Mit 3,7 Mio a-Spermien spontan schwanger werden?

Hallo ihr Lieben!

So, nun haben wir alle Grunduntersuchungen hinter uns. Drei SG waren es, wobei das letzte das beste Ergebnis gebracht hat (War vom Labor der KiWu-Klinik, daher sicher zuverlässig).

Insgesamt 3,7 Millionen #schwimmer der Gruppe a, also von den ganz fiten, waren es.

Reicht es für eine spontane Schwangerschaft? Bei mir ist soweit alles ok.

Wer hatte ein ähnliches Ergebnis und kann mir von seinen Erfahrungen berichten?

Mein Freund will es jetzt ein paar Monate mit Orthomol probieren. Wir wissen aber, dass es keine Erfolgsgarantie gibt.

Einen ganz lieben Gruß #herzlich
Isabelle

1

Hallo Isabelle,

nichts ist unmöglich. Man hört hier immer wieder, dass es trotz schlechter SG zu spontanen Schwangerschaften kommt.

Wir sind in seit Dez. 07 in KiWu-Behandlung zuvor war das SG meines Mannes im Oktober 25 Mio., dann das darauffolgende 13 Mio., laut Urologen zeugungsfähig. In der KiWu-Klinik bei unserer 1. IUI waren es wieder nur 13 Mio. und der Arzt meinte für eine IUI nicht optimal.

Mein Mann hat nun seit ca. 6 Wochen "Testes Comp" 2 x 10 Globulis genommen und das SG gestern bei unserer 2. IUI war 31 Mio. #huepf #huepf. Der Arzt sagte, dass dieses Mal die Bedingungen optimal sind. Testes Comp ist ein homöopatisches Mittel und kostet ca. 8 - 9 Euro und ist in der Apotheke erhältlich. Es wirkt so, wie Ovaria Comp für Frauen.

Mag sein, dass die beiden SG mit 13 Mio. Ausrutscher waren, aber wer weiß das schon. Vielleicht wäre es auch so besser ausgefallen, aber wie Du ja sagst eine Erfolgsgarantie gibt es nie. Hauptsache das Endergebnis stimmt.

Wünsch Euch viel Erfolg und das Orthomol für Euch der richtige Weg ist.

Lieben Gruß

Silvia

2

Hallo Silvia!

Vielen Dank für deine liebe, ausführliche Antwort #danke

Sind die Zahlen, die du erwähnst, nur die Anzahl der Spermien der Kategorie a? Oder die Gesamtanzahl fürs ganze Ejakulat? Ersteres kam ich mir nicht richtig vorstellen, denn dann hätte man euch kaum zur IUI geraten, oder?

Bei meinem Freund waren es insgesamt 147 Mio, doch 3/4 davon waren unbeweglich. Wiederum nur 10 % waren ganz fite (Kategorie a), so kamen wir auf die 3,7 Mio.

Von "Testes comp" habe ich auch schon gehört. Es wäre sicher eine Überlegeung wert. Wir warten das Ergebnis der Blutprobe ab.

Für die zweite IUI drücke ich dir/euch ganz kräftig die Daumen! #klee#klee

LG
Isabelle

3

Hallo Isabelle,

vielen Dank erst einmal fürs Daumendrücken #liebdrueck.

#schein, ähm, welche Kategorie hat man uns nie gesagt, auch hatten wir nie ein detailiertes Ergebnis vorgelegt bekommen.

Die IUI-Empfehlung kam nicht aufgrund des SG zustande, laut Urologen war ja alles oki.

Ich habe wohl zwar immer ein ES, aber meine Eier sind wohl qualitativ nicht die besten. So gesehen ist meine Eizellreifung gestört, ich habe etwas erhöhte Testosteronwerte, aber nicht den KiWu einschränkend.

Meine Zyklen sind mit im Schnitt 29 - 40 Tage nicht sehr regelmäßig.

Auf Grund der ganzen Gegebenheiten sind wir in KiWu-Behandlung.

Da das SG ja bisher lt. Urologen i.O. war, meinte der KiWu-Doc, dass IUI ausreichend sei, jedoch die 13 Mio. (waren wohl nach Aufbereitung) nicht optimal. Deswegen das Testes Comp. Dieses Mal waren es 31 Mio. nach Aufbereitung (sehr viele schnelle und bewegliche). Aber wir haben wieder keine Prozentwerte genannt bekommen #gruebel.

Egal, hauptsache es klappt :-p ;-).

Wünsch Euch viel #klee.

Lieben Gruß

Silvia

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen