhanden kann sie entfernt werden. Ebenso kann man die Eierstöcke beurteilen und da meist eine Gebärmutterspiegelung mit gemacht wird, wird auch abgeklärt ob Fehlbildungen in der Gebärmutter eine SS verhindern oder behindern könnten. Das alles ist bei einer Echovist nicht zu beurteilen.

Bei mir war das so, meine EL sind frei und es hieß dann alles ok kein Grund warum nicht schon SS. Bei meiner BS mit GS hat sich dann rausgestellt das ich ein Septum (Trennwand) in der Gebärmutter habe die an meinen 2 FG´s mit beteiligt war und eine erneute SS erschwert. Das Septum wurde dann in einer weiteren Op entfernt.

Wenn Ihr länger als 12 Monate erfolglos übt übernimmt die KK die Kosten für die Echovist.

LG
Linchen

Top Diskussionen anzeigen