Welche Ausreden habt ihr??

Mich würde es interessieren was für Ausreden Ihr euch einfallen lässt euren Arbeitgeber gegenüber wenn ihr mal wieder zum Doc müsst aber der AG nicht mitbekommen soll das es um den KiWu handelt??

Ich muss am Donnerstag zum US und komme evtl. ca. 30min später zu Arbeit, und weiß echt nicht was ich erzählen soll!!!!

1

Ehrlich gesagt, sage ich immer, dass ich nen Arzttermin habe... da darf doch keiner fragen, was genau für ein Arzt etc.! Meine Kolleginnen sind eingeweiht, mein Chef allerdings nicht...

Wenn man z.B. zur Blutabnahme muss, muss man doch meist nüchtern und morgens zum Arzt... da fragt doch normalerweise auch keiner, oder? Weiß ja nicht, wie das bei Euch so gehandhabt wird!?

Ich selbst habe aber allerdings auch recht flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit bis 9 Uhr), da geht das mit den Arztterminen ganz gut. Oft gehe ich auch nach der Arbeit hin...

2

Hallo,

sag doch einfach, du hast Zysten, die überwacht werden müssen. Da fragt ganz sicher kein Chef genauer nach und du hast eine Ausrede, die häufig funktioniert. Wird den Chef doch freuen, lieber öfter mal eine Kontrolle, als eine OP mit der du lange ausfällst.

Liebe Grüsse
Wiebke

3

Hallo!

Fakt ist, dass es Deinen AG nichts angeht! Er darf nicht nachfragen und du brauchst nichts sagen...

...ich weiß allerdings selbst wie doof das ist....ich fühl mich auch nicht gut dabei....
...da ich es allerdings schon immer so gehandhabt habe und nie sage, was ich habe, kommt auch keiner auf blöde Ideen zu Grübeln, was das nun sein könnte, was ich nun nicht sagen will...

Ich bin jetzt in einer ICSI und hatte gestern Punktion. Hatte für die Spritzerei samt Ultraschall usw Urlaub bis gestern und seit gestern bin ich jetzt krank geschrieben....
so habe ich das ganze umgangen und hatte meine Ruhe. Mein Job ist allerdings auch etwas stressig und körperlich anstrengend, so dass das auch noch ein Grund für diesen Weg war.

Ich wünsch dir alles Gute!!
LG
Katharina

4

Da ich in einem kleinen Büro arbeite, hatte ich meine Chefin (eine von 5) eingeweiht. Hierbei stellte sich heraus, dass sie das alles auch schon hinter sich hat.

Ein kleines Büro ist wie eine kleine Familie und so wird schon sehr oft gefragt, ob denn alles mit mir in Ordnung sei, weil ich so oft zum Arzt muss. Wenn ich aber sage, ist alles in Ordnung, dann fragt auch keiner mehr nach. Es ist schon ein komisches Gefühl, aber wir halten die Kenntnis über unser Problem im kleinen Kreise.

Und wenn Du doch gefragt wirst, dann sage doch einfach, dass Du Dich einfach mal komplett durchchecken lassen möchtest.

5

Ka ich weiß der AG muss nicht wissen warum ich zum Doc gehe aber bis jetzt habe ich immer gesagt dass ich z.B. zum Zahnarzt wegen zahnweh gehe oder zum Orthopäden wegen Nacken usw.

Wenn ich jetzt sage ich komme evtl. 30min später weil ich zum Arzt muss fragen die was haben sie denn oder warum???

Ist zwar jetzt nicht böse gemeint vom Chef aber es ist so üblich.... wenn ich dann nix sage, kommt er noch auf blöde Gedanken und wenn ich sage zum FA dann erst recht...

Dachte auch schon an die Ausrede wegen Zysten ;-) mal sehen.....

es ist echt blöd!!!

6

Hallöchen,
also ich renne seit 10 Wochen jede Woche zur Kiwu-Klinik und habe seither eine sehr gute Fantasie entwickelt. Ich muss heute früher gehen, weil

- Geburtstag
- treffe mich mit meiner Schwester
- Zahnarzt (ich musste da jetzt wirklich 3x hin, damit die bei der Kasse eine professionelle Zahnreinigung beantragen können. Das ist pflicht.
- Krankengymnastik wegen leichten Schmerzen im Nacken.
- Rechtsanwalt
- Steuerberater (jetzt ist doch die Steuererklärung bald wieder fällig...)

Ansonsten versuche ich immer, die Termine möglichst spät zu legen. Ich arbeite in einer großen Firma und habe einen super netten Chef. Wir verstehen uns gut, aber in meiner Firma weiß das bisher keiner und so soll das auch bleiben, bis es funktioniert hat. In meiner Familie habe ich die Erfahrung gemacht das man doch immer mal nachfragt, wie es aussieht. Ob ich schon schwanger bin oder wie lange es noch dauert. Daher habe ich dort nichts erzählt.

Es ist schon richtig, dass man dem Chef gar nicht sagen muss, warum man zum Arzt geht, aber ich fühle mich mit einer Ausrede auch viel besser.

Einmal hatte ich morgens auch einen Termin beim Arzt. Da habe ich vorher angerufen und gesagt, dass bei uns in der Straße der Strom ausgefallen ist und ich nasse Haare habe und diese ohne Strom nicht fönen kann. Irgendwie fällt mir immer was ein.

Vielleicht konnte ich dir ja ein wenig weiterhelfen.

LIebe Grüße
Sanni

7

Hallo,


also ich bin seit 5 Monaten in PCO Behandung. ich habe gerde die 3. Behandlung hinter mir. Ich weiß was du meinst, bei mir ist es auch schwer, weil ich immer um 8 anfange, und vom meinem Arzt bis zur Arbeit sind es 45 min.

Ich war nach der 1. Behandlung im Krankenhaus wegen einer Zyste, und darauf baue ich auf. Ich habe halt zu den Kollegen, die immer nachfragten, einfach gesagt, ich muss zur Nachbehandlunf. Klar geht es niemand was an, aber ich hatte Angst, das die meinen, ich simuliere und will nur Fehlzeiten haben, weil ich keinen Bock auf Arbeit habe..

Also die Sache mit der Ausrede Zyste ist wohl weit verbreitet, wobei sie bei mir mit dem Krankenhaus Aufenthalt untestrichen wird...

Aber nach jeder erfolglosen Behandlung habe ich mir Gedanken gemacht, was ich nun erzähle.. So leicht wie es einige Schreiben, ist es nämlich nicht... nicht bei jedem.. heutzutage hat fast jeder Angst um seinen Job..

Ich drück dir die Daumen...

Top Diskussionen anzeigen