Bitte brauche Eure Hilfe, 70 Tage nach AS noch keine Mens

Hallo erstmal,

ich war lange nicht mehr unterwegs bei Urbia, weil ich keine Kraft mehr hatte. Nun braeuchte ich aber Euren Rat und Tipps, ich weiss nicht mehr weiter (ist lang, geht aber nicht anders, sorry).
Ich hatte am 16.07.08 einen positiven SST in der Hand, die Freude war gross, aber es blieb bei einem Windei:-(
Am 09.08. bekam ich dann Blutungen (8.SSW), sehr viel, die ganze Nacht durch.
11.08. zur Gyn. in die Klinik und sie sah noch "Reste" und gab mir Cytotec, damit es von selber abblutet. Und ich musste jeden Tag zur Kontrolle. Es kam zwar jeden Tag etwas frisches Blut, aber diese Reste blieben und ich musste dann 15.08. leider noch zur Ausschabung, bleibt einem ja eh nichts erspart. Direkt ab diesem Tag sollte ich die Pille nehmen (Lamuna 20) zur Hormonregulierung, ich wollte nicht, die Aerztin bestand aber darauf, also nahm ich sie.
04.09. letzte Pille, warten auf mens, nix.
20.09. zur Aerztin, US, Eisprung steht bevor "freu", aber Gebaermutter ist nicht gut aufgebaut. Um auf Nummer sicher zu gehen, falls es zur Brfruchtung kommen sollte, Hatten naemlich nicht verhütet, gab sie mir Duphaston (Progesteron), für 1 Woche.
Eisprung war dann nach "meinen" Anzeichen 22.-23.09.
Am 07.10. hatte ich den ganzen Tag Mens-Schmerzen, aber es kommt nichts, kein Tropfen oder Schmierblutung.
13.10. wieder zur Aerztin, machen einen SST-negativ, Gebaermutter immer noch schwach aufgebaut. Diesmal gibt sie mir Farlutal für 5 Tage (bis 18.10.) und hoffen, dass dann die Mens einsetzt. Aber wieder nichts.
21.10. muss ich wieder zur Aerztin, habe wieder Mens-Schmerzen, aber nix. Gebaermutter hat sich auf 6,3mm aufgebaut inzwischen und es blutet auch innen, sagt sie, aber es kommt nix raus (andere Beschwerden habe ich nicht). Sie erwaehnt Ashermann-Syndrom nach Abort und AS, glaubt es aber nicht, da ich sonst kaum Schmerzen haben würde, sagt sie. Ich krieg die Krise und habe echt keine Lust mehr, möchte nur noch meine Ruhe.

Jetzt war ich gestern nochmal zur Kontrolle und sie hat ziemlich! tief vaginal untersucht, was auch schmerzhaft war, also weit gespreizt und dann mit einem langen "Staebchen" rein und von oben auf Bauchdecke gedrückt. Es war dann etwas frisches Blut auf diesem Staebchen und sie meinte mein Gebaermutterhals aussen sei zwar offen aber innendrin waere es zu und dann gab sie mir wieder Cytotec, diesmal eine vaginal eingeführt und warte wieder auf mens aber natürlich nichts. Und ich glaube auch nicht mehr daran. Morgen früh muss ich wieder zur Kontrolle, ich weiss nicht was sie noch tun möchte.
Ich habe auch gefragt,ob wir nicht einen Hormontest machen sollten, sie meinte spaeter. Erstmal müsste es bluten, dann wolle sie mir 1 Zyklus Hormone geben, Östrogen und Progesteron zur Unterstützung. Das möchte ich auch nicht, aber sie meinte, dass sie wisse, ich haette es lieber auf natürliche Art eingependelt, aber sie möchte die Gebaermutter(schleimhaut) auf Trab bringen, weil wir diese noch brauchen wegen Kinderwunsch, und es waere nicht schaedlich 2-3 Monate Hormone zu nehmen, im Gegenteil sogar fördernd.
Jetzt die grosse Frage: Warum blute ich nicht ?? Innen ist Blut da, aber es kommt nix. Habe Mens-Schmerzen gehabt. Auch wenn nicht viel aufgebaut ist, so müsste es doch wenigstens ein wenig bluten?! Waere es nicht hilfreich einen Hormontest zu machen? Was meint ihr, soll ich morgen darauf bestehen, bevor sie irgendetwas anderes wieder macht? Seit 2 Tagen habe ich auch etwas Schmerzen in den Brüsten, wie kurz vor meiner Mens. Vielleicht habe ich zuviel Progesteron inzwischen in mir und das verschliesst die Gebaermutter ? (Nur so ein Hirngespinnst). Ich weiss nicht mehr weiter, ich brauche eure Hilfe, euren Rat, was soll ich mit der Aerztin morgen besprechen oder fragen?
Sie hat gestern nochmal Asherman erwaehnt, aber das ist doch kein Grund für Nicht-Mens sondern für wenig Mens, weil sie konnte ja sehen, dass es innen blutet.

