Offiziell POSITIV, Frage zu Estrifam

Hallo,

der BT hat heute meinen Apothekentest vom vergangenen Donnerstag bestätigt: #schwanger

Die ICSI war somit erfolgreich! #huepf

Trotzdem mache ich mir ein wenig Sorgen. Nachdem ich 2x nachgefragt habe, sagte mir die Helferin aus der Klinik, dass ich den Beipackzettel ignorieren und dem Doc vertrauen sollte.

Es geht um Estrifam. Normaldosis: 1x1 und bei Feststellung einer Schwangerschaft sofort abzusetzen. Ich soll aber 2x1 nehmen und das bis zur 10.-12. SSW.

Einerseits mache ich mir Sorgen andererseits bleibt mir nichts anderes übrig, als dem Doc zu vertrauen. #schwitz
Laut Klinik würde das vorzeitige Absetzen einen Abort fördern, also werde ich es natürlich nicht eigenmächtig absetzen.

Wem wurde das Mittel auch verschrieben?

LG

1

zieh doch mal einen anderen fa oder arzt zu rate die könne dir sicher helfen!!!

2

Hallo,
herzlichen Glückwunsch!!! Ich habe gestern auch ein POSITIV kassiert!!

Ich habe diesmal bei der 2. ICSI einen Tag nach PU Crinone und erstmalig Estrifam verschrieben bekommen. Beides sollte ich die 14/15 Tage lang nehmen.

Auf meine Bitte hin haben die Ärzte mir noch einmal Crinone verschrieben, Estrifam aber nicht.

Ich rate dir auch, unbedingt nochmal einen anderen Doc zu kontaktieren.

Klar, bei Crinone steht z. B. dass man es weiternehmen soll, wenn eine SS festgestellt wurde. Da wiederum sagen meine Leute, dass das nicht nötig ist. Mich nervt das auch, dass man manchmal von den Docs was anderes gesagt bekommt, als es in der Packung steht.

mopel

3

Hallo !

Ich habe in 2004 eine erfolgreiche ICSI gehabt und habe sowohl Estrifam als auch Crinone noch länger nach Eintritt der Schwangerschaft nehmen müssen/sollen. So auch jetzt wieder bei meiner Kryo Behandlung.

LG
Dori

4

Hallo,

danke für die Antworten.

Ich bin ja schon mal beruhigt, dass ich nicht die Einzige bin, die es länger nehmen musste.

Anderen Doc fragen? Ich glaub, das trau ich mich nicht. Wenn der das Gegenteil behauptet, mach ich mich nur noch verrückter.

Ich habe heute von einer Bekannten eine "Fachinformation" über Estrifam zugeschickt bekommen . Darin steht, dass es laut Studien keine "Fötentoxine Wirkung " hatte. Wenigstens etwas.

Hoffentlich geht alles gut...

LG

Top Diskussionen anzeigen