Wer hat Erfahrungen mit Utrogest UND Duphaston?? (etwas länger...)

Hallo!#gruebel
Ich habe immer sehr unregelmäßige Zyklen seit ich im Juni 2006 die Pille abgesetzt habe. Bei mir wurde vor ca. drei Monaten eine Gelbkörperschwäche festgestellt, die dann mit Utrogest behandelt wurde (12.-25. ZT, morgens und abends je eine Tablette). Doch ich konnte beim ersten Mal die Tabletten nur bis ZT 19 nehmen, dann kamen meine Tage. Beim zweiten Utrogestzyklus hatte ich während der Einnahme zwei Tage Schmierblutungen, einen Tag Blutungen, dann einen Tag gar nichts, dann wieder mehrere Tage SB und zwei Tage Blutungen, doch bis heute warte ich auf meine Tage (ZT 46).
Heute war ich bei meiner FÄ. Da das Utrogest gar nicht richtig gewirkt hat, soll ich jetzt Duphaston nehmen. Das hatte ich Anfang des Jahres schon mal genommen, um meine Tage auszulösen, was prima funktioniert hat.

So, lange Rede kurzer Sinn: Gibt es unter Euch jemanden, der ebenfalls mit beiden Medikamenten zur Behebung einer GKS Erfahrungen gemacht hat? Was hat bei Euch besser funktioniert? Ist von Euch danach jemand schwanger#schwanger geworden?#kratz

Bin dankbar für Eure Erfahrungsberichte!!!
Liebe Grüße#herzlich
Julia

1

Hallo Julia,

ich habe beides schon genommen, Duphaston allerdings nicht sehr gut vertragen, irgendwie wirken die Progesteronmengen im Duphaston bei mir mehr als die vom Utrogest...

Warum sollst du denn am 12. ZT schon anfangen mit dem Utrogest? Ist das nicht ein bisschen zu früh oder hast du immer so super kurze Zyklen? Normalerweise fängt man doch erst nach Eisprung damit an...

Hast du denn schon mal Clomi probiert gegen die GKS? Ist zwar die "umgekehrte Methode" aber hilft ja manchmal besser als Progesteron zuzuführen!

LG,

Hiffelchen

2

Hallo Julia!

Also ich habe mit beiden Mitteln Erfahrungen gemacht. Ich hatte wie Du eine Gelbkörperschwäche und habe 5 Monate Duphaston genommen. Und zwar genauso wie Du immer vom 12. ZT bis 25. ZT. Meine Mens kam dann auch immer genau am 25. Tag, manchmal sogar einen Tag früher.#augen
Was soll ich sagen, es hat geholfen, ich bin jetzt in der 18. SSW #schwanger. Da ich dann die FA gewechselt habe, hat diese mir nach Bestätigung der Schwangerschaft Utrogest bis zum Ende des 3. Monats verschrieben (abends 2 Kugeln vaginal), da sie der Meinung war, dass es besser verträglich ist. Nun, war wohl richtig so, der Krümel hat es sich schön gemütlich gemacht. #freu
Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen. Falls Du deine Mens mal nicht kriegen solltest, nimm das Duphaston einfach weiter, es kann nur helfen.

Gruß, Nessi#herzlich

3

Hallo Nessi,
vielen Dank! Dein Beitrag macht Mut! Bestimmt klappt es jetzt bald...
Gruß
Julia

Top Diskussionen anzeigen