Erst möchte ich, dass die Mens aufhört und ich schwanger bin und jetzt hoffe ich auf die Mens...:-(

Ich hoffe sehr auf eure Hilfe, und es tut mir sehr leid, dass es so lang geworden ist aber kurz ist die Geschichte leider nicht. und bedanke mich fürs Durchlesen.

Liebe Grüsse
mervin

1

Hallo Mervin,

es tut mir so leid das es dir so schlecht geht.

Da ich in so einer Situation noch nicht wahr kann ich dir da leider keinen Rat geben.

Aber vielleicht solltest du mal einen anderen FA aufsuchen zwecks 2Meinung.?

Trotzdem gib bitte nicht auf.

Lg Kimbely

4

Hallo Kimbely,

vielen dank für deine Antwort und Anteilnahme.

Mal sehen eben was die FA morgen sagt oder noch sieht. Deswegen halt meine Frage was ich sie noch fragen könnte, je nachdem denke ich auch über einen 2. FA-Meinung nach. Bin ziemlich durcheinander..
Aber nachdem ich hier geschrieben habe gehts mir schon einen Funken besser, schön, dass es euch gibt.

Lg mervin

2

Hallo Mervin #herzlich !

Lass Dich mal #liebdrueck, das ist alles richtig Sch... Aber meine Meinung ist ebenfalls die, dass Du Dir noch eine zweite Meinung von einem anderen FA/FÄ holen solltest!

Du bist in einer Situation, in der Dich Dein Arzt unterstützen und Dir auch zuhören soll, solange es eben dauert und auch solange, bis Deine Fragen und Bedenken wenigstens einigermaßen beantwortet/berücksichtigt worden sind (manches wissen eben auch die Ärzte nicht...).

Ich wünsche Dir alles Liebe und dass es Dir schnell wieder besser geht und Du in einen neuen Zyklus starten kannst!

Liebe Grüße,

Gesa #blume

5

Hallo Gesa#liebdrueck

vielen Dank für deine lieben Worte. Ich denke auch an einen 2. FA, muss halt morgen nochmal zur Kontrolle und weiss nicht was ich da noch fragen oder sagen kann..
Beim 2.FA habe ich auch Bedenken, dass ich noch mehr durcheinander bin und die Aerzte es meiner Erfahrung nach in sochen "speziellen" Situationen auch nicht besonders mögen, die 2.Wahl zu sein und dann nur sagen, die Kollegin hat das schon richtig gemacht. Aber nicht desto trotz werde ich je nachdem was morgen wird dann vielleicht naechste Woche zu einem 2. FA gehen...
Ich habe keine Lust mehr auf Arzt und möchte meinen Zyklus zurück#heul

Liebe Grüsse
mervin

3

Hallo Mervin,

dein Text liest sich gerade eben wie meine eigene Geschichte, deswegen antworte ich Dir kurz - hab leider nicht viel Zeit gerade.

