Bin erstaunt über schnellen Behandlungsbeginn ICSI....

Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell manche hier mit der Behandlung beginnen. Da vergehen vom Erstgespräch bis zum Behandlungsbeginn gerade mal ein paar Wochen.
Macht ihr keine Voruntersuchungen oder ist das bei euch alles schon abgeklärt?
Wir hatten 30.07. unser Erstgespräch und danach folgten etliche Untersuchungen um schon im Vorfeld die besten Bedingungen zu schaffen und wenn wir Glück haben können wir Anfang Dezember mit der Stimulation anfangen. (z.B., Gebärmutterspiegelung, Blutkontrollen 4x, Ultraschall, Genetik, Schilddrüse.......)
Wie läuft das denn bei euch? Habe schon paar Mal gelesen, daß kaum nach dem Erstgespräch die Behandlung schon begonnen hat.
Würde mich über Berichte freuen.....um mal ein bißchen vergleichenzu können. :-D
Lg, hermy

1

Hey hermy,

also ich kann dir erst einmal theoretisch antworten.

Man sagte uns bei einem Informationsabend, je mehr bereits im Vorraus an Diagnostik gemacht wurde, desto eher kann man mit der eigentlichen Behandlung anfangen.

Ich denke, dass erklärt dann ein wenig, warum so viele von "der schnellen Sorte" sind ;-)

glg

2

Hallo Hermy!

Also, bei uns war es so, dass nach ca. 1,5 Jahren Übens der FA bei mir ein Hormonscreening gemacht hat und mein Mann sollte ungefähr zeitgleich ein Spermiogramm erstellen lassen.

Danach habe ich 4 Clomi-Zyklen "durchlebt", alles noch überwacht durch den FA. Naja, und als ich dann immernoch nicht SS war, hat er mich zur KiWu-Praxis überwiesen.

Die haben dann im Zyklus nach dem Erstgespräch eine Bauchspiegelung, Gebärmutterspieglung und Eileiterdurchlässigkeitsprüfung gemacht.

Als auch daraus die Befunde vorlagen, wurde entschieden, dass ich mit Clomifen und Gonal stimuliere und dann meinen ES auslöse. Wenn es damit auch nicht klappt, werden wir in ca. 3 Monaten einen Termin für eine ICSI bekommen.

Also Erstgespräch im April (SG und Hormonscreening lagen vor) und evtl. ICSI im Januar = 9 Monate :-(

Wenn Du noch mehr wissen möchtest #stern, frag einfach! #huepf

Liebe Grüße,

Gesa #blume

3

Hallöchen!
Wir hatten auch schon eine komplette Diagnostil vor der ersten Behandlung. Bis dahin dauerte es nur 3 Wochen...
#herzlich Roeschen

4

Hallo Hermy,

ich habe nach 3 Jahren KiWu und gleich nach der letzten Bauchspiegelung im Mai eine Überweisung vom FA für die KiWu-Klinik erhalten. In 3 Jahren wurde schon viel untersucht und per BS und GS festgestellt, woran es liegt... Daher konnte gleich mit der IVF begonnen werden in der KiWu-Klinik, da klar war, dass es auf natürlichem Wege nicht klappen kann...

"Schnell" geht es also nur, wenn schon die Diagnose klar ist.

LG Moni

5

hallo,
wir haben in 2 Jahren 2 ELSS gehabt, 3 Clomizyklen, 1 SG und 2 Hormonchecks.

In diesem Jahr (Okt.08) sind wir dann mit sämtlichen Unterlagen zum Erstgespräch in der Kiwu.

Also über OP-Berichte,SG,Hormonauswertung, bis hin zu ZB, Vorgeschichten (Mutterpaß von 1999).
Demnach muß wohl nur kontrolliert werden, was noch aussteht an Untersuchungen und ob es Veränderungen gab.

Wir sind eigentlich froh über diesen schnellen Verlauf, FÄ meinte auch, daß mein FA gut gearbeitet hat mit den Untersuchungen/Vorergebnissen etc.

LG

6

HAllo,

ich bin auch immer wieder überrascht dass viele Ärzte so schnell die eine oder andere Behandlung "anbieten" (nicht nur bei ICSI).

Mein FA hat von Anfang an desagt dass er nciht mit Clomi und so an mir rumexperementieren wird.

Er hat mich nach der ersten BS (die wegen schmerzen gemacht wurde) dann in die KIWU überwiesen.

Die haben sich erstmal geweigert die Eileiter OP zu machen bevor nicht alles andere abgeklärt war.

Und da wurde dann echt das volle Programm gemacht. Auch mein Männe musste sich komplett durchchecken lassen, und zwar nicht beim Dorfurologen, sondern beim Andrologen an der Uni.

Ich fand das auch echt super, ich glaub nämlich dass viele Behandlungen viel zu oft einfach so auf gut Glück verschrieben werden.

Liebe Grüße
Fritzi

7

hi hermy
bei uns war schon im januar klar, das es auf icsi rauslaufen wird, unserer "1." termin war in der kiwu klinik im okt, aber dadurch das wir vor 8 jahren schon dort waren, und die bs im rahmen einer endometriosen op gleich mitgemacht wurde, war schon alles an befunden mit da. das sg wurde nochmal kontrolliert, wie es sich im laufe der 8 jahre verschlechtert hat( über 50% weniger spermien als vor jahren, nur noch 6 mio, keine brauchbaren mehr dabei)
aber wir haben mehr oder weniger bis jetzt abgewartet, einfach auch für mich, um zur ruhe zu kommen.
jetzt bin ich in der downregulierung drin, und warte auf meine mens, die natürlich, wenn ich drauf warte, nicht kommen mag#aerger
lg connie

8

Hallo Hermy,

bei uns war es so, dass nach 1 Jahr vergeblichen Übens meine FÄ bereits ein Hormonscreening, eine BS, sowie die Abklärung durch einen Endokrinologen/Diabetologen veranlasst hatte. ZB´s habe ich da bereits einige Monate geführt, welche sie ebenfalls ausgewertet hatte. Mein Mann mußte parallel zum Urologen wegem den SG.

Als alles ohne wirklichen Befund untersucht wurde, hat sie uns in eine KiWu überwiesen, da sie selbst nicht weiter wußte.

In der KiWu haben wir alle unsere Befunde vorgelegt und dort dann nur noch einmal Blut abgenommen bekommen. Im darauffolgenden Zyklus ging es dann schon mit der 1. IUI los.

Ich denke, da wir ja zu 90% im Vorfeld alles haben abklären lassen, ging es dann auch schnell, da ja die KiWu mit den ganz aktuellen Befunden arbeiten konnte.

Wünsch Dir viel Erfolg für die Behandlung.

LG

Silvia

9

Hallo,
ich hatte im Juli das EG, dann wollten wir aber unseren Urlaub erst hinter uns bringen bevor wir beginnen. Meine letzte ICSI war vor 2 Jahren, da gings auch gleich los. Mein Gyn hat vorher schon alles abgeklärt, Bluttests, US, bei meinem Mann SG. In der Kiwu haben sie damals nur nochmal Blut genommen und ne Genetik gemacht, sonst nix.
Habe am Montag mit der Stimu begonnen, also auch keine großen anderen Vorbereitungen gehabt.
Mich verwundert hier oft, wie lange es dauert, bis man endlich mit der eigentlichen Behandlung anfangen kann... ist halt von Arzt zu Arzt unterschiedlich! Meiner ist dann wohl von der schnellen Truppe;-)- aber ist auch gut so!!!

Lg von Dani

Top Diskussionen anzeigen