Gelbkörperzyste - Gut oder schlecht???

Hallo zusammen,

bin heute ES+12 (habe einen Zyklus von 30 Tagen / ES war laut Persona am 14.+15.ZT) und war gestern beim Frauenarzt wegen schlimmer Unterleibsschmerzen.

Vom Thema Kinderwunsch wollten wir seit letzten Monat etwas abschalten, da wir mehrere miserable Spermiogramme haben, uns aber noch nicht auf eine ICSI einigen konnten.

Jetzt hat der Frauenarzt gestern eine Gelbkörperzyste bei mir festgestellt. Sonst ist alles top, auch die GMS ist hoch aufgebaut.
Viel hat er dazu nicht gesagt, nur daß so eine Zyste eigentlich was positives ist, weil man dann weis, daß der Körper genügend Progesteron produziert. Und sie wäre nicht gefährlich und würde mit der nächsten Periode wieder verschwinden.

Habe bisher immer gedacht und überall gelesen, daß eine Gelbkörperzyste nur bei einer Schwangerschaft bis zum 3. Monat vorkommt.
Was soll ich jetzt davon halten?
Kann diese Zyste SS-Symptome verursachen? Mir ist nämlich schlecht, ich hab seit 1 Woche Unmengen von Pickel und meine Brüste schmerzen...

An eine Schwangerschaft glaub ich bei unseren Spermiogrammen auf gar keinen Fall...

LG
und Danke

Shila#klee

1

Hi Shila!

Ich hatte letzten Monat auch eine Gelbkörperzyste nach einer IUI und mir wurde genau dasselbe wie dir erzählt:
"dass so eine Zyste eigentlich was positives ist, weil man dann weiß, daß der Körper genügend Progesteron produziert." Also haben wir natürlich gehofft und gezittert, aber leider war der Test negativ. #heul
Drücke dir aber ganz doll die #pro, dass das Ergebnis bei dir anders ist.
Wir haben uns lange beraten und werden im Januar mit einer ICSI starten. #schein
Hoffentlich braucht ihr das nicht mehr. ;-)
Glg lenamai

Top Diskussionen anzeigen