nach fehlgeburten - spermiogramm??

Hallo Mädels!

Hätte da mal eine Frage...

Ich war jetzt 2 mal schwanger (hat immer gleich geklappt). doch leider hatte ich auch 2 fehlgeburten.
einmal 11. und einmal 9. woche.

ich habe jetzt einen endorkrinologischen check in der klinik innsbruck.

den termin hat mir meine ärztin 4 tage nach meiner 2. as ausgemacht.
damals habe ich nicht dran gedacht, dass der bruder meines freundes schlechte (langsame) spermien hat - somit keine kinder für die beiden.

wäre es sinnvoll, wenn mein freund ein spermiogramm machen lässt?

meine ärtzin ist auf urlaub...

vielleicht könnt ihr mir einen tipp geben.

lg caro

1

Hallo Caro,

ich sehe da, ehrlich gesagt, keinen Zusammenhang#kratz. Was hat der Bruder damit zu tun?

Nimm erst mal den Termin wahr, und der Endokrinologe wird Dir dann schon sagen, ob Dein Freund sich auch noch untersuchen lassen soll.

Tut mir leid, dass Du zwei FG erleiden musstest#liebdrueck.

LG Ally#klee

3

ich dachte, dass das dann vielleicht auch in den genen liegen kann...unter brüdern...

4

Kann ich mir, ehrlich gesagt, nicht vorstellen.
Zumal Du ja schon zweimal problemlos von ihm schwanger geworden bist.

LG Ally#klee

weiteren Kommentar laden
2

Hi!

Also es kommen eigentlich nur die "Guten" zum Ziel! Das heißt, dass die Spermien die in die Eizellen kommen, im Normalfall immer gut sind. Und da Du ja schon zweimal schwanger warst, wißt Ihr, dass es klappen kann. Natürlich kann Dein Freund sich auch testen lassen, so wißt Ihr generell, ob es eher Glückstreffer waren oder ob nicht (Wobei das ja eher unwahrscheinlich ist, wenn es immer so schnell geklappt hat). Aber notwendig ist das nicht. Mein Mann hatte 96% deformierte Spermien und deshalb beschäftigt man sich dann ja auch mit der Thematik, wenn man schwanger ist. Aber es ging alles gut - der Kleine ist laut Untersuchungen top gesund (noch ist er aber nicht auf der Welt). So kann man also wirklich davon ausgehen, dass geschädigte Spermien nicht zum Ziel kommen.
Fehlgeburten liegen also eher an anderen Dingen. Das heißt aber nicht, dass die Frau "dran schuld" ist!!! Sondern dass bei der Einnistung nicht alles glatt lief, das Kleine nicht optimal versorgt werden kann oder ähnliche Sachen. Die Natur ist da manchmal auch grausam zu uns.

Ich wünsche Dir viel Glück!

LG Christiane

5

hallo christiane!

das mit den deformierten ist eben auch eine sorge von mir...ach mensch, ich mach mir viel zu viele sorgen - schrecklich!!!

ich wünsch dir alles gute für deine schwangerschaft!
caro

7

Danke.
Sei ganz unbesorgt! Habe sogar damals mit einem Arzt telefoniert, da ich auch ein wenig Bedenken wegen der Deformierten hatte. Und auch der hat mich sehr beruhigt und gesagt, dass die Deformierten gar nicht erst in die Eizelle reinkommen!
Kann aber gut verstehen, dass man sich da Gedanken macht!
Aber bestimmt mußt Du Dir da auch bald schon keine Gedanken mehr machen und hast auch so einen kleinen Krümel in Dir.

Viel Glück
LG

Top Diskussionen anzeigen