Bauchspiegelung! Womit muss ich rechnen, wie läuft alles ab??

Hallo Mädels!

Ich hab jetzt gut einen Monat nix von mir hören lassen, da ich meinen FA gewechselt habe.

Heute hatten wir den ersten Termin bei der neuen FÄ und sie hat mir gleich einen Termin zur Bauchspiegelung gemacht.
Sie konnte es gar nicht nachvollziehen warum mein alter FA nach 4 Jahren unerfülltem KiWu nicht auf den Gedanken gekommen ist eine Bauchspiegelung machen zu lassen.

Am 13.Nov. ist es dann soweit.
Es wird nach Endometriose geschaut und auch gleichzeitig die Eileiterdurchgängigkeit überprüft.

Jetzt möchte ich gerne von Euch wissen was genau auf mich zu kommt.
Meine FÄ meinte es wäre besser wenn ich den Eingriff stationär machen lasse. Das heißt also das ich insgesamt 3 Tage bleiben muß.

Ich wäre Euch sehr dankbar wenn ihr mir von Euren Erfahrungen erzählen würdet, denn im Moment geht mir glaub ich grad ganz schön die Muffe ;-)

Vielen lieben Dank schon mal
Liebe Grüße Jessika

1

Hallöchen,

meine BS war in 2006. Bei mir war es so. Ich hatte erst ein Vorgespräch im Krankenhaus dor wurde mir dann alles erklärt.

Ein Tag Später musste ich dann nüchtern morgens in Kraknehaus. Dann wurde ich untenrum rasiert voll peinlich#hicks und etwas später haben die mich schon in den OP gefahren, nätürlich vollnarkose.

Bei der OP wird dir der Bauch aufgeblasen mit nem Gas, damit keine anderen Organe verletzt werden. Und dann stechen Sie mit einer Kamera oder so ähnlich auf jedenfall das Ding womit die nachgucken durch den Bauchnarbel und unten bekommst du 2 kleine Schnitte da sind während der OP 2 kleine Scheren durchgesteckt. Dann wird dir über die Scheide eine Kontrastlösung eingeführt mit der sie dann sehen ob alles durchlässig ist. Sollte etwas verklebt sein , dann wird das mit den 2 kleinen Scheren wieder durchgängig gemacht. Aber keine Sorge davon kriegst du nichts mit.

Duch wachst dann wieder auf und kriegst Frühstück. Später kommt der Arzt und sagt wie es war. Ich musste dann nachmittags gleich wieder nach hause. Das mit 3 Tagen kenne ich nicht.

Nach einer bist spätestens 2 Wochen ist alles vergessen. Bis auf die Narbe am Bauchnarbel.

Ist wirklich nicht schlimm.

Ich drück dir die Daumen das alles gut geht.

Lg Renate

7

Hallo Renate,
vielen Dank für Deine ausfürliche Beschreibung. Jetzt kann ich mir ein Bild machen und mich darauf vorbereiten.

Ich drück Dir feste die Daumen für Eure ICSI.
LG Jessika

2

Hallo Jessika,
das ist alles halb so wild, mach dir keine Gedanken.
ich hatte meine BS im Mai.
Bei mir war es so, dass ich früh hin musste (nüchtern) dann habe ich eine tolle Tablette bekommen und bin langsam eingeschlafen. habe noch mitbekommen, dass ich im OP dann die richtige narkose gespritzt bekam aber mehr nicht.
Als ich aufgewacht bin, hatte ich schon ganz schöne schmerzen, aber die schwester hat mir gleich ein schmerzmittel gespritzt und es war alles gut. Konnte dann auch schon nachmittag wieder nach hause.
sehr unangenehm ist nur die luft im Bauch (die müssen sie rein machen, damit sie während der op auch was sehen). das fühlt sich nicht so gut an und ich hatte einige tage danach noch schmerzen in der schulter, das kommt wohl auch durch die luft.
hoffe, ich konnte dir einwenig helfen, wenn du noch fragen hast, meld dich.
LG yvi

8

Hallo yvi,
lieben dank für deine Antwort. Das hat mir sehr geholfen.
Ich hoffe das uns die Bauchspiegelung jetzt etwas nach vorne bringt.
Ich drück euch ganz dolle die daumen für euren Kinderwunsch.
LG Jessika

3

Hi Jessika,

hab meinen Termin zur BS auch am 13.11., deswegen kann ich dir deine Fragen leider nicht beantworten.
Bei mir wird gleichzeitig noch eine Gebärmutterspiegelung gemacht und die Eileiter durchspült. Setze ziemlich große Hoffnungen rein, dass es danach endlich klappt.
Freitag vorher muss ich ins KH zur Vorbesprechung, und um ne Uhrzeit zu bekommen, wann ich Dienstags dann nüchter da sein soll. Es wird auf jeden Fall ambulant bei mir gemacht, das steht schon fest. Ist mir auch lieber so, hab schon ein Kind, da bin ich abends wenigstens wieder zu Hause und mein Mann muss sich nicht noch zusätzlich Urlaub nehmen.
Achja, der Doc sagte noch was von 1-2 Wochen Krankenschein hinterher, je nachdem, wie die Heilung ist.
Bin auch ein bisschen ängstlich, aber hauptsächlich, was das Ergebnis betrifft.
Bin gespannt, wie es läuft.

LG maja

4

Ach so, noch ne Frage: wurde bei deinem Termin der ES berücksichtigt?
Bei mir sagte nämlich beide Docs (Kiwu-Praxis und der operierende Arzt im KH,) es würde keine Rolle spielen, ob dieser Eingriff vor oder nach ES gemacht wird. Weisst du da was?
LG maja

5

Wenn ich mich richtig erinnere, hat das bei mir schon eine Rolle gespielt.
Es sollte auf alle Fälle zwischen dem 10. und 14. ZT gemacht werden.
Aber vielleicht lag das bei mir nur daran, das ich am selben tag wieder nach hause durfte, keine ahnung.
yvi

6

Hallo Maja!

Meine FÄ meinte zu mir das eine Bauchspiegelung eher in der ersten Zyklushälfte gemacht wird, um eine Schwangerschaft auszuschließen bzw. eine Frühschwangerschaft nicht zu riskieren. Mit dem Eisprung an sich hat es glaub ich nichts zu tun. Mehr weiß ich leider auch nicht.
Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen.
Lieben Gruß Jessika

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen