Mensvorboten vor NMT-Utrogest schon absetzen??

Hallo-eine Frage an alle Utrogest-Anwenderinnen!

Ich nehme schon seit einigen Monaten Utrogest, da meine 2.ZH bei ES+8 manchmal ES+10 dauert. Die letzten Monate setzte sich meine Periode trotz 2-3 Utrogest täglich nach ES+12 #augenschon durch, ohne daß ich Utrogest abgesetzt hätte. Diesen Monat riet mir meine FÄ 2morgens, 2 Kapseln abends vaginal einzuführen. Heute bin ich ES+11 und habe schon seit 2 Tagen das untrügliche Gefühl meiner Mensvorboten, wie Ziehen im Unterlaib, schwere Beine (habe Krampfadern im linken Bein und spüre die immer vor der mens:-[). Ich finde, daß ich eine hohe Dosis Utrogest einnehme, lese ich hier selten, daß Frauen so viel bekommen.
Meine Frage nun an die Erfahrenen: sollte ich Utrogest schon absetzen und auf die Mens warten oder trotzdem in der hohen Dosierung fortsetzen bis die Mens eintrudelt?? Irgendwie habe ich keine Lust mehr fortzufahren um bis auf ES+14 zu warten.#heul Oder mache ich was falsch? Meine FÄ ist gerade im Urlaub....#kratz

Danke schon einmal fürs antworten....

#blume-Marienengel

1

Hallo Marienengel,

also ich nehme 3x2 Utrogest vaginal am Tag. Das ist in meiner Klink ganz normal. Ich finde dass Du auf Deine Ärztin vertrauen und abwarten sollst. Warum bist Du denn so schaft auf Deine mens?????

LG
Masu

2

Liebe Masu,
oh Gott, ich bin doch nicht scharf auf meine Mens #schock--bitte nicht falsch verstehen! Aber ich fühle so sicher die Vorboten, fühlte mich in der SS anders damals, denke daher 99%, dass es nicht geklappt hat....#schmoll - warum sollte ich die Medis also länger einnehmen als unbedingt notwendig?

Marienengel

3

Hallo Marienengel,

ich würde auch lieber noch abwarten. Auch wenn Du Deinen Körper am Besten kennst, ganz sicher kannst Du nicht sein, ob es wirklich Mens-Vorboten sind.

Sobald Du SB hast, kannst Du doch absetzen, vorher würde ich es nicht tun#kratz. Oder Du wagst morgen mal nen Test (pst. das vergisst Du schnell wieder, denn ich rate doch sonst immer, mit dem Testen so lange wie möglich zu warten;-))

LG Ally#klee

6

Liebe Ally,

schön, daß Du meinen Beitrag auch gelesen hast. Ja, mich beschäftigt die Frage ziemlich, ob absetzen oder nicht, da eigentlich nichts auf ss deutet. Aber ich finde es zu merkwürdig, daß ich trotz Utrogest nie meinen NMT erreiche #gruebel#kratz. Ich hatte ja schon an ES+7 das Gefühl, daß die Mens naht, mit und ohne Utrogest. Ich hasse auch das Geschmiere mit Utrogest, welches dann nahtlos in die Mens übergeht und somit nicht aufhört--an #sex ist da gar nicht mehr zu denken..:-(

Liebe Grüße-Marienengel

P.S.: Wie geht es Dir eigentlich diesen Zyklus ohne Utrogest? Mußt Du mir unbedingt schreiben...

7

Hallo Marienengel,

kann ich schon verstehen, ich finde das Zeugs auch mega-eklig#schmoll. Ich hab oft, wenn #sex zu erwarten war, die Kapseln einfach oral genommen. Ich weiss, dass das bestimmt nicht so toll war, aber ansonsten ging bei mir auch gar nichts#schmoll.

Aber ich würde trotzdem noch warten an Deiner Stelle#schein.

Mein ZB ohne Utrogest kannst Du Dir in meiner VK
anschauen:-(. Wobei die SB schon direkt ab ES da waren, also mehr als seltsam und natürlich total
nervig#schmoll (auch in unserer ZB-Runde kannst Du natürlich nachsehen;-))

LG Ally#klee

weitere Kommentare laden
4

Hallo,
nimm es weiter. Ich habe im vergangenen Monat Utrogest erst am ES+14 abgesetzt, als der Test definitiv negativ war. In diesem Monat nehme ich es weiter. Bin heute ES +13 und der test war positiv. Aber auch ich habe mit dem gedanken gespielt, Utrogest schon gesten bzw. vorgestern abzusetzen, weil ich das gefühl hatte, die Mens kommt bald (Bauchweh etc.). Mach bis ES + 14 weiter, teste und dann entscheide.

Viel Glück!!! Anke

5

Liebe Anke,

#danke für Deine Antwort-d.h., Du hast heute erst positiv getestet??? Dann mal meinen herzlichen Glückwunsch#blume#herzlich#blume!!!!!!!!!

Wenn ich sowas lese, will ich immer Hoffnung schöpfen, aber mir ist nicht übel, die Brüste spannen nicht, nur das altbekannte Ziehen im UL, habe eher das Gefühl von ständigem Hunger, scheiß PMS...:-[
Nimmst Du das Utrogest weiter in der #schwanger und wofür hattest Du es eigentlich bekommen?

Alles Gute-Marienengel

11

Hallo,
also in meiner ersten Schwangerschaft war mir auch nicht übel. Da ist mir erst ab dem dritten Monat bis zum schluß schlecht gewesen - mit ständigen Erbrechen. Das soll heißten: Nichtvorhandensein von Übelkeit ist kein Zeichen für eine nicht vorhandene Schwangerschaft. Und die Brüste spannen auch nicht. Ich habe nicht mit einer Schwangerschaft gerechnet, zumal ich auch nicht soooo müde bin, wie damals in meiner ersten. Also, in dieser SS ist offenbar vieles anders. Aber es fängt ja auch erst an :-)

Utrogest nehme ich weiter, weil es meinen Gelbkörperhaushalt unterstützt. Ich hatte schon in der 1. Schwangerschaft Utrogest. Und trotz Utrogest hatte ich in der frühen Schwangerschaft Blutungen. Um das Problem zu beheben nahm und nehme ich Utrogest.

Kopf hoch, auch wenn der Test negativ sein sollte demnächst. Ich habe auch nicht damit gerechnet, dass er jetzt doch so schnell positiv ausfällt. Ich drück Dir die Daumen. Anke

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen