Erzählt Ihr Euren Eltern von negativen Ergebnissen (IVF)?

Hallo Mädels,

eigentlich wollte ich unseren Eltern an Weihnachten erzählen, dass unsere 1. IVF nicht geklappt hat. Ich habe aber riesen Bammel davor, uns allen das Fest zu vermiesen und weiß jetzt schon, dass beide Muttis wieder weinen und kucken wie Weltuntergang.

Mein Mann und ich kommen mit dem negativen Ergebnis ganz gut klar und nun überlegen wir, ob wir es doch nicht sagen sollen. Sie wissen auch nix von unseren 3 erfolglosen IUI, nur, dass wir schon seit 2,5 Jahren üben und dass wir irgendwann eine Behandlung planen (habe immer gesagt, dieses Jahr nicht mehr, da es erst mal andere Probleme zu verarbeiten gab).

Was würdet Ihr machen?

Liebe Grüße
Peg

1

Ich glaube, ich würde nichts sagen! Zum einen ändert es nichts und zum anderen würden sie sich nur noch mehr verrückt machen.

Bei uns weiß niemand von unserer Behandlung, außer meiner besten Freundin, und so wird es auch bleiben!

Also, ich würde ersmal abwarten und noch nichts sagen!

LG

5

Dank Dir für Deine Meinung. Bestärkt mich in unserer Entscheidung. Bei uns weiß es auch nur mein Mann und meine Brieffreundin in Berlin und ich komme gut damit zurecht.

LG Peg

2

Hallo Peg,

erstmal sorry wegen gestern, wollte Dir keine falschen Hoffnungen machen, nicht schimpfen #bitte :-p
Und ein ganz liebes #danke für Deine netten Worte #liebdrueck

In dem jetzigen Fall, da Eure Eltern noch nichts von einer konkreten Behandlung wissen, würde ich es wohl auch nicht erzählen. Gerade auch unter dem "Weihnachtsaspekt".

Ich habe mit meiner Mutter #stern immer darüber geredet, sie wusste Bescheid. Das geht ja jetzt leider nicht mehr. Auch einige enge Freunde, meine Schwester und mein Vater wissen Bescheid. Das hat den Vorteil, dass sie es mir eher verzeihen, wenn ich mal schlecht drauf bin :-p

Wie gesagt, da Eure Eltern nichts Konkretes wissen, würde ich es dieses Mal noch nicht erzählen. Da Ihr es anscheinend schon ganz gut verkraftet habt, könnt Ihr so wohl doch ein schönes #nikofest zusammen verbringen.

LG Dani

6

Hallo Dani,

hab Dir schon verziehen :-D. Bin aber trotzdem auf morgen gespannt :-p. Folgetermin in der Praxis für das Besprechen des weiteren Vorgehens habe ich heute schon vereinbart (damit meine ich die Kryo).

Meine Mutti wollte schon meine Kinderbücher wegschmeißen, weil sie ja nie Oma wird :-(. Da war ich so vor den Kopf gestoßen, dass ich jetzt nicht mehr mit ihr darüber reden kann. Sonst verstehen wir uns prima, aber das Thema ist irgendwie doof zwischen uns.

Tut mir sehr leid mit Deiner Mutti. Ich hoffe, Euer Weihnachten wird trotzdem schön.

Wünsch Dir und Deinem leidenden Mann ein schönes Weihnachtsfest.

Ganz liebe Grüße
Peg

3

Hallo Peg,

Weihnachten ist vieleicht ein schlechter Zeitpunkt, aber generell schadet ein bißchen seelische/moralische/finanzielle Unterstützung aus der Familie natürlich auch nicht.

Gruß, Multivitamin

8

Hallo Multivitamin,

das stimmt, der Zeitpunkt ist schlecht. Vielleicht erzählen wir es später mal.

Seelische Unterstützung krieg ich die falsche, weil Tränen von anderen helfen mir ehrlich nicht. Und finanziell siehts auch eher mau aus, aber das schaffen wir auch alleine :-p.

LG und schöne Weihnachten
Peg

4

Hallo,
wir haben nun 5.IUI hinter uns, und werden eventuell nächstes Jahr eine ICSI machen lassen.
Unsere Eltern wissen von unserer Behandlung nichts,
und das soll auch so bleiben...
Ich habe es 2 meiner Freundinnen erzählt, was mir nach negativen Tests wirklich hilft, die hatten ebenso Probleme mit dem ss-werden...
LG
multi

9

Hallo Multi,

habe leider nur Freundinnen, die Single sind und zu dem ganzen Thema noch eine andere Meinung haben oder welche, bei denen es schnell geklappt hat und die sich nicht in mich hineinversetzen können und nur gut gemeinte, aber nicht grad hilfreiche Sprüche loslassen.

Aber ich hab ja Euch hier ;-).

LG und Dir schöne Weihnachten
Peg

14

Okay,
solche Freundinnen hab ich auch und die wissen auch nichts von unserer Behandlung.
Ich denke auch, dass man einiges erst nachvollziehen kann, wenn man selber in unserer Situation ist/war... .
Wünsche Dir alles Liebe,
und schöne Weihnachten, trotzallem bzw. gerade deswegen...
LG
multi

7

Also wir haben das auch keinem erzählt. Das bleibt eine Sache zwischen uns. Wir möchten keinem erzählen, wie so eine künstliche Befruchtung abläuft und dann verschiedene Fragen beantworten...

Aber das entscheidet jeder für sich!

Liebe Grüße
wundibaerchen

10

Hallo Annett,

ja, auf das Erklären hab ich auch nicht so Lust, aber noch schlimmer sind die Tränen unserer Muttis und das kann ich im Moment nicht brauchen.

Da Ihr mir alle den gleichen Tipp gebt, bin ich froh mit unserer Entscheidung und werde nix erzählen.

Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest
Peg

11

Ich habe immer versucht das ganze zu verheimlichen!! Die ganze Fragerei meiner Mutter, würde mir auf die Nerven gehen!!!!

weiteren Kommentar laden
13

Hallo Peg,

wir haben inzwischen auch schon einige Behandlungen (3 IUI, 2 IVF und 2 Kryos) hinter uns und unsere Eltern wissen NICHTS davon.
Ein Grund dafür ist, dass mein Vater selber schwer krank ist und wir deshalb unsere Eltern nicht noch zusätzlich belasten wollen.
Gerade zu Weihnachten würde ich es ihnen nicht sagen. Es ändert nichts am Ergebnis, aber die schöne Weihnachts-Stimmung wäre wahrscheinlich wirklich weg.
Wenn Du es sagen möchtest, dann warte lieber einen anderen Zeitpunkt ab. #liebdrueck

Viele Grüße

Andrea

15

Hallo Andrea,

sorry, dass ich so spät antworte, aber wir waren über Weihnachten unsere Eltern besuchen und da war keine Urbia-Möglichkeit :-).

Danke für Deine Meinung. Wir haben nichts gesagt und es fiel auch nicht so schwer.

Jetzt hoffe ich einfach, dass der Kryo-Versuch klappt und wir an Ostern schöne Nachrichten überbringen können.

Dir wünsch ich alles erdenklich gute und dass dieser Versuch positiv ausfällt.

Liebe Grüße
Peg

Top Diskussionen anzeigen