Fragen zu Utrogest

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage zu Utrogest. Erstmal zur Vorgeschichte:

Mein Partner und ich versuchen seit über einem Jahr ss zu werden, bisher ohne jeglichen Erfolg. Ich habe bereits einen Hormonstatus hinter mir und alles ist in Ordnung soweit. Ich habe einen weitgehend regelmäßigen Zyklus, mal 2 Tage mehr mal 2 Tage weniger aber im Schnitt 28 Tage . Eisprung habe ich auch immer, war zufällig meist beim FA am Eisprungtag und habe auch mal ne Zeitlang mit Ovus überprüft. Mein Schatz hat ein super Spermiogramm gemacht, also auch soweit klasse !

Da es aber immer noch nicht klappt wurden noch mal die Hormone gestestet, diesmal speziell auf Progesteron am 20 ZT. Ergebnis, zwar genug für regelmäßigen Zyklus und Eisprung aber evtl. zu wenig für die Einnistung .

Soooo nun mal zu meinen Fragen :

1. Ich soll eine Utrogest Tablette täglich einnehmen … meint ihr das reicht? Wenn ich hier von den täglichen Dosen lese, kommt mir das schon seeeehr wenig vor.

2. Ich hab jetzt nix gesagt bekommen von wegen vaginaler Einnahme oder oraler. Nur 1 Tablette täglich halt, wie würdet ihr das handhaben… bin total unsicher …

3. Ich soll die Tablette vom 14 – 30 ZT nehmen, meine letzte Periode ging in der Nacht vom 30. auf den 31. los, wann würdet ihr anfangen? (Lt. Urbia wäre das genau am Eisprungtag bzw. vorher ???).

4. Verschiebt sich dadurch auch die Mens?

Sorry ich weiss, Fragen über Fragen aber mein Frauenarzt ist leider jetzt im Urlaub …

Vielen Dank im Voraus,

Eure Steffie

1

Hallo Steffie,

ich arbeite Deine Fragen mal nach und nach ab:

1. Ich denke, wenn der Wert eigentlich noch okay ist, dann wird eine Tablette auch erst einmal reichen. Wahrscheinlich wird dann wieder eine Blutabnahme zur Kontrolle gemacht, um zu prüfen, ob eine Kapsel reicht.

2. Ich würde vaginale Einnahme empfehlen. Davon steht nichts im Beipackzettel, weil es dafür eigentlich nicht vorgesehen ist. Aber es wirkt dort besser, und die Nebenwirkungen sind nicht ganz so arg.

3. Ich würde definitiv erst nach ES beginnen, lieber einen Tag zu spät als einen Tag zu früh. Also mit Ovutests prüfen oder Tempi messen. Ich habe immer am 3. (oder wenn ich mir ganz sicher war am 2.) Tag der Temperaturerhöhung mit Utrogest begonnen. Utrogest verschliesst den MuMu und kann dazu führen, dass die #schwimmer nicht ans Ziel gelangen. Insofern wäre die Einnahme vor dem ES eher kontraproduktiv;-). Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie viele Ärzte stur nach Zyklustagen gehen, ohne den individuellen Zyklus zu berücksichtigen.

4. Durch Utrogest kann sich die Mens verschieben. Das musst Du einfach auf Dich zukommen lassen, das kann von Frau zu Frau unterschiedlich sein. Du solltest aber meiner Meinung nach das Utrogest nicht absetzen, solange Du nicht weisst, ob Du schwanger bist oder nicht (also entweder nehmen bis zur Mens oder bis zu SB oder aber am NMT nen Test machen), da das Absetzen zu einer Abbruchblutung führen kann.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

LG Ally#klee

2

Hallo Ally,

das konntest Du definitiv... Grins... Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Wirklich super von Dir! Jetzt bin ich doch etwas klarer :) ...

Vielen Dank und viele Grüße

Steffie

3

Gerngeschehen#freu

LG Ally#klee

4

Hallo Steffie,

ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen.

Ich hatte Tempi gemessen. Zwei Tage nach Temperaturanstieg habe ich mit einer Utrogest abends, vaginale Einführung begonnen.
Ich habe die abends eingenommen, weil man ziemlichen Ausfluss bekommt, da ich mich nachts ja nicht so viel bewege fand ich das dann nicht so schlimm.

Vaginal eingeführt wirkt Utrogest direkt dort, wo es sein soll, auch sind die Nebenwirkungen nicht so extrem, wie bei oraler einnahme.

Ca. um den NMT Tag sollte ich dann einen SS-Test machen, ist er negativ, sollte ich Utrogest absetzen, ist er positiv, weiternehmen.

Im Zweiten Zyklus mit Utrogest dachte ich es hat eh wieder nix gebracht und habe sie einfach abgesetzt. Einen Tag später hatte ich auch die (vermeintliche) Periode. Eine Woche später war mir so komisch, habe einen Test gemacht und siehe da.....schwanger. Habe dann sofort wieder Utrogest genommen, dies dann bis zur 12 SSW.

Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Geschichte ein wenig helfen. Ich drück auch ganz fest die Daumen, dass auch ihr bald ein#baby in den Armen halten dürft.

Liebe Grüße, Wolke

5

Vielen Dank :) ... das hoffen wir auch ...

LG Steffie

Top Diskussionen anzeigen