kann Zyste platzen?

Hallo,

hatten vor 2 Monaten mit Clomi stimuliert, dann letzten Monat Pause und nun sollte es eigentliuch mit Clomi weiter gehen. Aber an meinem rechten Eierstock ist eine 5cm große Zyste. Deswegen hat mir mein FA die Pille gegeben die ich jetzt für 1 Monat nehmen soll damit die Zyste weg geht. Am Montag war meine Regel vorbei und gestern hatte ich extreme Bauchkrämpfe und Übelkeit aber nichts weiter, heute morgen hab ich gesehen dass ich Blutungen habe. Aber eher schleimig und mit vielen Fetzen und alles eher hellbraun. ( Sorry für das Detailierte)
Ist die Zyste nun geplatzt? Ist das gut? Oder wie geht eine Zyste überhaupt weg?
Im Moment habe ich ziehen im Bauch aber keine Schmerzen.
Freu mich über Antworten.
LG

1

Grüss Dich,

also als meine Zyste geplatzt ist, wars ganz viel frisches, hellrosa Blut ohne die "Fetzen" drinnen. Ein Erlebnis, welches ich nicht nochmal bräuchte.

Vielleicht kann Dir ja jemand helfen.

4

wie hast du dass gemerkt daß sie geplatzt ist?
hab schon gepostet aber nur 1antwort bekommen...
seit 2 Tagen hab ich nach meiner mens so ein "flaues"gefühl im Unterleib+Übelkeit...+wenig frisches Blut.
nun hab ich auch bedenken dass es eine zyste sein könnte....
danke
lg
eve1972

5

ich hatte ein Folli mit 14 mm, welches sich noch vor dem ES in ne Zyste umgewandelt hatte. Gespürt hab ich nichts, da ich geschlafen habe.. als ich aufgewacht bin, war überall Blut.

Clomi hat leider als Begleiterscheinung, dass die Zystenbildung verstärkt werden kann.

Geh lieber zum FA.. und wenn Du gar keine Ruhe hast, fahr ins Krankenhaus.

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,ich hatte auch eine 5cm große aber Ärzte meinten es müsse sofort op werden,habe auf eigene verantwortung pille verschreiben lassen..Davon ist sie weg gegangen obwohl es hieß das sei unmöglich.Ich hatte auch Blutung mit "Fetzen" so wie Du.Regelmäßig kontrollieren lassen u abwarten..Nicht für jeden "Mist" op lassen.. Alles Gute

3

Mit Clomi kenne ich mich bisher nicht aus. Aber wenn eine Überstimmulierung vorliegt heißt das ja, dass der Körper zuviele Hormone gebildet hat, die für den Eisprung notwendig sind und das kann eine Zystenbildung begünstigen. Oder es ist so eine Zyste, die entstanden ist, weil der Eisprung gebildet wurde, aber nicht gesprungen ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie durch die Pille wieder weggeht, ist groß, denn die Pille beruhigt die Hormone, die durch die Überstimmulierung aufgepuscht sind. Ich meine mal gehört zu haben, wenn so eine Zyste platzt, soll es dabei auch weh tun, wie beim Mittelschmerz bzw. heftiger. Der Schleim könnte Zervixschleim gewesen sein, die Fetzen von der Gebärmutterwand und hellbraunes ist meist altes Blut, was noch von der Mensis sein könnte. Nimmst du denn jetzt schon die Pille wieder? Wenn ja, welche? Steht im Beipackzettel etwas zu Bauchschmerzen oder dergleichen? Wenn du dir absolut unsicher bist, geh lieber noch einmal zum gyn. Lieber einmal zuviel und alles ist okay, als einmal zu wenig und es bleibt etwas, was man nicht mehr beheben kann.

6

Hi Sabrina,

also ich habe schon seit längerem mit Zysten Probleme und habe dadurch auch schon einen Eierstock verloren, aber bei dieser Zyste wodurch ich ihn verloren habe, handelte es sich um eine Dermoidzyste (10 cm durchmesser war sie) und nicht um eine Funktionelle Zyste.

Ich hatte auch im Jan. 08 eine Zyste von 6 cm wieder gehabt und hatte schon angst wieder ins krankenhaus zu müssen. Mein FA in der Kiwu-klinik meinte sie geht bestimmt mit der Mens weg........und so war es auch. Bei der nächstens Mens war sie verschwunden, da es sich um eine funktionelle Zyste (mit Flüssigkeit gefüllte Zyste) war.

Laut deiner Beschreibung mit den Schmerzen und diesen Fetzen kannst du davon ausgehen das die Zyste geplatzt ist, weil genauso hatte ich das auch immer in den Monaten wo ich eine Zyste hatte mit den starken schmerzen und den Fetzen im Blut (sorry für die Beschreibung).

LG Tanja

Top Diskussionen anzeigen