Hatte also genau das gleiche Problem nach einer AS. Hatte eigentlich sofort das Gefühl, dass mein Zyklus wieder funktioniert, also ES- und Mens-Schmerzen zum jeweils passenden Zeitpunkt - aber keine Mens. War dauernd beim FA und der sah immer nur ne schlecht aufgebaute Schleimhaut und immer Flüssigkeit/Blut in der Gebärmutter. Also genau wie bei Dir.
Duphaston hat bei mir auch nicht funktioniert. Hatte mich auch schon über Asherman informiert und das Schlimmst befürchtet. Am Ende hat es dann nach fast 80 Tagen geklappt, nachdem ich vorher einen Monat die Pille (Neo-Eunomin) genommen hab. Ich sollte sie eigentlich auch 2-3 Monate nehmen, habe da aber auf meinen Körper vertraut und nach einem Monat wieder aufgehört.
Seitdem war der Zyklus ganz normal....und inzwischen bin ich schwanger ;-)

Vielleicht ist das also wirklich ein sinnvoller Vorschlag von Deiner FÄ, vorübergehend die Pille zu nehmen.
Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen und hoffe, dass die nervige Warterei für Dich bald ein Ende hat.

LG, snoopy

6

Hallo snoopy,

vielen Dank.
ich habe gerade deine Antwort in mich aufgesogen. Das gibt einem Hoffnung. Ich denke schon langsam, ich werde zum Phaenomen..
Ich freue mich sehr für dich, dass es geklappt hat, toll#herzlich Mal sehen was bei mir noch wird..
Mal sehen was die FA morgen sagt oder vorschlaegt. Für die Hormonbehandlung wartet sie halt auf meine Mens, die aber nicht kommt. Pille hatte ich ja schon, ohne Mens aber. Ich werde dann mal fragen, ob wir nicht nochmal die Pille versuchen können...Keine Ahnung, ob das geht, aber schonmal eine Idee was ich fragen/sagen kann.
Habe so Angst, dass sie mir nochmal AS vorschlaegt, um den neuen Zyklus so beginnen zu können.

liebe Grüsse
mervin

7

Hallo Mervin,

dass Du schon die Pille richtig nen Monat genommen hattest, hab ich wohl überlesen. Ich dachte, Du hättest auch nur immer so ein paar Tage Duphaston o.ä. genommen.
Meine Ärztin war ja auch schon drauf und dran, mich zu einer Gebärmutterspiegelung mit erneuter AS zu schicken. Hätte es mit der Pille nicht geklappt, wäre es wohl dann auch so gekommen. Aber dann hat man ja wieder eine OP und die Warterei geht von vorn los #schwitz

Meine FÄ meinte übrigens, es wäre kein Problem mittendrin mit der Pille zu starten, da es ja sowieso keinen richtigen Zyklus gäbe. Habe allerdings dann mit dem Start noch ein paar Tage gewartet, bis nach meinem eigenen Empfinden wieder ein Monat rum war.

Einen anderen FA aufzusuchen wird vermutlich jetzt auch nicht soviel bringen. Ich schätze, man muss dem Körper wohl einfach noch ein bißchen Zeit geben, so eine AS ist eben auch schon ein nicht ganz kleiner Eingriff.

Kann aber so gut verstehen, dass diese Warterei Dich ganz verrückt macht - ging mir wirklich ganz genauso.

Versuch, noch ein kleines bißchen Geduld zu haben.#klee
...Und dann freust Du Dich wie verrückt, wenn Deine Mens da ist - dabei wollte man sie ja eigentlich gar nicht mehr kriegen ;-)

Alles Gute
snoopy

weitere Kommentare laden
10

Hallo,

wollte mich nochmal bedanken für die Anteilnahme und kurz berichten, vielleicht hilft es ja auch anderen.

War jetzt zur Kontrolle, und die FA sah die Mens, die wohl angefangen hatte durchzusickern. Hatte sich ihren Weg gebahnt, aber es war noch nicht offen genug. Sie hat dann etwas nachgeholfen, AUA!!, nur ein paar Sekunden, tut aber halt weh. Muss noch 3 Tage Cytotec vaginal nehmen um das Abbluten zu unterstützen und Mittwoch dann nochmal zur Kontrolle.
Dann ein Zyklus Hormone und dann ist hoffentlich bitte bitte es in Ordnung.

lg
mervin

Top Diskussionen anzeigen