ICSI vor dem Aus - Bauchschmerzen

Hallo,

so, wie es aussieht, steht unsere 1. ICSI vor dem Aus, bevor das ganz große Hibbeln begonnen hat. Bin jetzt TR+9 und habe seit gestern Bauchschmerzen. Ich vermute, dass das bereits die Vorläufer der Mens sind, grrr... Versuche nun schon seit heute morgen meinen Arzt zu erreichen, der aber stets in Behandlung ist. Er ließ mitteilen, dass es noch zu früh sei, um irgendwas sagen zu können und eigentlich auch zu früh für die Mens. Man ist auch gar nicht nervös... Kann ich das Utrogestan absetzen, wenn eine Blutung auftreten sollte? Hatte noch jemand so früh, trotz 3mal täglich zwei Kapseln Utrogestan so früh mensartige Beschwerden?

Gruß
tirreg

1

Ich hab keine Erfahrung mit ICSI, aber du solltest jetzt den Kopf nicht hängen lassen! Unterleibsschmerzen können sowohl von der sich anbahnenden Mens kommen als auch von der sich anbahnenden Schwangerschaft.
Das Utrogest solltest du nicht absetzen, ohne dass du es mit dem Arzt abgesprochen hast.
Das Progesteron in Utrogest (ich vermute mal, Utrogestan ist etwa dasselbe?) kann evtl. Unterleibsschmerzen auslösen, immerhin ist Progesteron auch für einige PMS-Zeichen verantwortlich - aber selbst wenn nicht: jedenfalls habe ich noch nichts davon gehört, dass es sie *verhindert*.

Also bleib mal gaaaanz ruhig und warte noch ein paar Tage - aber versuch ruhig, deinen FA weiterhin zu erreichen (er soll dich doch einfach zurückrufen!), immerhin ist eine ICSI eine ganz besondere Situation, da braucht man ein bisschen ärztlichen Beistand.

Viel Glück!
M.

2

Danke für Deinen Beistand. Inzwischen konnte ich mit meinem Arzt sprechen, er meinte nur, dass meine Vermutung, dass die Schmerzen auf die Mens hindeuten, nicht unbedingt stimmen müsse, es gäbe ja auch noch 1000 andere Vermutungen, warum ich Bauchschmerzen haben könnte. Beruhigt echt. Immerhin konnte ich in Erfahrung bringen, wie es mit Utrogest weitergeht, sollte ich übers WE Blutungen bekommen.

Vielen Dank fürs Zuhören!

3

Hallo,
ich kann Dir nur aus Erfahrun sagen abwarten und Tee trinken.
Bei mir war das auch so. Wir hatten den Versuch schon abgeschrieben, weil ich auch Bauchschmerzen hatte und sogar auch Schmierblutungen. Bei TF +13 habe ich einen SST gemacht und der war sofort positiv. Damit hatte ich gar nicht gerechnet.

Daher halt die Ohren steif

Ally

8

Hallo,
danke für Deine aufbauende Nachricht. Inzwischen bin ich auch wieder etwas gefasster, es nimmt einen nur psychisch mehr mit, als man sich eigentlich eingestehen möchte. Nach einer Arbeitswoche habe ich mich dann heute krank schreiben lassen und schön ausgeruht.
Dir alles Gute!

Nicole

4

Hallo Tirreg,

auch wenn es natürlich immer sein kann das eine ICSI schiefgeht, jetzt solltest du nicht so schwarz sehen!

Schwangerschaft fühlt sich genauso an wie PMS, also würde ich in die Bauchschmerzen jetzt gar nichts reininterpretieren!!!

Ich hatte beide Male als ich schwanger wurde Bauchschmerzen, Rückenschmerzen etc, das ganze Prämenstruelle Programm, also so schwer es fällt - bleib ruhig, es ist wirklich noch alles viel zu früh!

Alles Liebe und viel #klee!!!

Hiffelchen

9

Hallo,

danke für die aufbauenden Worte. Es ist leider immer leichter gesagt als getan, ruhig zu bleiben. Inzwischen geht es aber deutlich besser, ich hätte eben nur nicht gedacht, dass es einen vor allem physisch so mitnimmt. Vor allem diese Ungewissheit noch bis zum BT abwarten zu müssen, aber da muss ich jetzt durch.

Gruß
Nicole

5

Hallöle !!

Dann gehts Dir wie mir...

ich hatte ganz schlimme schmerzen gehabt, ich war 100% sicher , daß ich die mens. bekomme.
hab am 4 tag nach tf die ersten krämpchen gehabt und einen tag voll geheult - depri........
dann aber:
habe am TR+9 ein ST gemacht und eigentlich, wo ich den schon in den müll werfen wollte.......... der 2-te strich ! ich habs nicht glauben wollen !!!!
am nächsten tag waren meine tage immer noch nicht da... wieder ein test und auch der POSITIV!!!. habe ich der klinik angerufen und die baten mich aber doch noch um ein bißchen geduld (tf+12) un dann aber bluttest !

und so:::: bekammen wir am mittwoch die wunderbare nachrricht: WIR SIND SCHWANGER !!!!

also, kopf hoch !!!

Ich drück Euch die Daumen !!#pro

lollla

10

Hallo,

das sind ja tolle Nachrichten. Auf in eine schöne Kugelzeit!

Es ist schon beruhigend, dass man nicht alleine solche Symptome zeigt. Ich war heute morgen total durch den Wind, eben depri, aber inzwischen geht es mit viel Ausruhen wieder besser. Dieses Warten geht echt an die Substanz. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, keinen ST vor dem BT zu machen, aber so langsam glaub ich, dass ich das nicht durchstehe.

Danke fürs Daumen drücken!

Nicole

6

Hallo,

das hatte ich auch. Bei mir wurde eine Überstimmulation festgestellt. Hatte die Schmerzen auch erst später. Lag an den zu großen Eierstöcke und den Zysten die sich gebildet hatten. Wenn es dolle schlimm wird fahr ins Krankenhaus, denn ne Überstimmulation kann gefählich werden.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es klappt.

LG Renate

7

Hi Tirreg,

die mensartigen Schmerzen können auch von dem Utrogest kommen. Keine Panik.

Wichtig ist viel zu trinken und sich eiweißreich ernähren, damit es zu keiner Überstimulation komm - und dann einfach warten, warten, warten.

Ich schieb mal ein #tassechen Geduldstee rüber #;-)

LG Claudia

11

Hallo,

den Geduldstee kann ich gut gebrauchen! Bislang hielt sich ja alles noch im Rahmen, aber diese Bauchschmerzen haben mich total durcheinander gebracht. Aber der heutige Tag ausruhen, nicht zu arbeiten, hat alles wieder etwas beruhigt. Hinzu kam noch, dass ich heute morgen dann noch von der 2. Schwangerschaft einer Freundin erfuhr. Wie das so eben ist...

LG
Nicole

12

Hallo Nicole,

oja, in dieser Hinsicht können wir alle ein Lied von singen #augen - man würde sich ja so gerne freuen, wenn´s nicht einfach so weh tun würde......

Hoffe, Dir geht´s bereits besser.

LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen